Forum: Wirtschaft
Einigung auf Zypern-Hilfe: Ran an die Ersparnisse der Bankkunden
AP/DPA

Es geht um Gerechtigkeit, aber auch um Pragmatismus: Zypern muss die Bankkunden des Landes teilenteignen, um die Schulden des Landes zu lindern. Ein richtiger Schritt, denn allein die Steuerzahler können die Last der Euro-Krise nicht länger tragen. Jetzt beginnt Phase vier der Euro-Krise.

Seite 30 von 80
Baikal 16.03.2013, 16:28
290. Aber das war, ist und bleibt

Zitat von msmt
zahlen muss nicht der Verursacher sondern der Teil der Bevölkerung, der sowieso schon mit Arbeitslosigkeit, Gehaltskürzungen etc. zu kämpfen hat. Ich bin entsetzt über diese Entwicklung. Bisher war ich unbedingt für einen Erhalt der EU, aber langsam wachsen die Zweifel, ob wir hier nicht ein Monstrum geschaffen haben, welches wir nicht mehr kontrollieren können. Schade, wieder einmal eine vertane Chance.
doch das Ziel des Vehikels Euro: durch eine innere Abwertung einen großen Wirtschaftsraum "wettbewerbsfähig" zu den großen Spielern USA und China zu machen, den kleingeistigen Politikern wie Murksel und Schäuble, natürlich auch Rompelpompel und Barosso zu großen Figuren zu machen, zur Weltmacht, die ihren Willen anderen aufzwingen kann. Deswegen wird doch jedes Land aufgenommen, ganz gleich welcher Qualität: die Masse soll es bringen. 500 Millionen Menschen und der kleine Schulz aus Würselen als Anführer! Von den ganzen schönen Posten der anderen Politgrößen gar nicht mal zu reden. Macht, Hauptsache Macht und Bedeutung.Darum geht es und natürlich auch darum, der Industrie gefällig zu sein, ihr den Weg zu bereiten und im Gegenzug auch hier die schönen Posten einzukassieren. Das Haus Europa ist nicht für die Bewohner da, sondern für die Mietrenditen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steinwald 16.03.2013, 16:29
291. So

Tja, so leids mir tut, aber das mit dem Euro war wohl nix. Schade. Ich mag den eigentlich. Und ich fände es schade, wenn er erst eingehen müßte, damit alle merken, was wir an ihm hatten. Aber leider wissen wir nun auch, daß dieselbe Währung für unterschiedliche Volksiwrtschaften halt net sooo der Hammer ist. Insofern: laßt ihn uns dann eben abschaffen oder zumindest auf die Länder beschränken, die ihn sich leisten können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raumschautor 16.03.2013, 16:32
292. Unglaublich

Erst laden die Internationalen Wucher diesen kleinen Ländern unglaubliche Schulden auf und nun alimentieren wir diese Kriminellen auch noch für Ihre Praxis. Und jetzt müssen die kleinen Sparer auch noch zahlen.

Was ist hier los? Subventionen und Transferzahlungen an die arbeitenden Menschen und die Arbeitslosen wird kriminalisiert aber Subventionierung der Finanzmärkte ist "alternativlos".

Wir sind endgültig in einer verdeckten Kleptokratie angekommen.
Wer es noch nicht gemerkt hat, der wird das mit leichter Zeitverzögerung im Laufe der nächsten 5-8 Jahre noch merken.

Den heillosen Deppen die CDU/SPD/Grüne wählen sei dank.

Zitat von sysop
Es geht um Gerechtigkeit, aber auch um Pragmatismus: Zypern muss die Bankkunden des Landes teilenteignen, um die Schulden des Landes zu lindern. Ein richtiger Schritt, denn allein die Steuerzahler können die Last der Euro-Krise nicht länger tragen. Jetzt beginnt Phase vier der Euro-Krise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muunoy 16.03.2013, 16:32
293. Was regen sich hier eigentlich alle auf?

Zitat von chemorist
Der Beweis, das im Notfall die Politik auf dein Konto zugreifen kann! Das wird nicht ohne folgen bleiben! Sehr schnell wird hier auch die Frage aufkommen, ob der Staat im Notfall dir Geld wegnehmen kann! Das ist ein Supergau!! Ich sage das jetzt schon Voraus! Das wird damit enden das wir die Lohntüte wieder haben wollen!
Die Aufregung hier verstehe ich nicht. Schließlich werden auch wir schleichend durch die finanzielle Repression und immer höhere Steuern und Abgaben schleichend enteignet. Da finde ich den direkten Zugriff aufs Bankkonto ehrlicher. Schließlich hat man auf Zypern bisher nahezu keine Steuern zahlen müssen. Ich kennen mehrere Leute (alles keine Russen), die auf Zypern Firmen gegründet haben, um sich ihr Honorar auf internat. Projekten dorthin überweisen zu lassen, um der Besteuerung in ihrem Heimatland zu entgehen.
Der Skandal der sog. Hilfszahlungen besteht darin, dass hier eine Steueroase, die massiv Steuerhinterziehung gefördert hat, durch das Geld derjenigen gestützt werden soll, die so blöd waren, ihr Welteinkommen immer schön in der Heimat zu deklarieren. Ich bin einer von diesen Deppen und werde mir nun überlegen, ob ich mein Verhalten in Zukunft nicht ändern soll.
Im Übrigen hat auch in DE der Staat immer den Finger auf dem Vermögen seiner Bürger. Warum sonst werden deshalb für die private Altersvorsorge nur eigentlich unlukrative Produkte steuerlich gefördert, bei denen der Staat immer Zugriff auf das Geld hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salaria 16.03.2013, 16:33
294. Das ist gerecht!!

Ich verstehe diesen Aufschrei hier nicht. Kann mir einer erklären, wie eine Nation wie Zypern es schafft Deutschland im Medianeinkommen mit ~10% zu übertreffen? ... und dies ganz ohne Industrie? Ich habe in Zypern weder Bosch, BMW, VW oder irgendetwas vergleichbares gesehen. Sieht so aus, das das Medianeinkommen vor allem durch die Banken erzielt wurde. Heißt, diejenigen, die jetzt zur Kasse gebeten werden, sind in der großen Mehrzahl diejenigen, die sich über die Banken bereichert haben und dann nach der Rettung dieser gerufen haben. Nach meiner Meinung hätte man alle 17Mrd. so einsammeln sollen. 7% sind nicht viel. und 10% ab 100.000 erst recht nicht. Wer mehr als 100.000hat sollte locker 20% abgeben oder besser 25%, wie die Deutschen, die Ihr Geld in der Schweiz unversteuert hatten.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 16.03.2013, 16:33
295.

Zitat von winnirich
was noch interessant wäre, zu erfahren, wie es mit den aktuellen Boni (2012/2013) der betreffenden Banker auf Zypern bestellt ist. Gibt es hierzu nähere Informationen?
Was wollen Sie erfahren? Boni ist vertraglich vereinbart und muss ausgezahlt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luny 16.03.2013, 16:34
296. On top

Zitat von steven180482
Ich für meinen Teil finde es fair, wenn so die Kunden dieser völlig aufgeblähten ausländischen Banken an den Kosten beteiligt werden, bevor unsere Steuergelder dafür aufgewandt werden müssen, lehne entsprechendes in Deutschland aber solange ab, wie wir unsere Haushalte über Kürzungen bei Sozialleistungen, Subventionen und höhere Steuern sanieren können.
Hallo Steven180482,

Zypern bekommt 10 Milliarden EUR an Hilfsgeldern. Das sind letztendlich Steuergelder, außer Zypern würde diesen "Kredit" zurückzahlen.

Die Beteiligung der Bankkunden soll die Differenz zwischen den
gewährten 10 Milliarden und den geforderten 17 Milliarden EUR
abdecken.

Für die Zyprioten sind die zypriotischen Banken Hausbanken und
keine ausländischen Banken.

Wir Deutschen haben unsere Giro- oder Sparkonten vornehmlich
bei deutschen Banken.

Der Gedanke, unsere Regierung könnte unsere Konten einfrieren
und eine Zwangsabgabe fordern, ist jedenfalls seit heute nicht
mehr abwegig.

LUNY

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 16.03.2013, 16:35
297. Ferienwohnungen

Zitat von winnirich
was noch interessant wäre, zu erfahren, wie es mit den aktuellen Boni (2012/2013) der betreffenden Banker auf Zypern bestellt ist. Gibt es hierzu nähere Informationen?
Das ist da nicht das Problem. Das Land lebt von der Immobilienspekulation
und als Steuerparadies. Banker haben damit insoweit zu tun als dass sich viele Londoner Banker und russische Magnaten dort eine mehr oder weniger bescheidene Hütte als Ruhesitz ohne lästiges Finanzamt gekauft haben. Das war es aber auch. Als das wegen der Finanzkrise stoppte war Schluss mit dieser Party.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teobald Tiger 16.03.2013, 16:35
298. Wir retten Zypern!

Na, ja, eigentlich nicht Zypern, sondern die dortigen Banken,
denn die wären sonst zahlungsunfähig und könnten den russischen Mafiosi die Einlagen nicht zurückzahlen....

Also retten wir weder Zypern noch die Banken sondern eigentlich die russischen Gauner und deren Diebsgut.

Danke, Danke, Danke,
an jene die uns in die Währungsunion gelogen haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baikal 16.03.2013, 16:36
299. Nein, schon mit dem EU-Beitritt

Zitat von luny
Hallo Prosmachos, jedes EU-Land, das die Konvergenzkriterien erfüllt, bekommt den EUR: ... Dann wäre das "EUR-Abenteuer" nämlich jetzt schon Geschichte, wenn auch eine unerfreuliche. LUNY
verpflichtet sich jedes Land - es sei denn, es hat die opt-out-Klausel gewählt wie Dänemark, Schweden und GB - die Maastricht-Kriterien anzustreben um den Euro zu erhalten: der Automatismus ist eben noch blödsiniger!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 30 von 80