Forum: Wirtschaft
Energieversorgung: Kraftwerke müssen wegen Hitze ihre Leistung drosseln
picture alliance / dpa

Die hohen Temperaturen haben Folgen für die Stromproduktion in Deutschland. Viele Kraftwerke können wegen der Hitze nicht mit Volllast betrieben werden.

Seite 2 von 38
derhey 26.07.2018, 21:10
10. Ach Leute

immer dieses ewige Entweder / Oder. Wir brauche Sowohl als Auch. Jede Art der Stromerzeugung hat ihre Vor- und Nachteile. Und jetzt eine gute Nacht.

Beitrag melden
mimikri 26.07.2018, 21:28
11.

Zitat von tatsache2011
Gut, dass die PV-Kraftwerke während des Tages beim höchsten Stromverbrauch mit Volllast einspeisen.
Allerdings hat Solarvoltaik ein ähnliches Problem. Ab 17° Außentemperatur sinkt der Wirkungsgrad um 4,5% pro 10° Erwärmung.

Beitrag melden
dermich 26.07.2018, 21:44
12. Agora

Denjenigen, die hier ständig rummaulen, würde ich empfehlen sich mal die Stromdaten von heute zu Gemüte zu führen.
https://www.agora-energiewende.de/service/aktuelle-stromdatenagorameter/chart/power_generation/23.07.2018/26.07.2018/
Mittag gab es eine Überkapazität von 14 GW. Also überhaupt kein Grund zur Panik, weil ein paar Kraftwerke gedrosselt wurden.

Beitrag melden
Andi P 26.07.2018, 21:51
13.

Zitat von dermich
Denjenigen, die hier ständig rummaulen, würde ich empfehlen sich mal die Stromdaten von heute zu Gemüte zu führen. https://www.agora-energiewende.de/service/aktuelle-stromdatenagorameter/chart/power_generation/23.07.2018/26.07.2018/ Mittag gab es eine Überkapazität von 14 GW. Also überhaupt kein Grund zur Panik, weil ein paar Kraftwerke gedrosselt wurden.
Eben. Aber nur am Mittag. Davor und danach sieht es nicht gut aus.
Ich empfehle das Frauenhofer Institut. Einfach mal die Datenreihe durch klicken. Mit Zappelstrom aus Wind und Sonne geht nix.
https://www.energy-charts.de/power_de.htm

Beitrag melden
syracusa 26.07.2018, 22:21
14. plötzlich dunkel

Zitat von Andi P
So bald es dunkel wird, kommt da aber nix mehr aus der PV-Anlage. Jetzt im Sommer bei viel Sonne hui, im Winter wirds dann dunkel. https://www.agora-energiewende.de/service/aktuelle-stromdatenagorameter/chart/power_generation/23.07.2018/26.07.2018/ https://www.energy-charts.de/power_de.htm Ohne konventionelle Kraftwerke wirds sehr dunkel.
Nöö. Warum sollte es ohne konventionelle Kraftwerke plötzlich dunkel werden?

Wir werden solange konventionelle Kraftwerke am Netz haben, wie wir diese brauchen. Für 2050 ist als erster großer Schritt der Energiewende ja eine Stromversorgung zu 80% aus EE geplant. Was denken Sie denn, woher die anderen 20% kommen? Richtig: die kommen dann immer noch aus konventionellen Kraftwerken.

Und wenn wir nach 2050 die Energiewende weiter betreiben (wogegen derzeit absolut gar nichts spricht), dann werden auch diese konventionellen Kraftwerke, die 2050 noch 20% des Strombedarfs liefern, nach und nach überflüssig werden, ohne dass es "plötzlich dunkel" werden wird.

Übrigens: beim derzeitigen Wind/PV-Mix gibt es im Winter sogar mehr EE-Strom als im Sommer. Die wenigen Stunden, die das deutsche Stromnetz schon alleine aus EE gespeist wurde, lagen allesamt im Winter.

Beitrag melden
Lesenkönner 26.07.2018, 22:48
15. @2

Ja toll! Und wenn durch das Abschalten der „Dreckschleudern“ der Klimawandel zurückgeht - denn dem haben wir ja diesen Sommer zu verdanken, nicht wahr? - dann gibts keinen Sonnenstrom mehr und alles geht von vorne los. Meinen Sie das?

Beitrag melden
touri 26.07.2018, 22:55
16.

Zitat von syracusa
Nöö. Warum sollte es ohne konventionelle Kraftwerke plötzlich dunkel werden? Wir werden solange konventionelle Kraftwerke am Netz haben, wie wir diese brauchen. Für 2050 ist als erster großer Schritt der Energiewende ja eine Stromversorgung zu 80% aus EE geplant. Was denken Sie denn, woher die anderen 20% kommen? Richtig: die kommen dann immer noch aus konventionellen Kraftwerken. Und wenn wir nach 2050 die Energiewende weiter betreiben (wogegen derzeit absolut gar nichts spricht), dann werden auch diese konventionellen Kraftwerke, die 2050 noch 20% des Strombedarfs liefern, nach und nach überflüssig werden, ohne dass es "plötzlich dunkel" werden wird. Übrigens: beim derzeitigen Wind/PV-Mix gibt es im Winter sogar mehr EE-Strom als im Sommer. Die wenigen Stunden, die das deutsche Stromnetz schon alleine aus EE gespeist wurde, lagen allesamt im Winter.
Der Forist spielte auf die Dunkelheit bei Nach an und da im Moment auch kein Wind geht helfen helfen die Regenerativen halt herzilich wenig. Ohne entsprechende Stromspeicher werden immer große konventionelle Stromreserven einsatzbereit gehalten werden.

Beitrag melden
karl-felix 26.07.2018, 22:59
17. Kein

Zitat von quark2@mailinator.com
Das mag positiv erscheinen, bringt aber wieder eigene Probleme mit sich, u.a. wenn am Abend der Verbrauch hochschnellt, aber die Sonne weg geht.
Problem , dann die Kraftwerke hochzufahren , die tagsüber dank der PV Brennstoffe einsparten . Der Zeitpunkt des Sonnenunterganges ist Jahrhunderte vorher bekannt. Das hat die Natur schon genial geregelt . Abends um 21 Uhr,, wenn der Sonnenuntergang naht, sinkt auch der Stromverbrauch der Menschen in Deutschland.

Beitrag melden
APM 26.07.2018, 23:01
18. PV Anlagen

Sind an sonnigen Wintertagen weit effektiver als bei dieser Hitze.

Beitrag melden
karl-felix 26.07.2018, 23:05
19. Nun

Zitat von Andi P
So bald es dunkel wird, kommt da aber nix mehr aus der PV-Anlage. Jetzt im Sommer bei viel Sonne hui, im Winter wirds dann dunkel. https://www.agora-energiewende.de/service/aktuelle-stromdatenagorameter/chart/power_generation/23.07.2018/26.07.2018/ https://www.energy-charts.de/power_de.htm Ohne konventionelle Kraftwerke wirds sehr dunkel.
heute hatten wir ca. 40% EE im Netz, das verringert das Problem enorm .D.h. mehr als jede dritte kWh elektrischen Strom , den Sie heute verbrauchten wurde erzeugt ohne eine Schippe Kohle oder ein Kännchen Öl zu verbrennen oder ein Atom zu spalten oder einen Fluß aufzuwärmen . .

Und das hat die Natur schon genial eingerichtet. Heute Abend, als gegen 21.30 Uhr die Sonne unterging, sank der Stromverbrauch der Menschen in ganz Deutschland.

Im Winter, zur Starkwindzeit , besteht das Problem der übermässigen Aufheizung der Flüsse nicht.

Beitrag melden
Seite 2 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!