Forum: Wirtschaft
Energiewende: RWE-Boss schickt bösen Brief an Merkel

RWE erhöht den Druck auf die Regierung: In einem Schreiben warnt Konzernchef Großmann*die Kanzlerin vor einem übereilten Atomausstieg -*und droht indirekt mit einer neuen Klage. Der Energieriese hätte gute Chancen auf einen Sieg vor Gericht, sagen Experten.

Seite 22 von 66
dhanz 07.06.2011, 12:43
210. ...

Zitat von gallstone
genau das ist doch das problem der menschheit. nach mir die sinnflut. mir doch egal was in 50 jahren ist.
'Tschuldigung, aber für den Einzelnen ist es doch tatsächlich egal. War immer so und wird es auch immer bleiben.
Jede Generation muß mit den Bedingungen und Verhältnissen klarkommen, die sie auf diesem Planeten vorfindet. Auch das war immer schon so und wird auch immer so bleiben.
Das Gute ist, jede Generation kommt auch damit klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paml1983 07.06.2011, 12:44
211. Auslöser: "Atom-Katastrophe" von Fukusima...?

Zitat von Florian Geyer
Großmann sollte keine bösen Brief schreiben, sondern dafür sorgen, dass der Irrsinn in der CDU ein Ende hat. Es gibt historische Stunden, die schreien nach einer Parteineugründung! Und wenn ich heute die ganzseitige Anzeige der Solarlobbyisten in der FAZ lese, könnte ich mich in meinen eigenen Hintern treten, dass ich 40 Jahre diese Partei gewählt habe und nun mit meinem Strompreis diese Anzeige über den Aufschlag für erneuerbare Energien mitfinanziere. Wenn ich höre das Volk will den Ausstieg, so ein Unfug, ich halte ihn für falsch und viele andere auch. Das Volk wollte auch ganz andere Dinge schon. Und wozu die Einbindung des Volkes durch Volksbefragungen führt zeigt gerade das Beispiel Slowenien. Mehr Bürgerbeteiligung heißt vor allem mehr politischen Unfug, denn die Mehrheit der Masse ist unpolitisch. Aber es wundert nicht, dass die Geschichte des Rattenfängers von Hameln eine deutsche Geschichte ist und die Deutschen gerne Rattenfängern hinter herlaufen.
----------------------------------------
Vielen Dank für diesen Beitrag!
Ich hatte schon die Befürchtung, daß es nur noch "Gehirn-Gewaschene" in Deutschland gibt!
Zuerstmal ein kurzer Rückblick auf Fukusima:
Dort gab es die größte Naturkatastrophe der Neuzeit in Japan, mit rund 25.000 Toten durch den fürchterlichen Tsunami, welcher sehr viele und gewaltige Schäden angerichtet hat!
Ich wiederhole eine "gewaltige Naturkatastrophe", welcher sehr viele Menschen zum Opfer gefallen sind.
Es gibt keine "Atom-Katastrophe" in Fukusima, sondern einen "G.A.U" verursacht durch eine allen menschlichen Denkens und Vorstellungskraft nicht vorstellbare geschweide denn vorhersehbare Naturkatastrophe!
Diese gewaltige Naturkatastrophe hat das KKW Fukusima erstaunlich gut überstanden, denn bisher ist Niemand (!) ich wiederhole Niemand (!) durch den G.A.U. wirklich zu Schaden gekommen.
Das ist die Wahrheit!
Was wird uns in Deutschland "vorgemacht"? Der nächste Tsunami biblischen Ausmaßes ist also in Deutschland, vorwiegend in Süddeutschland, welches bekanntermaßen an der Ostsee liegt...., zu erwarten, oder warum der "ängstlich begründete" überhastete Ausstieg aus der Kernkraft?
Zum Glück und ich betone "Glück" wird sich dieser "größte Humbug" aller Zeiten von selbst erledigen und alle (!) ich betone "ausnahmslos alle", welche daran beteiligt waren werden für immer von der politischen Bühne verschwinden!
Wann?
Bereits während des nächsten Winters 2011/2012 wird der "Ausstieg" zu Grabe getragen, bei dem Szenario, welches wir dann zu erwarten haben und erwarten werden und letztlich "durchmachen müssen".
Dann wird der "Deutsche" mobil, wenn er frieren muss, wie im letzten Winter "abwechselnd" rund jeweils 8 Millionen Texaner für mehrere Wochen (!) weil die Windkraft ganz einfach "Humbug" ist! Diese Nachrichten, als ein Gaskraftwerk technisch bedingt ausfiel, werden bei uns durch die "Medien-Gleichschaltung" unterdrückt - man muss es offenbar erleben, aber dann geht der "Mist" wenigstens schnell vorüber.
Diesen Sachverhalt wissen übrigens die Grünen am "allerbesten" einzuschätzen, weshalb derzeit mit der Zustimmung "gezögert" wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
L0k3 07.06.2011, 12:46
212. ...

Zitat von Benjamin1965
Und was ist dann, wenn morgen alle Meiler abgeschaltet werden? Warum schaltet nicht EnBW morgen (oder am kommenden Montag) seine Meiler ab? Die gehoeren mehrheitlich dem Land Baden-Wuertemberg und da kann die Abschaltuung doch einfach angeordnet werden. Solange das eben nicht passiert, sind Beitraege wie ihrer doch nur dummes Gewaesch.
vieleicht weil BW nahc 60 Jahren CDU Führung gar keine Alternativen zum Atomstrom hat? Wollen sie etwa den Grünen ankreiden die seit ein paar Wochen regieren das die CDU Vorher es nicht für nötig gehalten hat sich um Alternativen zu kümmern. Sorry aber das mit dem dummen Gewäsch geht per Return zurück an sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knutie 07.06.2011, 12:49
213. °

Zitat von wb99
Das ist aber nicht der Fall. Die AKWs wurden so genehmigt, wie sie sind. Auf den Betrieb besteht daher ein Rechtsanspruch.
Gibt es aber neue Erkenntnisse über eine Gefährdung, wie z.B. erhöhte Krebsraten bei Kindern in der Nähe von AKWs, gibt es keinen Rechtsanspruch auf Entschädigung.

Zitat von
Schau, du mußt dich einfach an den Gedanken gewöhnen, daß Rechte nicht nur für dich gelten, sondern für alle.
Zumindest sollten dieselben Rechte für alle gelten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wb99 07.06.2011, 12:49
214. .

Zitat von L0k3
Oha schon mal ein Restaurant oder Club betrieben welcher nicht aktuellen Brandschutzrichtlinien entspricht? Das Ding wird schneller zugemacht als sie aber das ist mir zu teuer sagen können.
Das weiß ich gar nicht. Wenn ich zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Betriebsgenehmigung für x Jahre erhalten habe, dann können sie mich auch erst nach x Jahren dicht machen. Aber ihr Wohnhaus wird jedenfalls nicht zugemacht. Es geht mir an dem Beispiel nur um ein Verständnis für das Grundprinzip von Rechtssicherheit: Zusagen oder gar Verträge sind auch bzw. eigentlich gerade vom Staat einzuhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
L0k3 07.06.2011, 12:49
215. ....

Zitat von paml1983
---------------------------------------- Vielen Dank für diesen Beitrag! Ich hatte schon die Befürchtung, daß es nur noch "Gehirn-Gewaschene" in Deutschland gibt! Zuerstmal ein kurzer Rückblick auf Fukusima: Dort gab es die größte Naturkatastrophe der Neuzeit in Japan, mit rund 25.000 Toten durch den fürchterlichen Tsunami, welcher sehr viele und gewaltige Schäden angerichtet hat! Ich wiederhole eine "gewaltige Naturkatastrophe", welcher sehr viele Menschen zum Opfer gefallen sind. Es gibt keine "Atom-Katastrophe" in Fukusima, sondern einen "G.A.U" verursacht durch eine allen menschlichen Denkens und Vorstellungskraft nicht vorstellbare geschweide denn vorhersehbare Naturkatastrophe! Diese gewaltige Naturkatastrophe hat das KKW Fukusima erstaunlich gut überstanden, denn bisher ist Niemand (!) ich wiederhole Niemand (!) durch den G.A.U. wirklich zu Schaden gekommen. Das ist die Wahrheit! Was wird uns in Deutschland "vorgemacht"? Der nächste Tsunami biblischen Ausmaßes ist also in Deutschland, vorwiegend in Süddeutschland, welches bekanntermaßen an der Ostsee liegt...., zu erwarten, oder warum der "ängstlich begründete" überhastete Ausstieg aus der Kernkraft? Zum Glück und ich betone "Glück" wird sich dieser "größte Humbug" aller Zeiten von selbst erledigen und alle (!) ich betone "ausnahmslos alle", welche daran beteiligt waren werden für immer von der politischen Bühne verschwinden! Wann? Bereits während des nächsten Winters 2011/2012 wird der "Ausstieg" zu Grabe getragen, bei dem Szenario, welches wir dann zu erwarten haben und erwarten werden und letztlich "durchmachen müssen". Dann wird der "Deutsche" mobil, wenn er frieren muss, wie im letzten Winter "abwechselnd" rund jeweils 8 Millionen Texaner für mehrere Wochen (!) weil die Windkraft ganz einfach "Humbug" ist! Diese Nachrichten, als ein Gaskraftwerk technisch bedingt ausfiel, werden bei uns durch die "Medien-Gleichschaltung" unterdrückt - man muss es offenbar erleben, aber dann geht der "Mist" wenigstens schnell vorüber. Diesen Sachverhalt wissen übrigens die Grünen am "allerbesten" einzuschätzen, weshalb derzeit mit der Zustimmung "gezögert" wird!
Öhm stimmt in Fukushima ist noch niemand zu Schaden gekommen. Außer natürlich den 1000enden verstrahlten Arbeitern den Kanninchen die ohne Ohren geboren werden (und solche genetischen Mutationen nur nach ein paar wochen) und die zig tausend die alles verloren haben. Ihr Zynismus ist echt krank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kereguelen 07.06.2011, 12:49
216. Comanche Peak


Genau, selbst die große Atomnation USA, die vielen Foristen immer wieder als strahlendes Beispiel dient, hat schon ewig kein neues tolles, günstiges, effektives AKW in Betrieb genommen! Und immer wieder liest man den Schwachsinn, dass so viele Nationen neue AKW'S bauen. Selbst Japan soll angeblich nuee AKW's planen. Einfach lachhaft! Nur zur Info: Der Druckwasserreaktor Comanche Peak II in Texas ist erst 1993 ans Netz gegangen (und diverse andere Reaktoren zwischen 1980-1990).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
law1964 07.06.2011, 12:50
217. Gut dass der Rechtsstaat existiert, die Industrie soll klagen ob bei Atom, S21 etc

Es ist wichtig, dass Verträge eingehalten werden und die Bürger wie auch die Industrie eine Rechtssicherheit haben, die Parteien werden gewählt und machen Gesetze, die sind einzuhalten, aber es gibt auch einen Bestandsschutz, ich kann nicht heute sagen ja erlaubt, aber morgen überlege ich es mir anders und nehme dir alles weg, ob dies nun bei Atomkraftwerken ist, die ja legal gebaut wurden, oder S21 Verträge sind rechtlich bindend oder auch um privaten, legal erworbene Waffen, die viele gerne verbieten würden. Da bleibt nur eine Chance klagen, klagen, klagen und Entschädigungen fordern, die werden für die Regierungen teuer, das Geld fehlt an anderen Stellen und der Bürger (Wähler) wird dies spüren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alterknacker 07.06.2011, 12:50
218. Paragraphen haben ‘Mächtige’ noch nie interessiert

Bilder sagen manchmal mehr als Tausend Worte, darum lasse ich auch das Bild aus dem SPIEGEL ohne großen Kommentar so stehen, obwohl ein paar Worte können hier bestimmt nicht schaden.

Die CDU macht gerade die Todesspirale, nachdem der doppelte Rittberger (die Laufzeitverlängerung der Kernkraftwerke) total in die Hose ging. Jeder Eiskunstläufer weiß, dass damit die Goldmedaille den Lokus runtergespült wurde, denn nicht mehr allein die Energiewirtschaft, sondern alle Bosse verlieren das Vertrauen in diese Partei, nachdem schon die FDP ein Totalausfall ist für Industrie und Wirtschaft. Für die Regierungskoalition geht es jetzt wirklich ans Eingemachte, denn schon in den eigenen Reihen kann sich die Kanzlerin einer weiteren uneingeschränkten Gefolgschaft nicht mehr sicher sein. Hier der wichtige Rest: http://freies-in-wort-und-schrift.in...-interessiert/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benjamin1965 07.06.2011, 12:52
219. Absolut richtig ...

Zitat von Incubus6
Liebe Grüne Gutmenschen, ich frag mich warum der Ministerpräsident von BW Hr. Kretschmann als Eigentümer von EnBW dem 2 AKW's gehören, diese Höllendinger nicht sofort abschaltet?
Kommenden Montag abschaften und dann mit dem Rueckbau beginnen. DAS waere mal echtes gruenes Engagement.

Sehr viele Schreiber in diesem Forum wollen gern sehen, wie RWE kaputt geht. Mich stoert das auch nicht; aber vielleicht die 70.000 Mitarbeiter und Eigentuemer (36% Streubesitz, 17% Kommunen, 13% Privatinvestoren).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 22 von 66