Forum: Wirtschaft
DVAG-Gründer: Milliardär Reinfried Pohl gestorben
obs / DVAG

Er war CDU-Großspender und Merkel-Vertrauter, nun ist Reinfried Pohl im Alter von 86 Jahren gestorben. Der Gründer der Vermögensberatung DVAG war einer der reichsten Deutschen, aber auch ein umstrittener Unternehmer.

Seite 4 von 6
Celestine 13.06.2014, 17:58
30.

Zitat von Klaus100
Der Tod von Schirrmacher war gestern. Von den Medien incl. SPON sehr ausführlich gewürdigt. Der Tod von Herrn Pohl wird heute gemeldet. Was spricht dagegen, den Firmengründer eines Strukturvertriebs von Finanzprodukten zu würdigen. Also haben Sie in beiden Fällen die Möglichkeit, Ihre positiven und negativen Projektionen ausführlich darzustellen. Schreiben Sie sich Ihre Meinung!
Es gab keine Kommentarfunktion, das haben Sie wohl übersehen.

Aber schön, dass man die Idole der neuen Marktwirtschaft würdigen darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Foul Breitner 13.06.2014, 18:07
31. Man muß

Zitat von Celestine
Ja, Danke, die habe ich gestern schon gelesen, ich meinte schreiben, ich hätte gerne etwas dazu geschrieben. Aber der Lehrmeister von Maschmeier ist als Persönlichkeit dem SPON wichtiger. Es wundert mich noch mehr, dass die Nachrufe auf FAZ auch keine Kommentarfunktion haben.
ja auch nicht alles kommentieren. Der WELTklasse Döpfner Artikel gestern hatte übrigens auch keine....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Foul Breitner 13.06.2014, 18:09
32. Es

Zitat von Celestine
Es gab keine Kommentarfunktion, das haben Sie wohl übersehen. Aber schön, dass man die Idole der neuen Marktwirtschaft würdigen darf.
ist ja keiner gezwungen bei Strukturvertrieblern wie den DFAGern anzulegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mymindisramblin' 13.06.2014, 18:17
33. traurig daran finde ich nur -

- dass man mit ehrlicher arbeit niemals so unanstaendig viel geld verdienen kann. und hat er etwa das leben der menschheit bereichert ? geld machen (ich sage bewusst nicht 'verdienen') um des geld machens willen. meine trauer haelt sich in grenzen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oscar Madison 13.06.2014, 18:19
34. Negativimage....

... Wieso "lange Zeit" ? Dieses Image hat sich nicht geändert. So wie bei den meisten Versicherungs-Vertrieben....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jowihan 13.06.2014, 18:44
35. Geschäftsgeheimnis

Reinfried Pohl hat mir mal vor vielen Jahren auf meine Frage sein Erfolgsgeheimnis verraten. Er sagte, es wären ganz simpel die drei großen "G" des Erfolgs: "Geist gefährdet Geschäft". Damit ist alles gesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xcountzerox 13.06.2014, 19:00
36. tja

und so endet die nachricht über seinen tod. so unbeachtet unter nachrichten über künstliche befruchtungen.

die hoffnung, dass kommende generationen solche parasitären abzocksysteme ablehnen und sich die empathie und echte soziale fürsorge durchsetzt. die altersarmut kommt mit grossen schritten. unter anderem dank dieser drückerkolonnen wie dvag.

die provisionssysteme haben sich längst als eine unsinnige und ungerechte idee entlarvt. abschaffen und gegen honorarbasierte systeme austauschen. das ist der einzige weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zaphod 13.06.2014, 19:07
37. Goldenes Zeitalter

Einer der letzten Recken aus IOS-Tagen ist von uns gegangen. Ein Idol aus den goldenen Zeiten des Finanzvertriebs, als Provisionen noch beliebig hoch waren und Incentive-Veranstaltungen noch Spass machten und nicht nur der Steigerung der Beratungsqualität dienen mussten. Sachkundeprüfungen, Beratungsprotokolle und gierige Anlegerschutzanwälte -all das gab es noch nicht. Dafür ehrgeizige junge Vertriebler, die bereit waren, für eine goldene Uhr ihrer Oma einen Bausparvertrag zu verkaufen.

Kick-Backs waren nicht anrüchig und gezillmert wurde, was das Zeug hält. Etwas jünger waren dann die Mitglieder der Kölner Schule, die es ebenfalls ordentlich krachen ließen. Heute werden all die Ohovens, Maschmeiers, Jagdfelds nachdenklich werden und die cash wird in schwarzer Bordüre erscheinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jcsf 13.06.2014, 19:27
38. Traurig...

...über die vielen bösen Kommentare von Menschen die Hrn Dr. Pohl nicht gekannt haben! Ja er war Vermögensberater und ja er war Millionär, aber er hat hart für seinen Erfolg gearbeitet und er war immer sehr grosszügig seinen Mitmenschen gegenüber! Er war ein intelligenter Mann und ein absoluter Familienmensch! Ihr solltet euch schämen so bösartig und verachtend über jemanden zu urteilen den ihr nicht persönlich gekannt habt! Wahrscheinlich aus purem Neid, weil ihr selber nichts auf die Reihe bekommt! Konzentriert euch mal besser auf euch und euer Leben anstatt über Fremde zu urteilen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bwkben 13.06.2014, 20:06
39.

Zitat von jcsf
...über die vielen bösen Kommentare von Menschen die Hrn Dr. Pohl nicht gekannt haben! Ja er war Vermögensberater und ja er war Millionär, aber er hat hart für seinen Erfolg gearbeitet und er war immer sehr grosszügig seinen Mitmenschen gegenüber! Er war ein intelligenter Mann und ein absoluter Familienmensch! Ihr solltet euch schämen so bösartig und verachtend über jemanden zu urteilen den ihr nicht persönlich gekannt habt! Wahrscheinlich aus purem Neid, weil ihr selber nichts auf die Reihe bekommt! Konzentriert euch mal besser auf euch und euer Leben anstatt über Fremde zu urteilen!
Dem schließe ich mich an. Ich arbeite in Marburg und bin Herrn Pohl morgens des öfteren auf dem Weg zur Arbeit (vorbei an der DVAG Zentrale) begegnet. Er war stets sehr höflich, in meinem alten Beruf habe ich auch für seine Söhne gearbeitet. Alle waren sehr nett und auch sehr großzügig was Trinkgeld anging. Des Weiteren hat Herr Pohl sehr viel Geld für gute Zwecke in dieser Stadt gespendet und er war dabei sehr bescheiden. Mal von den Methoden der DVAG Drücker abgesehen (habe nie die Erfahrung gemacht) bedauere ich sehr den Tod dieses Mannes. Für die Stadt Marburg und für die Krebsforschung der Universität Marburg ein herber Verlust.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6