Forum: Wirtschaft
Einigung in Brüssel: So müssen die Bankkunden Zypern retten
DPA

Wer ein Konto in Nikosia hat, wird jetzt Zypern-Retter: Erstmals werden Bankkunden in großem Stil zur Rettung eines Euro-Krisenlandes gezwungen - bis zu zehn Prozent der Einlagen werden eingefroren. Das sieht die Einigung von Brüssel vor.

Seite 33 von 52
ihawk 16.03.2013, 12:56
320. Falsche Titelaussage

Das teilweise Einfrieren heist lediglich Kapitalflucht zu verhindern. Unnötiger Weise wird im SPON der Eindruck erweckt, als ob der Bankkunde Opfer bringen müsste. Das, lieber SPON ist Stimmungsmache und kein Journalismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr Hold 16.03.2013, 12:58
321. Überzeugung

Zitat von spmc-129820260737547
Bravo, Sie stellen genau die richtigen Fragen!!! Ich bin überzeugt, unsere sogenannten Experten haben nicht annähend in dieser Tiefe gedacht! Und genau deshalb geht es schief und es bleiben den richtigen Experten jede Menge Schlupflöcher, um eben sich eben doch nicht an der Rettung beteiligen zu müssen - das macht dann schon der deutsche Michel ohne zu murren!
Und ich bin überzeugt, weder Sie noch der Forist haben den Artikel "in der Tiefe" gelesen:bis zu zehn Prozent der Einlagen werden eingefroren.
Und das man sich vorher nicht zu den genannten Themen informiert hat, glauben Sie doch nicht im ernst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gläubigerbeteiligung 16.03.2013, 12:58
322.

Zitat von Liberalitärer
Schauen Sie mal auf einen Kontoauszug. Da steht ein S und ein H. Das hat seinen Grund. Der so genannte Einleger ist der Gläubiger der Bank, er hat Anspruch auf Rückzahlung seines der Bank gewährten Kredits. Wer denn sonst? Kleine grüne Männchen?
ok, aber z.B wenn die Deutsche Bank einer Zyprischen Bank 10 Mrd. geliehen hat?
Bekommt das die Deutsche Bank von der Zyprischen trotzdem , da der Zyprische Statt (seine Bürger und auch der Kontoinhaber) einspringt???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 16.03.2013, 12:59
323. Fähnlein im Winde

Zitat von sichersurfen
Da wäre ich nicht so sicher. Mir scheint, die SPD ist gegenüber dem Euro zumindest ebenso positiv eingestellt wie die CDU. Kommt die neue Partei in den Bundestag, mit wem will die eigentlich koalieren?
Ich glaube, wenn Sie ihre Wahlentscheidung von der Koalitionsfähigkeit abhängig machen, dann wählen Sie die FDP. Aber die Grünen holen da auch mächtig auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
idealist100 16.03.2013, 13:00
324. Leider

Zitat von sichersurfen
Vielleicht hätten Sie gerne, daß da 10 Mrd. - möglichst noch vom deutschen Steuerzahler - fließen. Aber ich muß Sie enttäuschen, es fließt tatsächlich nichts. Sie wissen dies auch. SPON hat richtig geschrieben: "Erst wenn Nikosia zahlungsunfähig würde und seine Kredite nicht mehr bedienen könnte, würden die deutschen Steuerzahler zur Kasse gebeten." Also, wer führt ind die Irre, genau, Sie.
Leider haben Sie es noch immer nicht verstanden das Sie schon lange bezahlen. Bei 2% Inflation und 1% Zinsen bezahlen Sie von Ihrem vorhandenem 1% Verlust. Und wenn Sie das als Festgeld mit 5 Jahren mit 1,6% anlegen haben Sie bei 100.000 €uronen 4000.- an die Zocker bezahlt. So etwas nennen unsere Spezen ob Sie es Glauben oder nicht schleichende Enteignung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
böseronkel 16.03.2013, 13:00
325.

Zitat von Zereus
Der Euro muss weg!
Nicht der € muss weg, sondern die €-Retter die wie jedermann weiß mit den Bankstern und deren Marionetten in der Politik identisch sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joint 16.03.2013, 13:03
326. optional

Die müssen völlig durchgeknallt sein. Das gibt in Südeuropa am Montag einen Bankrun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doc.nemo 16.03.2013, 13:05
327. Sonderschichten?

Zitat von sysop
Wer ein Konto in Nikosia hat, wird jetzt Zypern-Retter: Erstmals werden Bankkunden in großem Stil zur Rettung eines Euro-Krisenlandes gezwungen - bis zu zehn Prozent der Einlagen werden eingefroren. Das sieht die Einigung von Brüssel vor.
Ob einige Bankmitarbeiter wohl über's lange Wochende noch Sonderschichten schieben müssen, bevor das zypriotische Parlament eine rechtsgültige Entscheidung getroffen hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eichpeter 16.03.2013, 13:06
328. Weiter so Angela

Natürlich kann man Maximalforderungen stellen, natürlich kann man so tun, als hätten wir keine Gemeinschaftswährung. Aber Fakt ist, wir haben sie; ob ich das persönlich gut oder schlecht finde, ist absolut nebensächlich. Poltik ist die Kunst das Machbare durchzusetzten und nicht Visionen anzuhängen:
Deshalb möchte ich doch einige Punkte erwähnen. dies trotz jahrelangem Druck durch die EU und große Euro-Länder auf die Merkel-Regierung ausgeübt wird und wurde. Und Angela hat diesen Druck ausgehalten. Je mehr die die dümmlichen Angriffe der Südländer auf Deutschland zunehmen, um so sicher bin ich, dass Angela ihren Job gut macht.
Also was hat sie verhindert?
-bis jetzt gibt es keine Eurobonds
-keine Bankenunion, bei der gesunde deutsche Banken hochspekulative Euro-Banken sanieren sollen
-kein maßlose Schuldenmachen, sondern klare Haushaltdisziplin
-kein Blankoscheck für Schuldenmacher, sondern klare Auflagen
-nicht allein die Gemeinschaft haftet für die Schuldern, sondern die Vermögenden dieser Länder sind auch dabei.
Und bitte Journalisten lasst diese Mitleidsgeschichten vom armen Rentner aus Zypern der seine 100000€ zur Alternsversicherung angespart hat und deshalb mit 10% enteignet wird.
Wie viele % der Bevölkerung sind das?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wanderer2011 16.03.2013, 13:06
329. Passt schon

Zitat von Markenfetischist
Im Sozialismus enteignet das Volk das Großkapital. Im Kapitalismus enteignet das Großkapital das Volk.
Deshalb geht es den Leuten in den sozialistischen Ländern gut, und in den kapitalistischen schlecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 33 von 52