Forum: Wirtschaft
Einschnitte bei Banken: Zypern kommt seinen Rettern entgegen
AP/dpa

Im Kampf um die Rettung Zyperns geht die Regierung in Nikosia nun doch auf die internationalen Geldgeber zu. Das Parlament billigte den Plan, die zweitgrößte Bank des Landes abzuwickeln. Jetzt hängt alles davon ab, ob auch die Zwangsabgabe auf Sparguthaben durchkommt.

Seite 1 von 35
freethefreedomofpress 23.03.2013, 09:30
1.

Spiegel unterstützt die Propagandamaschinerie brav mit Aussagen wie "Zypern kommt seinen RETTERN entgegen" und stellt sich hier ganz klar auf die Seite der Räuberbanken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hierundjetzt59 23.03.2013, 09:32
2.

Zitat von sysop
Im Kampf um die Rettung Zyperns geht die Regierung in Nikosia nun doch auf die internationalen Geldgeber zu. Das Parlament billigte den Plan, die zweitgrößte Bank des Landes abzuwickeln. Jetzt hängt alles davon ab, ob auch die Zwangsabgabe auf Sparguthaben durchkommt.

Das abgaben zwischen 22 und 25 % bei Einkagen über 100.000€ vorgesehen sind ist happig und das gibt mit Sicherheit richtig Ärger.
Mag sein das die Banken für das gros der Bevölkerung dicht ist aber ob das auch für die superreichen russischen Oligarchen gilt wag ich zu bezweifeln.
Welcher dieser Oligarchen lässt sich denn freiwillig enteignen ?
Entweder wird hinter den Kulissen bereits Geld abgezogen oder man findet den ein oder anderen Bankster und Abgeordneten demnächst mit Betonsocken im Mittelmeer wieder.


gruss

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jo_the_blicker 23.03.2013, 09:37
3. Schmeißt diese Betrüger

endlich raus aus Eurozone und EU ! Aber bei unseren Euroneurotikern Merkel, Schäuble, Steinmeier Brüderle und Trittin soll eher der kleine deutsche Steuerzahler vor die Hunde gehen, um den Bonzen in West und Ost weiterhin ihre Superpfründe zu sichern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
idealist100 23.03.2013, 09:41
4. Wie im Bericht

Zitat von sysop
Im Kampf um die Rettung Zyperns geht die Regierung in Nikosia nun doch auf die internationalen Geldgeber zu. Das Parlament billigte den Plan, die zweitgrößte Bank des Landes abzuwickeln. Jetzt hängt alles davon ab, ob auch die Zwangsabgabe auf Sparguthaben durchkommt.
Wie im Bericht schon geschrieben hat die EZB doch die maroden Banken schon lange mit Geld geflutet. Somit ist die Zusage der 10 Milliarden nur noch eine Formalie. Geld ist schon geflossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daldner 23.03.2013, 09:46
5. das ist aber nett

von den zyprischen Politkern. Plan B funktionierte nicht und nun "darf" Europa retten. Und die russischen Investoren lachen sich schlapp.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ottohuebner 23.03.2013, 09:46
6. Zypern kommt seinen Rettern entgegen

ich lach mich kaputt. zypern nimmt also jetzt gnaedigst das geld der hart arbeitenden nord-europaer an.

es ist nicht zu fassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aliolos 23.03.2013, 09:46
7. Zypern kommt seinen Rettern entgegen

... das ist aber 'mal großzügig.
Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Carabus 23.03.2013, 09:48
8.

Die wissen doch auch, dass Brüssel Zypern auf jeden Fall retten wird. Ein paar windige Sanierungspläne, Taschenspielertricks mit Fonds und schon fließen die Milliarden aus Brüssel. Wetten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunnypluto 23.03.2013, 09:48
9. werft sie raus

Zitat von jo_the_blicker
endlich raus aus Eurozone und EU ! Aber bei unseren Euroneurotikern Merkel, Schäuble, Steinmeier Brüderle und Trittin soll eher der kleine deutsche Steuerzahler vor die Hunde gehen, um den Bonzen in West und Ost weiterhin ihre Superpfründe zu sichern.
Ja, werft sie raus aus Europa, die Banken, Groß-Kapitalisten und Mafiosi.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 35