Forum: Wirtschaft
Einigung zum Einwanderungsgesetz: Eine Spur von Spurwechsel
DPA

Wie mit Asylbewerbern umgehen, deren Antrag abgelehnt wurde - die aber gut integriert sind und Arbeit haben? Das war ein Streitpunkt der GroKo - jetzt hat man sich geeinigt. Worauf genau?

Seite 4 von 5
lupo44 02.10.2018, 17:18
30. Es wird Zeit das Deutschland ein Einwanderungsgesetz erhält......

damit wäre endgültig geklärt welche Punkte entscheident sind für ein Verbleiben in diesem Land welches dringend Arbeitkräfte braucht.Die Gefahr besteht einfach darin,dass ohne eine gezielte Einwanderung von qualifizierten Arbeitskräften Deutschland seine Spitzenposition in der internationalen Rangfolge nicht halten kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brain 02.10.2018, 17:36
31. Die Landtagswahl in Bayern....

wird es zeigen, dass grosse Teile in der Bevölkerung mit dieser weiter anhaltenden und von den etablierten Parteien gewünschten Massenimigration nicht mehr einverstanden sind. Die ständigen immer wieder ans Ausland gesendeten Signale, dass der deutsche Steuerzahler reich ist und alle Armut dieser Welt auf Lebenszeit finanziell unterstützen möchte, werden Deutschland ins Verderben reißen. Kein Land dieser Welt betreibt solch einen Unsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
böseronkel 02.10.2018, 17:46
32.

Zitat von Rheinanwohner
Dann geht die Lohndrückerei also in eine neue Runde. Sehr schön. Immer weiter auf dem Holzweg. Da ist man zwar ausreisepflichtig, kann sich aber durch einen Job als Werbeheftchenausträger für den Supermarkt um die Ecke retten. Nicht zu glauben! Spricht sich bestimmt auch nicht herum. Auf die nächsten Prognosen für die SPD bei der Sonntagsfrage freue ich mich schon jetzt. Bye Bye Genossen.
Die nächsten Prognosen für die SPD dürften sicher Freude bereiten. Richtigen Jubel dürften aber die echten in wenigen Tagen zu erwartenden Wahlergebnisse im besten aller Bundesländer Bayern auslösen. Die Prognosen für die Bayernwahl orakeln bekanntlich für die Seehofers, Söders, Dobrindts ein Wahlergebnis, dass die CSU nicht einmal mit der FDP eine Mehrheit zusammen bekommen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 02.10.2018, 17:53
33. Mischmasch

Ich würde es begrüßt haben, wenn der Verfasser des Artikels deutlicher die Unterschiede zwischen einem Einwanderungsgesetz (neu) und einem Aufenthaltsgesetz (vorhanden) heraus gearbeitete hätte.

Eine sog. Aufenthaltsgesetz (Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet
(Aufenthaltsgesetz - AufenthG) existiert nämlich bereits und wurde durch Art. 1 des Gesetzes v. 12.7.2018 (BGBl. I S. 1147) geändert.

Journalistische Sorgfalt vermisse ich zunehmend bei SPON-Artikel, die zur Diskussion gestellt werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ben Neva 02.10.2018, 18:10
34. Nutzloser Spuwechsel löst keine Probleme

Das soll unseren Wohlstand sichern?
Deutschland wurde durch Hightech erfolgreich. Hochgebildetes , spezialisiertes Personal. Eher sowas wie Ingenieure , Chemiker oder Biologen.
Wo ist da der Plan für die Zukunft?
Wir brauchen mehr Bäcker und Fliesenleger???
Schon klar.
Wird mich nicht wundern wenn diese neuen „Arbeitskräfte“ wieder aus Afghanistan, Somalia und Libanon kommen werden.
Dann kommt wieder mit Zeitverzug die Wahrheit ans Tageslicht.
Ahmed S. (Inkl Frau + 5 Kinder, sechste ist unterwegs) kam als maurer aus Afghanistan. Nach einiger Zeit kommt raus: Papiere gefälscht, Ahmed ist analphabet. Abschiebung nicht mehr möglich weil irgendwelche Fristen abgelaufen sind oder weil mit Hilfe von ngo‘s finanzierte Anwälte ein bleiberecht eingeklagt haben.
Fazit: Abschiebung unmöglich. Ahmed bekommt Wohnung + 2000 Euro jeden Monat und darf weitere Frauen und Kinder nachziehen lassen.
Ach ja. Der Fernsehbericht dazu wird einen Tag später aus der Mediathek gelöscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hildesheimer2 02.10.2018, 18:31
35. Richtiger Weg ?

Es sprechen mehrere Argumente gegen einen "Spurwechsel":
1. Je besser Migranten und insbesondere Kriegsflüchtlinge ausgebildet sind (Handwerker, medizinische Berufe, Ingenieure) desto dringender werden sie im eigen Land gebraucht. Stichwort "Fluchtursachen bekämpfen", "Aufbau unterstützen"
2. Es entstehen weitere Anreize eine Einreise auch ohne Asylgrund zu versuchen.
3. Wer entscheidet, bzw. an wann kann man über gelungene Integration sprechen ? Viele türkische Familien in zweiter und dritter Genaration sind schlecht integriert obwohl sie Arbeit haben.
4. Wie sieht es bei abflauender Wirtschaft mit steigender Arbeitslosigkeit aus ?
Es handelt sich m.E. um ein falschen Weg, der weder Europa/Deutschland noch den Herkunftstländern nützt.
Letztlich zu kurz gedacht und die mittel und langfristigen Folgen nicht abgewogen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hildesheimer2 02.10.2018, 19:08
36. Fluchtursachen bekämpfen ?

Zitat von lupo44
damit wäre endgültig geklärt welche Punkte entscheident sind für ein Verbleiben in diesem Land welches dringend Arbeitkräfte braucht.Die Gefahr besteht einfach darin,dass ohne eine gezielte Einwanderung von qualifizierten Arbeitskräften Deutschland seine Spitzenposition in der internationalen Rangfolge nicht halten kann.
Europa und insbesondere Deutschland ist eine der am dichtesten besiedelten Regionen in der Welt. Wir brauchen abgesehen von extrem gut verdienenden Spezialisten und Wissenschaftlern wenig Zuwanderung. Hier soll statt einem strengen Einwanderungsgesetz mit hohen Hürden, nur eine Hintertür für die erfolgte illegale Wirtschaftsmigration geöffnet werden. Eine Vermengung von Asyl- und Flüchtlingspolitik mit einer Einwanderungsgesetzgebung, ist der falsche Weg. Im Übrigen haben wir durch die bestehende Freizügigkeit in der EU schon viel Zuzug von Fachkräften aus östlichen EU-Länder der dort zu Mangelsituation führt. Wollen wir auch noch aus z.B. Afrika gute Leute abwerben? Ist das dann unser Beitrag Fluchtursachen zu bekämpfen und diese Länder aufzubauen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ditor 02.10.2018, 21:05
37. Spurwechsel eröffnetneue Möglichkeiten

Zitat von Sportzigarette
Der Spurwechsel ist ne gute Sache, ich hoffe, es profitieren ganz viele davon, schon um solchen Leuten wie Ihnen das Gegenteil zu beweisen! Ich wette, Sie kennen keinen Einzigen Geflüchteten?!
Die Möglichkeit des Spurwechechsels hätte auch positive Aspekte in die andere Richtung. Wenn ein Spurwechsel grundsätzlich möglich ist, dann spricht weniger dagegen bereis anerkannte Asylanten abzuschieben wenn sie sich nicht integrieren konnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whoknows_x 02.10.2018, 21:14
38. gruselig,

da kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln. Solche Regelungen werden dazu führen, das Deutschland in den nächsten Jahren international den Anschluss verlieren wird. Diese Menschen werden größtenteils im Niedriglohnsektor wiederzufinden sein. Ich sehe sie ja bereits heute in unserer Kantine als Tellerwäscher und auf der Baustelle vor unserem Haus als Bauhelfer. Wir werden alle die Zeche dafür zahlen, auch weil sich international gesuchte, eigene gute Fachkräfte weiter aus Deutschland verabschieden werden, wo sie nicht mehr rd. 50% ihres Gehaltes für diesen Wahnsinn zwangsweise vom Staat und den Sozialversicherungen abgenommen bekommen. Das ist ein Teufelskreis, der da gerade angestoßen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lala10 02.10.2018, 22:19
39.

Status der geduldeter wenn ich das schon lese.
Entweder integriert uns mit Arbeit dann Einbürgerung oder abgelehnt und nicht intrigiert kein eigenen Einkünfte oder sogar kriminell sofort ausweisen .Dann würde sich der afd Spuck sofort auflösen .Das ist das wirkliche Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5