Forum: Wirtschaft
Ein- und Zwei-Cent-Münzen: Kleve schafft das Kleingeld ab
DPA

Die Kassen sollen leerer werden: Einzelhändler im nordrhein-westfälischen Kleve verbannen Ein- und Zwei-Cent-Münzen aus ihren Geschäften. Statt exakt zu kassieren, runden sie auf oder ab.

Seite 1 von 24
lacrimae_mundi 01.02.2016, 17:10
1. Nicht ganz so neu

Die Drogeriekette DM praktiziert das schon seit langem. Dort enden die Preise auf 5 Cent. Und im Falle von Abweichungen (z. B. bei Fotoentwicklung) wir an der Kasse abgerundet. Kleves ist somit nicht der Vorreiter in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
giftzwerg 01.02.2016, 17:12
2. Überfälliger Schritt!

Kein Mensch braucht ernsthaft 2-Cent-Münzen. Auch die 20iger sind eigentlich überflüssig. Eine Vereinfachung des Münzgeldes wäre wirklich schön. Andernfalls sammeln sich immer die Kupfergeldberge daheim, die man ja nie los wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pacos41 01.02.2016, 17:12
3. Endlich!!!

Die Klever sind so clever, weil sie nah an den Niederlanden wohnen. Denn dort ist es bis auf wenige Ausnahmen (z.B. Aldi) üblich, auf 5 Cent auf,- oder abzurunden. Zuerst stand ich dieser Handhabung auch skeptisch gegenüber, dann aber merkte ich, daß sich alles ausgleicht. Mal zahlt man nach Summierung aller Waren zwei Cent mehr, mal weniger. Eben auf volle fünf Cent. Das ist eine großartige Sache und erspart einem die Ein,- und Zweicentmünzen im Portemonnaie. Die Holländer machen das schon seit etlichen Jahren, die sind einfach praktischer veranlagt als unsere deutschen Händler und unsere Gesetze, die ohnehin nur alles zerreden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stilus 01.02.2016, 17:14
4. Eigentlich wäre es logisch

wenn der Einzelhandel die Preise anders gestalten würde.
Statt 99 Cent für die Butter 1 Euro, statt 66 Cent für einen anderen Artikel 65 Cent usw..
Wäre logisch und allemal ehrlicher.
Dann könnte man sich Aktionen dieser Art sparen und der Kunde könnte die Preise besser vergleichen. Und bitte die Benzinpreise auch berücksichtigen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dietereng 01.02.2016, 17:15
5. Abzocke

I wette das nun jeder Artikel anstatt 0,99 nun nur noch 0,98 oder gar 0,991 kostet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mfluch 01.02.2016, 17:18
6. Auch in Finnland

Auch in Finnland ist dies Tagesordnung. Mindestens schon seit Einführung des Euros...

Sehr nützlich. Für die 1 und 2 ct habe ich noch nie Verständniss gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldsiamsir 01.02.2016, 17:18
7. Nicht so ganz

Zitat von lacrimae_mundi
Die Drogeriekette DM praktiziert das schon seit langem. Dort enden die Preise auf 5 Cent. Und im Falle von Abweichungen (z. B. bei Fotoentwicklung) wir an der Kasse abgerundet. Kleves ist somit nicht der Vorreiter in Deutschland.
Bei dm ist es einfach, da die Preise durchweg schon auf 5ct enden. Die paar Photos machen nichts aus, weshalb den Händler das Abrunden nicht stört. Da Kleingeldhandling wird aber nicht vollständig vereinfacht, da die Kunden ja weiterhin mit 1 und 2 ct Münzen bezahlen dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bondurant 01.02.2016, 17:21
8. Abrunden

ist ok, Aufrunden nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
solaris_3001 01.02.2016, 17:21
9. 0,49€ - 0,79€ - 0,99€ - 1,49€ - 1,79€ - 2,99€

Wie wäre es denn, wenn der Einzelhandel endlich mal mit den krummen Preisen aufhört?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 24