Forum: Wirtschaft
Energiewende: Netzagentur will Obergrenze für Windkraft im Norden senken
Julian Stratenschulte/dpa

Anlagen mit rund 900 Megawatt Windkraft pro Jahr durften bisher in Norddeutschland gebaut werden. Nun soll die Grenze offenbar sinken. Die Grünen sprechen von einem falschen Signal.

Seite 1 von 5
ctrader62 05.08.2019, 18:41
1. Reden und Handeln auch hier völlig gegensätzlich

Man hat es fast schon geschafft, den Zuwachs von Windenergie in 2019 auf 10% des Jahres 2017 zu drücken. Jetzt wird der Trend noch verstärkt während sich die Anbiederung an Greta fast alle Politiker erfasst. Das sieht fast nach mutwilliger Demontage des letzten Vertrauens in die Wahrhaftigkeit der Politik. Während Windenergie und die Arbeitsplätze jetzt auch bald zerstört wurden, gelobt man immer verwegenere CO2 Reduktionsziele. Tut mir leid, ich kann die alternativlose moralische Überlegenheit dieser Politik noch nicht in vollem Umfang erkennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 05.08.2019, 18:53
2. Wem nützt es?

Das ist die Frage, die mich beschäftigt. Probleme, wie der Netzausbau bestehen nicht erst seit gestern. Irgendjemand wird bei dieser Deckelung wieder seinen Reibach machen und da würde mich interessieren, welche Lobbyisten sich bei der Bundesnetzagentur die Sohlen abgelaufen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lucabrunsch 05.08.2019, 18:56
3. Windanlagen stehn nur still, weil die GroKo es so will

Es gibt keine Netzengpässe mehr, sobald wir einmal mit der Wärme- oder Verkehrswende anfangen würden (jetzt 77% des Energiebedarfs, zukünftig mind. 50%; erneuerbare Energien stagnieren in diesen Sektoren). Warum wird der überschüssige Windstrom nicht dafür genutzt? Weil die Bundesregierung es so will. Oder wie soll man es sonst verstehen, dass Überschussstrom für die Wasserstoffelektrolyse nicht von Steuern und Abgaben befreit wird und diese bei einer Wiederverstromung sogar doppelt bezahlt werden müssen? Das wird seit JAHREN diskutiert. Die wenigen Fälle in denen "Nutzen statt Abregeln" endlich erlaubt wurde, sind so mit Bürokratie überfrachtet, dass kein einziges Projekt bisher umgesetzt werden konnte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ykerniz? 05.08.2019, 19:05
4. Wem schadet es?

Als Verbraucher werden wir an den inzwischen gesunkenen Stromgestehungskosten neuer Windkraftwerke nicht partizipieren, wenn keine mehr gebaut werden. Aber als Verbraucher lassen wir uns alles gefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 05.08.2019, 19:18
5.

Wenn ich es recht verstehe, ist die Deckelung eine rein Fiktive, weil ohnehin kaum noch jemand welche bauen will und die Baugenehmigungen vor Ort sich endlos hinziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
transmission-zukunft 05.08.2019, 19:19
6. Herr Altmaier was macht ihr Ministerium

sie haben nicht verstanden warum die Bevölkerung Freitags auf die Straße geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kunstgriffe 05.08.2019, 19:52
7. Sturm im Wasserglas?

Nunja, wenn die Grenze eh nie erreicht wird, hat es de facto auch keine Auswirkungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pink15 05.08.2019, 19:54
8. Die Absenkung der Obergrenze ist richtig,

denn im Norden gibt es schon viel zu viele Windkraftanlagen, die die Landschaft verunstalten und für Tiere (Insekten, Vögel) und Menschen (Infraschall, Schattenwurf) zur Belastung geworden sind. Außerdem ist nicht einsehbar, dass wir in S-H allein 320 Mio. € im Jahr an Ausfallzahlungen leisten für stillstehende Windkraftanlagen. Die Windkraftlobby (GRÜNE, Investoren) kann sich die Dinger in den Garten stellen, wenn sie so begeistert davon ist. Und während man unsere norddeutsche Landschaft aus Profitgier verschandelt, gibt es im Süden die von den GRÜNEN angeführten Bürgerinitiativen, die sich vehement gegen den Bau von Stromtrassen wehren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ash26e 05.08.2019, 20:24
9. Es dämmert den Verantwortlichen die Sinnlosigkeit der Windkraft

Weder ist sie bezahlbar noch leistet sie einen angemessenen Beitrag zur Stromversorgung .
Also : Alte Kaufmannsregel weg mit Schaden. Indianer sagen. wenn du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5