Forum: Wirtschaft
Energie-Umfrage: Strompreise sollen erstmals seit 14 Jahren sinken
AP

An der Börse fällt der Strompreis seit langem, dennoch haben viele Versorger ihre Tarife erhöht. Nun ist eine Trendwende in Sicht: Laut einer Umfrage dürfte eine Durchschnittsfamilie im nächsten Jahr bis zu 35 Euro sparen.

Seite 1 von 10
derigel3000 20.11.2014, 10:03
1.

Das glaube ich erst, wenn ichs auf der Abrechnung sehe. Die Konzerne scheffeln sich doch schon seit langem die Taschen Jahr für Jahr mehr voll, obwohl die Strompreise sinken.

Beitrag melden
zappotin 20.11.2014, 10:17
2. können, kann, dürften...

Die Energieindustrie lässt sich von niemanden unter Druck setzten..da ist doch schon wieder irgendwas anderes im Busch.
Eine 4-köpfige Familie könnte (!!) im nächsten Jahr 35 Euro sparen.
Na, das ist ja mal eine Ansage.
Danke. Kann man dann 1x zusammen ins Schwimmbad gehen.

Beitrag melden
privado 20.11.2014, 10:19
3. Naja...

Echte Stromverschwender können durch die Preissenkung bestimmt etwas sparen. Mein Versorger hat mir gestern mitgeteilt, dass ich im kommenden Jahr 1,80 EUR weniger bezahlen muss (p.a.). Die Preissenkung ist also keinen Artikel wert.

Beitrag melden
bande_de_malfaiteurs 20.11.2014, 10:26
4. Hören Sie auf zu jammern.

Zitat von zappotin
Die Energieindustrie lässt sich von niemanden unter Druck setzten..da ist doch schon wieder irgendwas anderes im Busch. Eine 4-köpfige Familie könnte (!!) im nächsten Jahr 35 Euro sparen. Na, das ist ja mal eine Ansage. Danke. Kann man dann 1x zusammen ins Schwimmbad gehen.
Seien Sie den großen 4 zutiefst dankbar, dass man Ihnen dieses Almosen zugesteht.
Was glauben Sie wie froh die Franzosen wären, sie bekämen bei einem Strompreis von 11 ct / kwh
eine Rückerstattung oder Preissenkung.
Wat nix kost is auch nix.
Deutscher Strom ist schließlich der beste der Welt.

Beitrag melden
testi 20.11.2014, 10:28
5. Fragwürdig

Ich glaube nicht, dass die Strompreise für den Endkunden sinken werden. Es lässt sich einfach zu schön alles auf "die böse Energiewende" schieben. Und solange es der Michel glaubt...

Beitrag melden
zwitschack 20.11.2014, 10:32
6.

Bei meinem Anbieter sinkt zwar der Preis pro kw/h, dafür wird die Grundgebühr erhöht. Kommt am ende ca aufs gleiche hinaus, nur das die Anbieter sagen können sie haben die Preise runtergedreht.

Beitrag melden
JoachimThomas 20.11.2014, 10:41
7. 0.42 ct

Auf Nullkommazweiundvierzig Cent lautet die Preissenkung meines Anbieters. Das sind 1.7 %. Leider wird Herr Draghi das gar nicht gerne sehen und sofort gegensteuern denn so wird das nichts mit den angestrebten Inflationskennziffern...

Beitrag melden
b.oreilly 20.11.2014, 10:42
8.

Vattenfall hat schon mal abgewunken, mit der Begründung, dass sie den Strom auf 15 Monate im voraus kaufen.

Beitrag melden
Europa! 20.11.2014, 10:43
9. Wozu denn Billigstrom?

Die EZB kämpft verzweifelt gegen die Deflation, und jetzt sollen auch noch die Strompreise sinken? Dabei sind Neuerungen und Investitionen im Bereich der Stromgewinnung noch eine der größten Hoffnungen, die Wirtschaft wieder ein bisschen in Gang zu bringen. Diese Billigmentalität ist höllischer Blödsinn - und die meisten Deutschen wissen das auch. Sie weigern sich vernünftigerweise, veraltete Technologien zu unterstützen und kaufen lieber den etwas teureren Ökostrom.

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!