Forum: Wirtschaft
Ein Tag als DHL-Zusteller: Wenn der Paketbote vergeblich klingelt
SPIEGEL ONLINE

Das ist so nervig: Paketzusteller klingeln nicht, sondern werfen einfach nur Benachrichtigungen in den Briefkasten. Moment, stimmt das wirklich? Ein Selbstversuch als DHL-Bote. Von Nicolai Kwasniewski

Seite 2 von 17
Katzenkönig 08.07.2016, 13:38
10. Paketzusteller? - Sicher kein Traumberuf...

Ich, aus meiner bescheidenen Erfahrung heraus, kann nur sagen, dass ich in den letzten Jahren keine große Not mit der Paketzustellung hatte. Bisher ist immer alles eingetroffen, meist pünktlich, und ansonsten doch im vorgegebenen Zeitfenster. (Falls doch einmal etwas auf dem Postweg verloren ging, ist bisher immer alles reibungslos erstattet worden...) Meine Paketabholstellen liegen in nächster, bis näherer Umgebung.
Man sollte einfach zur Kenntnis nehmen, dass es dem Zeitgeschehen geschuldet ist, - und man davon ausgeht, - dass jedwede Bestellung, Lieferung, umgehend und fast sofort, bis ins Wohnzimmer, zu erscheinen habe!
Nun, die meisten werden sich erinnern, es gab auch andere Zeiten, wo man wochenlang auf irgendein Paket warten musste...

Also anbetracht der Tatsache, was man als pseudoselbstständiger, oder doch zumindest nicht reich entlohnter Paketzusteller verdient, zolle ich den Herren meinen Respekt!
An alle anderen, die sich hier voller Geltungsdrang und Selbstüberschätzung beschweren, versucht euch einmal selbst in diesem undankbaren Gewerbe!

Beitrag melden
allessuper 08.07.2016, 13:39
11. ungelesen, aber hier Erfahrungswerte dazu..

..in bestimmten Vierteln wohnen solche unsoziale Menschen, die gern nur von ihren Nachbarn profitieren wollen, selbst meistens auf Achse sind und entsprechend nichts zurückgeben, und grundsätzlich nichts mit sozialem Verhalten am Hut haben. Und das führt dazu, dass letzendlich die Zusteller darunter zu leiden haben, denn kaum jemand mag einseitig helfen und nett sein.

Beitrag melden
allessuper 08.07.2016, 13:41
12. Wem es nicht passt kann ja im nächsten Laden kaufen.

Diese "Ich bin König Kunde"-Mentalität schreit zum Himmel. Doch, man kann etwas dafür. Einfach mal öfter im nächsten Laden kaufen. Feudal geht die Welt zugrunde.

Beitrag melden
trader_07 08.07.2016, 13:43
13. Mein Paketzusteller...

Mein Paketzusteller stellt im Falle meiner Abwesenheit das Paket einfach auf die teilüberdachte Terrasse. Schön, wenn man weit draußen in der Pampa wohnt - hier kommt nix weg.

Beitrag melden
Airkraft 08.07.2016, 13:46
14. Kann ich bestätigen!

Habe mittlerweile ein Schildchen neben meiner Klingel mit: Bin da, Bitte fest und lange klingeln! Es klappt aber trotzdem nicht mit der Zustellung. Habe die Hoffnung mittlerweile aufgegeben. Finde das besagte Kärtchen und hole mir das Päckchen am nächsten Tag in der Filiale ab :-(

Beitrag melden
oschn 08.07.2016, 13:47
15. Umgekehrt

Bei mir ist es lustigerweise umgekehrt. Die Zusteller geben immer alles im 3. Stock ab. Warum? Weil dort Rentner wohnen, die immer zu Hause sind. Also wird gar nicht erst woanders geklingelt.

Beitrag melden
laurent1307 08.07.2016, 13:47
16. Die Gottschalkbrüder sind schuld!

Seit die beiden Spassvögel mit ihrer Werbung für DHL worldwide, die Globalisierung eröffneten, stecken die Unternehmen mehr Geld in Imagekampagnen, statt in fair bezahlte Gehälter für ihre Mitarbeiter!

Beitrag melden
dancar 08.07.2016, 13:48
17. einfach den

...und schon würden die gestressten Boten (das sind sie bestimmt) auch gerne 2-3 Stockwerke nach oben laufen; ich mache das immer, weil
1. diese Boten - wegen viel zu günstigen Transportkosten - schlicht und einfach unterbezahlt sind und
2. eine gute Dienstleistung mit einem Trinkgeld belohnt werden sollte (sehe keinen großen Unterschied zu einer Bedienung in einem Restaurant, die bekanntlich 5-10% Trinkgeld bekommen sollen); durch die vollen Straßen einer Großstadt zu kurven und ständig einen Parkplatz zu suchen ist bestimmt anstrengender als ein paar Teller von der Küche zum Gast zu tragen...

Beitrag melden
egon_kallinski 08.07.2016, 13:51
18. Nicht der DHL-Bote, aber der ganze Rest

Ich arbeite zu Hause, Fenster zur Strasse. Meist höre ich das Paketauto am Geräusch der Schiebetüren. Falls nicht, gibt es ja immer noch die Klingel an der Tür. Wenn das auch nicht hilft, habe ich noch einen Hund, der neben mir liegt und die Klingel verlässlich mit Bellen kommentiert. Trotzdem finde ich immer mal wieder eine Benachrichtigungskarte wegen eines Paketes im Briefkasten. Das kann nur bedeuten, dass noch nicht einmal der Versuch gemacht wurde. Einfach sofort die Karte ausgefüllt und eingeworfen.

Beitrag melden
globalundnichtanders 08.07.2016, 13:51
19.

Zitat von allessuper
Diese "Ich bin König Kunde"-Mentalität schreit zum Himmel. Doch, man kann etwas dafür. Einfach mal öfter im nächsten Laden kaufen. Feudal geht die Welt zugrunde.
Natürlcih bin ich als Kunde König.

Was bitte ist feudal daran, eine Dienstleistung, die man bezahlt, in Anspruch zu nehmen und sich zu ärgern, wenn die bezahlte Dienstleistung nicht oder nur unzufriedenstellend erbracht wird?

Wenn Sie einen Neuwagen kaufen und erhalten einen zerdellten Jahreswagen, ist es dann auch feudal wenn sie das nicht so prickelnd finden?

Beitrag melden
Seite 2 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!