Forum: Wirtschaft
Einigung in Brüssel: So müssen die Bankkunden Zypern retten
DPA

Wer ein Konto in Nikosia hat, wird jetzt Zypern-Retter: Erstmals werden Bankkunden in großem Stil zur Rettung eines Euro-Krisenlandes gezwungen - bis zu zehn Prozent der Einlagen werden eingefroren. Das sieht die Einigung von Brüssel vor.

Seite 15 von 52
AuchNurEinNick 16.03.2013, 10:52
140. aaa

Zitat von Thorsten_Barcelona
Wenn man bedenkt, dass allgemein "bekannt" ist, dass die Russen dort Schwarzgeld bunkern, ...
Ja genau, das hat Ihnen die merkelsche und ihr Adlatus so wochenlang eingetrichtert, nicht wahr? Zusammen mit unserer Qualitätspresse natürlich.

Tja, die merkelsche und Ihre Truppe, die rudern da gerade kräftig zurück. De räumen mittlerweile sogar ein, dass Zypern alle Geldwäsche-Standards erfüllt. Huch ... Na ja, aber für die merkelsche und Ihre Truppe war das alles ein großer Erfolg. Alles glaubt jetzt das, was geblökt wurde und (fast) niemand bekommt den peinlichen Rückzieher mit. Jetzt kann weiter nach oben umverteilt werden und die Zypern sind Schuld (glaubt jetzt fast jeder Bürger).

Zitat von
... „Erkenntnisse zu konkreten Konten mit nicht legalen Einlagen liegen der Bundesregierung nicht vor“, schrieb Finanz-Staatssekretär Kampeter auf die Frage, was man über Schwarzgeldkonten bei zyprischen Banken wisse. ...

Lost in Europe: Bewusste Irreführung
Cicero: Bundesregierung weiß nichts über russisches Schwarzgeld

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LeBreton 16.03.2013, 10:52
141. Zereus mit malus

Zitat von Zereus
Und dennoch kostet die Rettung dieser so dolle systemrelevanten Miniinsel den deutschen Steuerzahler schlappe 4 Milliarden. Wir habens doch! Nur eine Frage der Zeit, bis unsere Lieblingsregierung zu ähnlichen Mitteln greifen muss, wie die Regierung Zyperns. Die Retterei von allem, was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird uns definitiv in den Ruin führen. Der Euro muss weg!
Was Sie kommentieren ist politisches Ratatouille, nur ist es nicht genießbar!
1. Haften heißt nicht zahlen
2. Zypern bildet nicht mal den Wurmfortsatz vom Euro, ergo kann ich nicht mit einem Geschütz auf eine Fliege losgehen. Der Euro ist nach wie vor ein Garant für Frieden und vereinfacht den EU Binnenmarkt, wo nicht zuletzt wir in Deutschland sehr profitieren.
3. Die 10% Haftung der Einleger in Zypern ist ein grossartige Idee. Zum ersten Male werden Banken/Großeinleger mit zur Verantwortung gezogen.
Bravo an die Deutsche Delegation für diese Ergebnisse!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
idealist100 16.03.2013, 10:53
142. Das kennen wir doch

Zitat von sichersurfen
Über 100 Beiträge und niemand dankt Herrn Schäuble und Frau Merkel, die wieder einmal wie die Felsen in der Brandung für ihre armen deutschen Mitbürger bis zum Umfallen gekämpft haben.
Erst sind es 17,5 Milliarden, dann 30 Milliarden usw. bis die 70 Milliarden Schulden der Banken zusammen dem Steuerzahler aufs Auge gedruckt wurden. Wie in Griechenland, Spanien, Portgal. Die einzigen die es richtig gemacht haben sind die Iren. Die Banken abwickeln fertig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Buehly 16.03.2013, 10:56
143. Kopfkissen

Und was lernt der Sparer daraus : Unterm Kopfkissen ist das Geld doch noch am besten aufgehoben . Oder noch besser erst gar nicht sparen und Schulden machen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flüchtig 16.03.2013, 10:56
144. Gibt es da noch Fragen?!!?

Die Alternative für Deutschland setzt sich ein
für Respekt vor dem Recht und dem gegebenen Wort,
für demokratische Kontrolle, Transparenz und Bürgernähe
für Selbstbestimmung, Selbstverantwortung und solide Finanzen für alle Staaten.
Diese Werte werden in der Eurokrise ständig missachtet. Dort und in anderen wichtigen Politikfeldern wollen wir ihnen wieder Geltung verschaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sexobjekt 16.03.2013, 10:56
145. ...

Zitat von sysop
Wer ein Konto in Nikosia hat, wird jetzt Zypern-Retter: Erstmals werden Bankkunden in großem Stil zur Rettung eines Euro-Krisenlandes gezwungen - bis zu zehn Prozent der Einlagen werden eingefroren. Das sieht die Einigung von Brüssel vor.
warum werden nicht auch Konten mit 10% belastet auf denen nichts oder Minus ist?

Es ist ungerecht wenn nur diejenigen die ihr Geld immer schön verprasst haben nichts zahlen müssen, während Sparer die z.B. für ihr Alter vorgesorgt haben zahlen müssen.
Ich werde sehen das ich mein Geld so umschichte das der Staat keinen Zugriff mehr darauf hat.
Es ist zum kotzen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
idealist100 16.03.2013, 10:57
146. Mit Sicherheit

Zitat von bmehrens
...für läppische 10.000.000.000,00 - albern. Voraussage: Im JUNI 2013 kommt die 2. Rate - und die wird teurer.
wie in Griechenland. Klein anfangen dann gibt es kein zurück und so weiter. Machen die Clowns doch auch bei uns. z.B. Stuttgart 21 2,4Mrd. 4,5 Mrd. 6,8 Mrd. usw. BER , Philh. Hamburg könnte weiter fortfahren, habe aber keine Lust mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AuchNurEinNick 16.03.2013, 10:57
147. aaa

Zitat von Izmi
Was ich nicht ganz kapiere: Wie sind denn die zypriotischen Banken eigentlich in diese Schieflage geraten, wenn doch Unsummen aus Russland auf ihre Konten flossen? Das Geld muss doch irgendwie verbucht, also als Guthaben vorhanden sein! Oder haben die Insel-Banken die Kohle aus dem Osten verzockt und müssen nun deshalb zittern vor der Russen Rache? Oder was habe ich bis jetzt nicht gelesen?
Wenn sie die "russischen Schwarzgeld-Milliarden" meinen, die gab es nie. Das war eine Erfindung unserer geliebten Regierung um das Volk abzulenken. Die geliebte Regierung gibt das jetzt sogar zu.

Cicero: Bundesregierung weiß nichts über russisches Schwarzgeld

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johnnywaters 16.03.2013, 10:58
148. The Doors...

"This is the end, my only friend, the end..." Jetzt retten wir also russische Milliardäre und griechische Steuerflüchtlinge sowie einen korrupten Staat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carolane 16.03.2013, 10:58
149. Vollkommen richtig: Die Sparer müssen bluten

Sehr gut! Endlich werden auch Sparer an einer Rettungsaktion beteiligt. Damit werden diese an den impliziten Risiken der Banken beteiligt. Die Zeit ist vorbei wo man denkt, treuselig sein Geld jeder Bank in jedem Land blind anvertrauen zu können. Jetzt müssen Sparer die Bank, denen sie ihr Geld anvertrauen, sorgfältig auswählen. Und hohe Sicherheit und Bequemlichkeit bedeuted wenig Zinsen. Und hohe Zinsen bedeuten klar: Risiko. Oder noch besser: Sparer müssen, wenn sie eine gute Rendite wollen, selber investieren oder gleich das Geld ausgeben.

Die Sparer sind nämlich die, die bisher unverdient davon gekommen sind. Wie bei dem Besipiel von Icesave, wo viele bedenkenlos und rücksichtslos ihr Geld einer obskuren Bank anvertrauten und dann erwarteten vom Steuerzahler gerettet zu werden. Nein, auch die Sparer haben eine Verantwortung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 52