Forum: Wirtschaft
Einflussnahme auf Politiker: Mit diesen Tricks wollen Lobbyisten die Tabakwerbung ret
wrongside pictures/ imago images

Nach langem Widerstand wollen sich CDU und CSU dazu durchringen, die Tabakwerbung einzuschränken. Doch Lobbyisten verunsichern Politiker gezielt mit irreführenden Behauptungen.

Seite 17 von 17
kuac 16.04.2019, 09:27
160.

Zitat von Stäffelesrutscher
Die Aussage der Tabaklobby »Die aktuell in Rede stehenden weiteren Werbeverbote würden jedoch zusammen mit den schon existierenden den Unternehmen die Möglichkeit nehmen, erwachsene Konsumenten außerhalb der Verkaufsstätte anzusprechen« würde ich doch mal genauso beim Wort nehmen wie Portia es in Shakespeares »Kaufmann von Venedig« mit dem Stück Fleisch nahm: Dann wird eben ausschließlich Außenwerbung zugelassen, die NUR noch erwachsene Konsumenten zu Gesicht bekommen. Also weder Minderjährige (egal ob Konsumenten oder nicht) noch erwachsene Nicht-Konsumenten, sprich Nichtraucher. Findet die Tabaklobby kein Mittel, das diese Bedingung erfüllt, hat sie Pech gehabt.
Ich glaube, dass die Tabaklobby nun ein unlösbares Problem hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rloose 16.04.2019, 09:29
161.

Zitat von mwroer
Lieber Mitforist - es war die Regierung Schröder - SPD - die gegen die Richtlinie 2003/33/EG *geklagt* hat - nicht die CDU. Es war die SPD die als Koalitionspartner der CDU 2005 bis 2009 das Thema mit keinem Wort erwähnt hat. Vielleicht sollte man politische Entwicklung - vor allem mit Blick auf die SPD - nicht nur auf Frau Merkel beschränken. Die SPD war nahezu immer mit dabei, auch in den Landesregierungen, und ist keinen Deut besser als die CDU in dieser Hinsicht. Die SPD macht, bis zur Europawahl, ein bisschen Wahlkampf mit 'links' und 'grün' und 'gerecht'. Das ist prima. Was mich ein bisschen erschreckt ist dass SPD Sympathisanten so ein massiv schlechtes Langzeitgedächtnis haben.
Es sind aber die Parlamentarier mit dem C im Parteinamen, die jahrelang eine Umsetzung der Tabakrichtlinie der EU in diesem Land verhindert haben. Das wissen Sie genau und es stand auch im Artikel, auf den Sie hier antworten. Dieselben Parlamentarier übrigens, denen wir auch bald zu verdanken haben, dass wir Strafe für die Nichtumsetzung der Güllerichtlinie bezahlen dürfen. Auch ein Gesetz, was erfolgreich zum Nutzen aller restlichen Europäer umgesetzt wurde, nur nicht in diesem Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yvowald@freenet.de 16.04.2019, 09:49
162. Herrschaft der Lobbyisten nicht gewünscht

Zitat von rloose
Es sind aber die Parlamentarier mit dem C im Parteinamen, die jahrelang eine Umsetzung der Tabakrichtlinie der EU in diesem Land verhindert haben. Das wissen Sie genau und es stand auch im Artikel, auf den Sie hier antworten. Dieselben Parlamentarier übrigens, denen wir auch bald zu verdanken haben, dass wir Strafe für die Nichtumsetzung der Güllerichtlinie bezahlen dürfen. Auch ein Gesetz, was erfolgreich zum Nutzen aller restlichen Europäer umgesetzt wurde, nur nicht in diesem Land.
Es ist schon sonderbar, daß sich hinter dem Rücken der sogenannten C-Parteien wirtschaftlich starke Interessengruppen sammeln, um dort ungestört "ihr Süppchen zu kochen".
Das dabei das Gemeinwohl mißachtet wird, sollte auch den Vorständen dieser C-Parteien (Unionsparteien) bekannt sein. Dauerhaft werden diese Parteien mit einer solchen Strategie und Taktik bei Wählerinnen und Wählern nicht punkten können. Die überwiegende Mehrheit will saubere Verhältnisse und keine "Herrschaft der Lobbyisten" und ihrer Geldgeber im Hintergrund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K. Larname 16.04.2019, 12:11
163.

Zitat von xlabuda
Suchtmittelkonsum wie Alkohol, Rauschgifte (auch die sogenannten medizinisch indizierten), Straßenverkehr usw. verbietet, sondern sogar noch fette Steuereinnahmen eintreibt, sollte da gar nichts verboten werden - das wäre absolut doppelzüngig.
Das ist noch der winzigste Aspekt, ich beziehe mich auf viel größere Zusammenhänge. Die industrielle und lobbypolitikgestützte Vergiftung der Menschen, siehe die Industriebeispiele in meinem Beitrag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axel.hag 16.04.2019, 12:11
164. Lobby

Zitat von Bibs1980
wird von Regierungsseite immer der Jugendschutz als Argument angeführt, weshalb dieses Genussmittel für Erwachsene verboten bleiben soll. Allein dieser Zusammenhang ist mehr als schräg. Es wird immer von einem falschen Signal gesprochen, aber beim Tabak traut man sich noch nicht mal an ein Werbeverbot. Ich bin für: striktes Tabakwerbeverbot, Rauchwaren raus aus den Supermärkten und nur noch Verkauf über Fachgeschäfte einschl. Ausweiszwang. Das gleiche wünsche ich mir auch für harten Alkohol.
Die Finanzmitel der legalen Cannabis-Lobby sind noch nicht genug, um mit der Tabak-Lobby mithalten zu können.
Keine Macht ohne Lobby. Von wegen, "Wählervotum"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollflüsterer 16.04.2019, 17:57
165. Tabakwerbung und Jugendliche

Zitat von camshaft_in_head
ich soll hier Beweise bringen für Theorien die sie aufstellen? Ich hab nur auf ihre irrsinnigen Beiträge gekontert. Liefern Sie doch erstmal Beweise. Dann machen wir weiter. Danke
Ich widerspreche der These, dass Tabakwerbung überhaupt keinen, null Einfluss auf Jugendliche und ihre Affinität zum Rauchen hätte,
und belege das mit einer seriösen Studie.
Darauf kommen sie und widersprechen meiner Aussage komplett und behaupten wörtlich: "die Werbung ist nicht das Problem".

Meinen sie nicht, dass sie dann außer ihrer Anekdote aus der Kindheit, nicht vielleicht auch etwas liefern sollten?
Aber gut, dann mal los:

https://www.cochranelibrary.com/cdsr...3439.pub2/full
Zitat:
Längsschnittstudien deuten übereinstimmend darauf hin, dass die Exposition gegenüber Tabakwerbung und -promotion mit der Wahrscheinlichkeit verbunden ist, dass Jugendliche mit dem Rauchen beginnen.

https://www.dak.de/dak/download/stud...13-1318354.pdf

https://www.dkfz.de/de/tabakkontroll...aten_final.pdf

https://verbaende.com/news.php/Deuts...dukte?m=127220

https://www.rauchfrei-info.de/inform...-jugendlichen/

https://www.faz.net/aktuell/wissen/m...-12225368.html

http://www.kn-online.de/Nachrichten/...er-zum-Rauchen

https://www.stern.de/gesundheit/disk...e-8570564.html
und Kinder live:
https://www.youtube.com/watch?v=yvDxJxJn1VQ

Immer noch eine angeblich irrsinnige These meinerseits?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hektor2 16.04.2019, 19:34
166. Anfang

Zitat von agnus
Jeder darf natürlich seine Gesundheit ruinieren wie er das möchte. Hersteller v. Produkten deren primäre Wirkung darin besteht Krankheiten zu erzeugen w. zB Sucht, COPD (Raucherlunge), pAVK (Schaufensterkrankheit), Herzinfarkt, Schlaganfall etc sollten aber für d. Kosten d. dadurch d. Allgemeinheit entstehen aufkommen. D. imaginären Kosten, (Leid d Erkrankten) werden d. Erkrankten wohl weiterhin selbst tragen müssen.
Wenn Sie damit anfangen, kommen Sie, sofern Sie logisch überlegen, sehr schnell an den Punkt, dass dann letztendlich jeder seine Krankheitskosten selber trägt: Die Übergewichtigen, die Untergewichtigen, die Extremsportler, Alkoholiker, Raucher, Drogis usw. usf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil7685 16.04.2019, 20:02
167.

Zitat von wi_hartmann@t-online.de
Daß die Tabakwerbung und der Verkauf an jeder Ladenkasse nicht eingeschränkt wird liegt doch nahe, schliesslich geht es um enorme Einnahmen für den Staat.
Diese Verkaufseinschränkungen gehen absolut nach hinten los. Wenn ich in Ländern bin, in denen es nicht überall Zigaretten gibt rauche ich mehr als in Deutschland. Weil man immer auf Vorrat kaufen muß und dann (also ich zumindest) mehr raucht wenn man immer eine ganze Stange Zigaretten zu Hause/im Auto hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil7685 16.04.2019, 20:05
168.

Zitat von hansjoerg.gloede
... als Werbung für Tabak und Alkohol im öffentlichen Raum ist das Zelebrieren des Alkohol- und Tabakgenusses in neuen aktuellen Filmen. Ich meine nicht nur Babylon, sondern in nahezu jedem Krimi machen durchgeknallte Polizisten vor, wie schön und beruhigend es ist, zu trinken und zu rauchen...
Die rauchen doch auch alle! Es wäre doch vollkommen absurd, in einem Film nichtrauchende Kriminalpolizisten oder Künstler zu zeigen. Das hat doch NULL Realitätsbezug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 17