Forum: Wirtschaft
Energiewende: Russland bietet Deutschen milliardenschweren Pakt an

Russland will den deutschen Atomausstieg für sich nutzen. Die Regierung in Moskau drängt Deutschland zu einem Pakt. Energieminister Schmatko sagte der "Süddeutschen Zeitung", sein Land wolle Milliarden in neue Kraftwerke in der Bundesrepublik stecken.

Seite 4 von 7
redkiller 14.11.2011, 11:31
30. In Moskau gehen Regelmäßig die Lichter aus

Zitat von wibo2
Die in Deutschland tätigen Energiekonzerne sind ausbeuterisch genug, schlimmer werden die Russen auch nicht sein!
Russland beschäftigt zahlreiche PR-Agenturen um im netz für sich und die mafiöse Russische Energiewirtschaft und das Energiekartel zu werben. Dabei geht es Russland keines Wegs um die Versorgungssicherheit Deutschlands oder gar das hier nicht die Lichter ausgehen, sondern darum das Russiche Energiekartell und die Russischen Machtstrukturen in Zentraleuropa zu verfestigen.

Die Behauptung schlimmer als die Deutschen Energiekonzerne können die Russen wohl nicht sein ist wirklich Abenteuerlich , denn klar ist die Russischen ENergiekonzerne sind fest in Händen von Dubiosen Oligarchen , die zum Teil in festen Händen der russischen Mafia oder dem verbrecherischen russischen Putingeheimdienst. Hinzu kommt das das Putinregime das Durchgriffsmöglichkeiten bei den Russischen Energiekonzernen hat in Deutsche Privathaushalte vordringen kann. nein die Bundesregierung darf keineswegs auf den Russischen Vorschlag eingehen, zumal die Energiewende in Deutschland nicht am Geld scheitert. Deutschland hat genug Liquidität um die Energiewende alleine ohne Russische Hilfe bewältigen zu können, zumal Russische Konzerne in ihrem Heimatmarkt in Russland sich nicht nur Verbraucherfeindlich verhalten , sie zeigen vor allem wie wenig Zuverlässig sie sind. In Moskau und vielen Orten Russland gehen regelmäßig die Lichter aus usw.

Hinzu kommt das Deutschland sich künftiger Optionen beraubt und sich einseitig in die Händen der Russischen Gasmafia begibt. Denn die Russischen Gaskraftwerke, sollen Deutschland daran hindern sich nach Alternativen umzuschauen , in dem es zum Beispiel eigene Gasquellen erschließt, in dem es Gasquellen aus Afrika wie Libyen usw. aber auch aus dem Kaukasus usw. nutzt . Russland will ein Energiekartell manifestieren auf das sich Deutschland auf gar keinen Fall einlassen kann und darf. Zumal dies die Wettbewerbsfähigkeit aber auch Versorgungssicherheit der Deutschen Wirtschaft erheblich gefährden würde.

Ich trage die Energiewende von Merkel /Röttgen gerne mit, obwohl ich die Notwendigkeit für die Atomkraft in Deutschland durchaus gerechtfertigt habe, doch mit Fukushima haben sich die Argumente verschoben. Die Atomkraft kann keineswegs die Versorgungssicherheit garantierten ,welche man vorgauckelt. Bis zum heutigen Tag sind neben dem Unglücksreaktor noch ein erheblicher Teil der Japanischen Atomkraftwerke vom Netz, das über einen so langen Zeitraum.

Deutschland hat kein Geldproblem, es gibt genug Investoren die in Deutschland investieren wollen, nicht umsonst zahlt nicht nur der Deutsche Staat sondern auch die Deutschen Konzerne mit die niedrigsten Zinsen weltweit. Hinzu kommt das sollte es tatsächlich zu den Investitionsblockaden durch die Privaten Deutschen Energieversorgern kommen , wir in Deutschland zahlreiche gesunde staatl. kommunale Energieversorger haben, welche auch Kraftwerke betreiben können und auch Bauen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
systemmirror 14.11.2011, 11:37
31. Dann wird es

nicht lange dauern, bis die Verträge unter Dach und Fach sind. Prostitution ist schließlich nicht nur ein Fachgebiet für gewisse Damen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gani 14.11.2011, 11:38
32. Wahnsinnig schlau..

Zitat von dongerdo
Herrlich - nicht nur dass wir uns zwangsläufig von anderen Nationen anhängig machen werden, wir machen auch noch ein....
Wem gehört Vattenfall? Wer stellt Kernbrennstoff her? Wer bereitet ihn auf?

Richtig, keine deutsche Firma! Soviel zur Unabhängigkeit durch das Atom.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_stuss 14.11.2011, 11:42
33. Damit ich das richtig verstehe...

...wir leihen Ländern, die längst pleite sind, Kapital in eine Größenordnung, von der wir über 100 solcher Kraftwerke bauen können, aber lassen uns die jetzt lieber von anderen finanzieren, damit der deutsch Bürger den Strom dann im Ausland bezahlen kann?

Grundsätzlich ist mir Russland deutlich sympatischer als die USA, aber wie wäre es, wenn wir unsere Grundversorgung einfach mal selbst regeln und in eigenen Händen haben... Meine Güte...

Wie viel sollte Stuttgart21 doch gleich kosten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gani 14.11.2011, 11:43
34. Aha

Zitat von sony.sony73@web.de
Jedenfalls will ich in meiner Region kein Endlager haben!!
Aber den Strom hast du gerne in Anspruch genommen. Sollen doch "die anderen" den Müll vor der Haustür verbuddeln, aber nicht bei mir. Nicht mal in der Region! Und wenn du nicht der einzige bist, der so denkt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Markus Landgraf 14.11.2011, 11:48
35. Siemens

Zitat von Gani
Wem gehört Vattenfall? Wer stellt Kernbrennstoff her? Wer bereitet ihn auf? Richtig, keine deutsche Firma! Soviel zur Unabhängigkeit durch das Atom.
"deusche Firmen" gibt's (glücklicherweise) eh nicht mehr. Aber Siemens ist zumindest in Zentraleuropa zu Hause und die machen Kernbrennstoff (steht zu minntest im Siemens-Katalog). Soviel zur Theorie, dass Argumente wahr werden, wenn man sie nur häufig genug wiederholt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dongerdo 14.11.2011, 11:49
36. -

Zitat von Gani
Wem gehört Vattenfall? Wer stellt Kernbrennstoff her? Wer bereitet ihn auf? Richtig, keine deutsche Firma! Soviel zur Unabhängigkeit durch das Atom.
Ja wahnsinnig schlau...
Das Ziel sollte Diversifizierung sein, jetzt sind wir dabei eine sehr langfristige, quasi absolute Abhängigkeit von einem Lieferanten herzustellen.
Fragen Sie mal die Ukrainer, die kennen sich mit so was aus...
So viel zu einem naiven Weltbild

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 14.11.2011, 11:55
37. Unser

Zitat von dongerdo
Selbst wenn man ignoriert, dass wir uns wahrscheinlich gerade Abhängiger machen als wir seit Gründung der Bundesrepublik jemals gewesen sind (und das wahrscheinlich auf lange Zeit), die Vorstellung irgendeine Form von dauerhafter Unabhängigkeit in absehrbarer Zeit ist naiv.... Das Ganze geht erst los und die schwachsinnige Organisation des Austiegs wird uns noch Unsummen kosten...
unmittelbarer Nachbar hat unsere Stromprobleme auch bereits erkannt.Seit dem Ausstieg sind wir vom Stromex- zum -importeur geworden.
http://www.wilfriedheck.de/Lastfluss...tember2011.png
So wird darauf reagiert.
http://de.rian.ru/science/20110908/260458494.html
Kostenabscätzungen für unseren Alleingang liegen schon vor.

http://www.check24.de/news/strom/kos...liarden-42844/

Das wundert nicht, wenn man die Effektivität der einzelnen Stromerzeuger betrachtet.

http://www.energiedebatte.com/wissen...-kann-was.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
B.Lebowski 14.11.2011, 11:55
38. Das stimmt...zum Teil

Zitat von rainer_stuss
Grundsätzlich ist mir Russland deutlich sympatischer als die USA, aber wie wäre es, wenn wir unsere Grundversorgung einfach mal selbst regeln und in eigenen Händen haben... Meine Güte...
Ihren zweiten Halbsatz kann ich ja noch verstehen und befürworte ich sogar aber dass Ihnen ein Land in dem systematisch Freidenker unterdrückt und sogar ermordet werden, Korruption, Oligarchen und Hungertote, Tchernobyl, Vertuschung vorherrschen lieber ist, kann ich nur auf Konsum abstumpfender Mittel zurückführen. Einige dieser Begriffe können zwar auch auf andere Staaten angewendet werden, aber was die Russische Herrschaft bewirkt, hat man ja in der DDR und dem Zusammenbruch des Ostblocks gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niepmann 14.11.2011, 12:19
39. Kein Witz

Zitat von sysop
Russland will den deutschen Atomausstieg für sich nutzen. Die Regierung in Moskau drängt Deutschland zu einem Pakt. Energieminister Schmatko sagte der "Süddeutschen Zeitung", sein Land wolle Milliarden in neue Kraftwerke in der Bundesrepublik stecken.
Deutsche Einfalt verbündet sich mit russischem Brutal-Kapitalismus - wenn das mal gut geht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 7