Forum: Wirtschaft
Eklat in Athen: Griechischer Finanzminister setzt Troika vor die Tür
AFP

Die neue griechische Regierung schaltet auf harte Konfrontation: Sie werde nicht mehr mit den Kontrolleuren der internationalen Geldgeber zusammenarbeiten, weil sie die Sparauflagen der Troika ablehne.

Seite 1 von 37
exilator_ 30.01.2015, 16:47
1.

Da bin ich gespannt, wie das weitergeht.

exilator

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 30.01.2015, 16:50
2.

Gut so ! Griechenland ist ein souveräner Staat und zeigt endlich mal Rückgrat.

Die Griechen waren schon immer zähe Verteidiger gegen ausländische Invasoren, die " 300 " lassen grüßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spitzaufknoof 30.01.2015, 16:50
3. Eklat

So setzt man mal eben ein Wahlversprechen um. Wird aber nicht lange anhalten. The show must go on. Oder greift Putin doch in die Portokasse?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel_Goldstein 30.01.2015, 16:51
4.

Wenn die griechische Regierung nicht mit ihren Geldgebern verhandeln will, dann dürfte die einzige logische Konsequenz sein: es gibt kein Geld mehr. Sämtliche Zahlungen an Griechenland sind sofort einzustellen. Ich nehme schon seit Montag keine griechischen Euro-Münzen mehr an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefanmller800 30.01.2015, 16:51
5. Das war es wohl mit den Geldern.

Zumindest der IWF wird sich das nicht gefallen lassen. Sehr gut. Sollen sie halt sehen, wie sie den sch... schaffen...tausende neue Beamte, die früher unproduktiv und korrupt waren etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterle3 30.01.2015, 16:52
6. Poker as usual

Das gehört zum Geschäft. Jede Seite kennt die Probleme und Möglichkeiten/Grenzen der anderen. Es geht auch darum, vor der eigenen Klientel zu bestehen bzw. evtl. Maßnahmen zu rechtfertigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 30.01.2015, 16:52
7.

Damit ist das Handtuch zerschnitten, d.h. keine Auszahlungen mehr an Griechenland und Austritt aus der Eurozone.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LUAP 30.01.2015, 16:52
8. uihhh...

... jetzt haben die Griechen tatsächlich Ernst gemacht. Hätte ich in dieser Form ehrlich gesagt nicht erwartet, und irgendwie bleibt einem irgendwie die Spucke weg vor Entsetzen einerseits und irgendwie Bewunderung Stirn zu bieten andererseits. Das werden keine einfachen Verhandlungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jonas4711 30.01.2015, 16:53
9. ja und??

sowas kann man in deren Situation nur machen, wenn man die eier-und rückgratlosen Gesellen der europäischen Politikerkaste genau einschätzen kann. Sie werden Griechenland nicht fallen lassen und die EU wird das griechische Fiasko zahlen...alternativlos.. wie Merkel sagt...und da fällt sie mal ausnahmsweise nicht um....so sind sie halt unsere "Volksvertreter"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 37