Forum: Wirtschaft
Energiekonzerne: Deutschland und Polen erhalten weniger Gas aus Russland
REUTERS

Drosselt Gazprom absichtlich die Gaslieferung in den Westen? Energieversorger aus Deutschland und Polen melden: Es kommt weniger aus Russland an.

Seite 6 von 25
jasager25 10.09.2014, 16:49
50. Holzhammerpolitik

Die Folgen der Politik mittels Holzhammer sieht man erst, wenn der Hammer sich hebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mirau 10.09.2014, 16:50
51.

Zitat von karlbe
dass Verträge mit den Unternehmen eines autokratischen Staates nicht viel Wert sind, wenn es zu politischen Problemen kommt. Damit sagt Putin allen westlichen Firmen de facto, dass Verträge nichts wert sind, wenn er das politisch nicht .......
Was haben Sie bitte erwartet. Wer liefert die bestellten Hubschrauberträger nicht? Wer hat durch Sanktionen zwischen Unternehmen geschlossene Verträge einfach vom Tisch gewischt?
Wer hat denn mit solchen Spielchen angefangen?
War das nicht der Westen?
Man muss schon sehr einseitig denken um das nicht zu sehen.
Das Geschrei nach Sanktionen hat noch nie irgendwem genützt.Jetzt kommt nur die Retourkutsche. Oder hatten Sie daran Zweifel?
Die Auswirkungen unserer Politik werden wir schneller spüren als uns lieb ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dastutaua 10.09.2014, 16:50
52. Danke Frau Merkel

Wenn diese Meldungen sich als richtig herausstellen haben Sie mit Ihrer verfehlten Politik zu verantworten. Das kommt dann raus, wenn man sich als Vasall´ einspannen lässt und den sogenannten westlichen Führeren hinterher läuft. Statt auf Ausgewogenheit zu setzen lassen Sie Ihren Bundespräsidenten und Ihre Verteidigungsminsisterin kalten Krieg spielen. Ich bin sicherlich kein Putin-Versteher; aber ich konnte mich bis jetzt nicht erinnern, dass Russland je einen Wirtschaftsvertrag gebrochen hat. Ist es nicht so, dass die Nato und die westlichen Verbündeten die im Rahmen der 4+2-Gespräche und späteren Vereinbarungen (1996 / 1997) zwischen der Nato und der UDSSR bzgl. der Osterweiterung der Nato mit Füßen getreten hat und die Verträge gebrochen hat? Warum nehmen Sie dazu nicht einmal Stellung? Auch vom SPON kommt zu diesen Themen etwas wenig, wäre aber für eine objektive Berichterstattung hilfreich. Konkret: Wie soll Russland sich denn verhalten? Weiter machen wie bisher? Wir verhängen Sanktionen etc. und erwarten, dass das eine Einbahnstraße ist? Wurde evtl. das Gas sogar "auf dem Weg zu uns entwendet"? Liebe Frau Merkel, überdenken Sie Ihre Politik und lernen einmal Freund, Partner und Feind zu unterscheiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanjohöricht 10.09.2014, 16:51
53. *

Zitat von makromizer
Falls das gemacht werden würde, was soll daran denn illegal sein?
Illegal nicht, aber man scheint damit gegen Verträge zu verstoßen. Wenn vereinbart wurde, dass Gas, welches man eventuell zu besonderen Konditionen bezogen hat, nicht weiterverkaufen darf, dann ist das so.

Ein ganz normaler Vorgang - überall auf der Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dennis x 10.09.2014, 16:51
54.

Und wieso stört das nun alle? Die Gastanks sind doch alle soooooo voll. Wenn der Westen seine Industrie als Druckmittel nutzt, dann tut Russland mit seinen Bodenschätzen. Wer sich da noch wundert dem ist auch nicht mehr zu helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andronik 10.09.2014, 16:53
55.

Zitat von herzblutdemokrat
Sie liefern weniger...? Dann zahlen wir eben nicht mehr und suchen uns eine andere Quelle. Nach 3 Monaten kommen sie bettelnd zu uns und flehen uns an Gas zu kaufen. Was sich die Russen bei dieser Maßnahme gedacht haben ist mir schleierhaft.
Sie sollen zahlen wie viel sie wollen, sollen gleich den teuersten Vertrag abschließen, aber warum sollen die andersdenkende Menschen, Geringverdiener wegen ihrer politischen Vorurteile mehr draufzahlen? Wir zahlen schon jetzt viel! Die heimtückische Politiker spielen ihre Spiele, die Propaganda läuft auf Hochtouren,die Bonzen werden reicher aber der einfache Mensch soll immer mehr für die neue Religion der EU/USA/NATO blechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sergeant Pepper 10.09.2014, 16:53
56. Bevor die Russen

Zitat von herzblutdemokrat
Sie liefern weniger...? Dann zahlen wir eben nicht mehr und suchen uns eine andere Quelle. Nach 3 Monaten kommen sie bettelnd zu uns und flehen uns an Gas zu kaufen. Was sich die Russen bei dieser Maßnahme gedacht haben ist mir schleierhaft.
Es irgendwie merken, steht hier längst Industrie still.
Ich weiss schon, wer bei wem angekrochen kommt.

Wahrscheinlich ist die Erklärung einer ganz simpleren Natur. Die Ukrainer klauen wieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dennis x 10.09.2014, 16:53
57.

@
Jonny_C heute, 16:40 Uhr
....die Energiewende voran treiben ! Schaltet die AKWs wieder ein, baut weitere Offshore-Windanlagen, baut endlich die Stromtrassen und schließt nicht die letzten Steinkohlebergwerke. Noch haben wir Fachkräfte. Macht hin liebe Politik und Konzerene, Geld ist billig wie nie, also auf die Plätze fertig los - jetzt sofort !"

Ja, gerne doch, wenn du dich bereit erklärst Auf dem Atommüll zu hausen. Ich will es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tschautsen 10.09.2014, 16:56
58.

Zitat von Immanuel_Goldstein
Seit Montag sind die Gaslieferungen um 20 bis 24 Prozent geringer als in den Vereinbarungen mit Gazprom festgelegt? Ich würde das dann als Vertragsbruch bezeichnen.
Echt jetzt? Und ich nenne das dann Sanktionen. Und nun?

Oder heißt es nur bei uns Sanktion und bei den Russen ist es Vertragsbruch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knack5401 10.09.2014, 17:00
59. Neue Variante

Evtl. brauchen unsere Gasversorger einen kleinen Preis- Umsatzkick? Da wird doch jetzt gleich wiede wild drauf los spekuliert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 25