Forum: Wirtschaft
Einwanderung: Merkels unmoralische Flüchtlingspolitik
DPA

Angela Merkel wird für ihre menschliche Art in der Flüchtlingskrise gefeiert. Warum eigentlich? Die Kanzlerin setzt wie in der Eurokrise die Art von Politik fort, die alles nur vor sich herschiebt und kein Problem löst.

Seite 34 von 47
Whitejack 30.10.2015, 23:21
330.

Naja, wenn Herr Münchau den Kurs Merkels für falsch hält, dann besteht eine gute Chance, dass er richtig ist. Bewundernswert ist ja durchaus, dass diese Kolumne unverdrossen vollkommen überzeugt von den eigenen Prognosen ist, wo doch gleichzeitig die Fehlerrate eben jener Prognosen selbst für blindes Raten noch enorm hoch ist. Seit Jahren verkündet die Münchau-Kolumne alle paar Wochen den baldigen Zusammenbruch des Euros, Europas, der aktuellen Politik usw., nur um dann einräumen zu müssen, dass mal wieder das Gegenteil von dem eingetreten ist, was drei Monate zuvor noch Gewissheit war.

Und so ist auch jetzt abzusehen, dass die Annahmen wieder danebenliegen. Man betrachte nur die finanziellen Aufwendungen: Zehn Milliarden Euro sind innerhalb eines Jahres für die Flüchtlingshilfe kalkuliert, was ein durchaus realistischer Wert ist. Das letzte Griechenlandpaket hatte einen Wert von mehr als 80 Milliarden Euro. Ganz ehrlich - davon wird Deutschland nicht zusammenbrechen. Und, nebenbei bemerkt, überfremdet wird ein Land auch nicht, wenn auf 100 Einwohner ein bis zwei Einwanderer kommen.

Beitrag melden
nic 30.10.2015, 23:23
331.

Von mir wird Merkel in keiner Weise gefeiert. Der Friedensnobelpreis ist an ihr vorüber gegangen. Eine 180° Kehrtwende würde aber ihrer "Glaubhaftigkeit" schaden. Deswegen macht sie es langsam. Am Ende hinterläst sie das Chaos Seehofer. Der hat sich nicht um den Friedensnobelpreis bemüht. Gabriel rudert irgendwo in der Mitte und macht den Schulmeister.

Beitrag melden
walter_de_chepe 30.10.2015, 23:48
332. So ist es!

Endlich fällt auch das Wort "unmoralisch". Genau das ist diese Art von Politik. Sie ist auch dilettantisch: Merkel regiert am Parlament vorbei. Sie hat vorher nicht mit den Bundesländern gesprochen. Sie hat ihre Partei nicht mitgenommen, was Kohl nie und nimmer passiert wäre. War überhaupt an dem ominösen Wochenende die SPD informiert? Bis heute weiß ich es nicht. Die Kommunen sind in einer finanziellen Krise und der Finanzminister schaut zu. Warum wurde nicht vorher mit den EU-Partnern gesprochen? Musste es zur Spaltung der EU in ein ost- und ein westeuropäisches Lager kommen? Warum hat der Außenminister nicht schon lange mit afrikanischen und muslimischen Ländern über die Rückführung abgelehnter Asylbewerber gesprochen? Warum wurde bis zur Krise nicht mit der Türkei gesprochen? Warum hat man Griechenland und Italien so lange allein gelassen? Welche Folgen hat der Bruch der Verträge von Schengen und Dublin? Wie die Folgen für das britische Referendum über den EU-Austritt sind, kann man sich denken. Das ist jetzt schon eine Katastrophe für die europäische Politik, ganz gleich ob man von der EU begeistert ist oder nicht. Doch "von den medialen Kulissen tobt Beifall". Warum eigentlich?

Beitrag melden
krylon 31.10.2015, 00:38
333. Die Rechten jubeln über diese Politik

Der Krieg tobt in Syrien seit rd. 5 Jahren. Gab es auf EU- Basis ein gemeinsames Asylgesetz?
Konnte man nicht einen Verteilerschlüssel für Asylsuchende erstellen, der sich nach der Größe eines EU- Landes und dessen wirtschaftliche Situation richtet? Warum beauftragt man nicht das IRK mit der Registrierung der Flüchtlinge? Wäre die anschließende Familienzusammenführung dadurch nicht einfacher?
Wenn sich ein Regierungsoberhaupt mit Flüchtlingen fotografieren lässt und die Grenzen für alle öffnet ohne diese zu kontrollieren, darf sich nicht wundern, wenn Asylsuchende sich eingeladen fühlen.
Ich finde es gut, dass wir Asylsuchende aufnehmen, allerdings ist es schwer nachzuvollziehen, dass man Bundesbürger unter Generalverdacht stellt, Terroristen zu sein und deren Verbindungsdaten speichert und gutgläubig unbekannte Menschen ins Land lässt, von denen man weder den Namen, geschweige die Nationalität kennt.
Regale sozialer Einrichtungen werden leerer, während Kleiderkammern der Flüchtlinge voll sind und zeitweilig ein Annahmestopp ausgesprochen wird.
Was sollen die Obdachlosen empfinden, wenn das Winternotprogramm erst im November startet und vermutlich nicht genügend Schlafplätze angeboten werden und für Flüchtlinge Geld für den Wohnungsbau bereitstehen soll?
Wir dürfen nicht zulassen, dass arme Menschen gegen Flüchtlinge ausgespielt werden oder Flüchtlingsghettos für 2000-3000 Personen errichtet werden, die eine Integration verhindern.

Beitrag melden
d.selle 31.10.2015, 01:04
334. Und Hr. M. wo ist ihr Problem?

Es kann nicht ihr Ernst sein, vermeintliche Härte oder geschlossene Grenzen zu fordern und die Menschen verrecken zu lassen, nur weil andere in Europa sich an einer gesamteuropäischen Lösung nicht beteiligen. man sollte vielmehr parallel dazu mit Nachdruck an einer europäischen Lösung arbeiten.
Welche Relevanz hat es heute, vermeintliche Konsequenzen von morgen zu durchdenken, außer der, schon heute wirtschaftliche Nachteile für später zu vermeiden und Hilfe deshalb zu verweigern?
Wo ist das Problem mit der fehlenden Unterkunft für Flüchlinge?
Es gibt genug leerstehenden Wohnraum, nur traut die Politik sich kaum Eigentümer auch in die Pflicht zu nehmen.
Schön , Merkel laviert sich durch . Aber bedurfte dafür ihrer Kolumne, auf dem Rücken Hilfesuchender? Eher nicht.
Ist diese Gruppe denn noch nicht genug instrumentalisiert?

Beitrag melden
BlackRainbow666 31.10.2015, 01:05
335. Wenn die Kommentatoren im Glashaus sitzen

Ist immer komisch, wenn Kritik an Altruismus von Leuten kommt, die selber kein Interesse daran haben, Anderen zu helfen und den eigenen Wohlstand in Gefahr sehen (der auf der Ausbeutung Anderer basiert). Wenn diese Kritik dann auch noch im Namen der Moral kommen soll, wird es geradezu orwellsch. Krieg ist Frieden, Haß ist Liebe, Freiheit ist Sklaverei.

Beitrag melden
stephaniex 31.10.2015, 01:10
336. Quint Essenz

Zitat von globus1
Sie verteten mit Abstand eine andere Ideologie als die Bevölkerung. Nur - die Parteien haben keinerlei Rechtsanspruch auf irgendeine Art von Lehrmeister gegenüber der Bevölkerung! Diesen Zahn müssen sie sich ziehen lassen. Je eher desto besser!
Hast du den Artikel überhaupt gelesen? Das ist die Quint Essenz des Autors:

"Eine unbeschränkte Aufnahmebereitschaft im nationalen Alleingang, die durch existierende und kurzfristig erzeugbare Kapazitäten nicht gedeckt ist, ist aber genauso unmoralisch wie ein Versprechen, eine Währung um jeden Preis zu retten."

Beitrag melden
GlobalerOptimist 31.10.2015, 02:23
337. Sie schreiben, dass

Merkel in Europa keine "föderalen Strukturen" möchte. Frage: Können Sie jemanden nennen, der solche Strukturen möchte? Außer Ihnen natürlich! Der Rest möchte doch lediglich alle Rechnungen nach Berlin senden.
Soll Merkel Orban nachmachen? Oder ist das der richtige Weg, den Staatsministerin Aydan Özoğuz vorschlägt: http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/IB/Artikel/Allgemein/2015-09-21-eckpunkte.html

Um das durchzusetzen, sollte Deutschland seine Zuwendungen an Brüssel um 50% reduzieren.
Ihre Engländer, Hr. Münchau, würde das bestimmt freuen!
P.S.: Grüße Sie auch die anderen klugen Köpfe in old England. Noch zum Süden Europas: Engländer wissen, dass Doping aus Pferden noch keine Rennpferde macht. Nur Sie sind da ständig anderer Meinung.

Beitrag melden
analyse 31.10.2015, 02:41
338. Herr Münchau offenbart mal wieder seine Einseitigkeit :

Seine zentrale immer wiederkehrende Botschaft:Alles was Merkel macht ist falsch !Was würde er wohl ohne Merkel machen ?Frau Merkel hat eine hervorragende Politik gestaltet,sonst würden nicht soviele Flüchtlinge nach Deutschland wollen. Das war auch schon vor ihrem Apell zur Freundlichkeit so. Frankreich ,vom Sozialisten Hollande regiert,hat da weniger Probleme mit Flüchtlingen,da seit seinem Amtsantritt die Wirtschaft runter geht und die Arbeitslosigleit steigt !Ach,wenn Frankreich doch wenigstens 1/5 soviel Flüchtlinge aufnehmen würde wie Deutschland !Klar war Hollande auch mit seinen steigenden Schulden für eine Banken-und Schuldenunion !Wie ROTGRÜN ,(gegen den Widerstad von Schäuble und Merkel),übrigens auch,die jetzt betonen,wie froh sie sind ,daß Deutschland ein finanzielles Polster hat !Klar hat Frau Merkel das weltweite Echo auf ihr:"wir schaffen das"unterschätzt,aber sie wird schon wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkehren. .!Moralisch war es jedenfalls gut gemeint von ihr !

Beitrag melden
mike75070mike 31.10.2015, 03:47
339. Ehrliche Meinung oder Beruhigungspille für die Minderheiten?

Also der einsame Rufer im Walde der Herr Münchau aber immerhin durfte er rufen. Nur der Ruf wird weder die Verblendeten noch die Machtstreithähne erreichen. Es ist wie immer nur netter rhetorischer Quark...nice to have aber von keinerlei Nährwert und dennoch ...DANKE!

Beitrag melden
Seite 34 von 47
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!