Forum: Wirtschaft
E-Autos in Europa: EU fordert Hunderttausende Elektro-Zapfsäulen
dapd

Brüssel will Europas Energiewende massiv vorantreiben: Laut einem Zeitungsbericht sollen entlang wichtiger Verkehrsadern Hunderttausende Tankstellen für Elektroautos und Flüssiggasmobile entstehen. Allein in Deutschland ist von 150.000 Ladestationen die Rede.

Seite 1 von 25
kenterziege 23.01.2013, 20:16
1. Autobahn A1

Zitat von sysop
Brüssel will Europas Energiewende massiv vorantreiben: Laut einem Zeitungsbericht sollen entlang wichtiger Verkehrsadern Hunderttausende Tankstellen für Elektroautos und Flüssiggasmobile entstehen. Allein in Deutschland ist von 150.000 Ladestationen die Rede.
Auf der Autobahn A1 bei der Rastätte Tecklenburg stehen bereits 2 E-Tanksäulen genau neben den Behindrten-Parkplätzen. Ich habe da noch nie ein E-Auto gesehen! Reine Verschwendung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LJA 23.01.2013, 20:25
2. Is' ja ganz toll

Das nützt aber gar nichts, wenn die Kisten nach wie vor zwischen 60 und 180 Minuten zum Aufladen benötigen und ca. einmal pro Stunde an den Stecker müssen. (Im Winter alle 4-5 Tage, auch wenn gar nicht gefahren wird)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mc6206 23.01.2013, 20:26
3. Das wird so wie mit den Glühbirnen

Zitat von sysop
Brüssel will Europas Energiewende massiv vorantreiben: Laut einem Zeitungsbericht sollen entlang wichtiger Verkehrsadern Hunderttausende Tankstellen für Elektroautos und Flüssiggasmobile entstehen. Allein in Deutschland ist von 150.000 Ladestationen die Rede.
Wer sind die Abgeordneten, welche Parteien, welches Land versucht das durch zu drücken. Welche Lobyby war an der Entscheidung maßgeblicht beteiligt.

Ich empfinde diese Gesichtslosigkeit der Brüsseler Bürokratie erbärmlich. In einer normalen Demokratie, müssen die Politiker gerade stehen für das was sie veranstalten. Bei der EU könnte es sich auch um das Zentralkommittee der DDR handeln, man weiß nicht wer was entscheidet und unterstützt.

Ich bin normalerweise für die EU, aber diese Glühbirnen und jetzt diese Geschichte sind doch sehr schockierend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EchoRomeo 23.01.2013, 20:27
4. Demnächst müssen auch die Alpen weg

damit die Durchblicker in Brüssel freie Sicht zum Mittelmeer haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ingmar E. 23.01.2013, 20:27
5.

Letztes Jahr wurden nichtmal 3000 Elektrowagen neu zugelassen. Aber wir brauchen 150.000 Tankstellen. Offensichtlich eine sehr energiesparende Technologie :D.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheBear 23.01.2013, 20:27
6. Was für

Zitat von sysop
Brüssel will Europas Energiewende massiv vorantreiben: Laut einem Zeitungsbericht sollen entlang wichtiger Verkehrsadern Hunderttausende Tankstellen für Elektroautos und Flüssiggasmobile entstehen. Allein in Deutschland ist von 150.000 Ladestationen die Rede.
Was für ein Schwachsinn. Anstatt mal endlich ernst zu machen mit R&D um eine ordentliche Batterie entwickeln und auf den Markt bringen zu können, will man überall Krücken für Hinkende verteilen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cephalotus 23.01.2013, 20:29
7. naja

Entlang der A9 baut man versuchsweise ja ein enge E-Tanksäulennetz auf, die Frage ist allerdings, welchen praktischen Nutzen man sich davon vrspricht. Ein typisches E-Auto kommt auf der Autobahn 100km weit, das bedeutet, dass ich alle 100km für wenigstens 30-40 Minuten eine Rast einlegen muss, das ist schlichtweg nicht praktikabel und daher fällt mir schwer, an den Nutzen dieser Infrastruktur zu glauben.

Sinnvoller erschienen mir da schon E-Zapfsäulen für die städtischen Laternenparker ohne eigene Garage, aber auch das birgt gewisse Probleme mit sich.

Etwas völlig anderes ist die Erdgastankstellendichte. Könnte man die von heute knapp 1000 auf meinetwegen 10.000 erhöhen dann würde nahezu jedes Argument gegen Erdgas als Treibstoff entfallen. Erdgas wäre der Treibstoff meiner Wahl, müssten wir uns heute nochmla ein Auto zulegen. Aber nur, wenn es mehr Tankstellen gäbe.

Mit Methan als Treibstoff ist auch ein nachhaltiger Ökopfad möglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Unterthan 23.01.2013, 20:29
8. Strompreis

An sich eine gute Idee. Die Politiker mögen mir nur noch erklären, warum der Strompreis schneller als der Benzinpreis steigt und warum man dann schlau sein soll, wenn man auf Strom umsteigt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 23.01.2013, 20:30
9. Energiewende vs Strompreise

Zitat von sysop
Brüssel will Europas Energiewende massiv vorantreiben: Laut einem Zeitungsbericht sollen entlang wichtiger Verkehrsadern Hunderttausende Tankstellen für Elektroautos und Flüssiggasmobile entstehen. Allein in Deutschland ist von 150.000 Ladestationen die Rede.
Da strom immer teurer wird dank der linken ökowende lohnt sich ein e-auto doch gar nicht mehr zumal wenn man noch die kosten wie hier der zapfsäulen dazu rechnet denn diese werden auch über den preis bezahlt. E-autos waren gestern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25