Forum: Wirtschaft
Energiewende: RWE-Boss schickt bösen Brief an Merkel

RWE erhöht den Druck auf die Regierung: In einem Schreiben warnt Konzernchef Großmann*die Kanzlerin vor einem übereilten Atomausstieg -*und droht indirekt mit einer neuen Klage. Der Energieriese hätte gute Chancen auf einen Sieg vor Gericht, sagen Experten.

Seite 24 von 66
Knutie 07.06.2011, 13:01
230. °

Zitat von wb99
Wie lang ist die Laufzeitverlängerung jetzt her? Ich gehe davon aus, das hatte Genehmigungscharakter.
Die Laufzeitverlängerung trat am 1.1.2011 in Kraft. Ob die überhaupt rechtsgültig ist, steht noch gar nicht fest.

Zitat von
Da haben sie eine völlig naive Vorstellung von Rechtsstaatlichkeit. Stellen Sie sich einfach mal gedankenexperimentell vor, der Staat verspricht irgendwelchen Stromerzeugern feste Einspeisevergütungen für 20 Jahre. Wäre ja möglich. Und diese Garantie soll er Ihrer Meinung nach nach einem Jahr, nachdem die Anlagen gebaut sind, per einfacher Gesetzesänderung wieder killen können?
Der Staat hat aber den AKW-Betreibern keine festen Vergütungen zugesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wb99 07.06.2011, 13:03
231. .

Zitat von Knutie
Gibt es aber neue Erkenntnisse über eine Gefährdung, wie z.B. erhöhte Krebsraten bei Kindern in der Nähe von AKWs, gibt es keinen Rechtsanspruch auf Entschädigung.
Das klingt beides stark nach frei erfunden.

Diese Kikk-Studie kenn ich übrigens auch, die ist längst als Humbug entlarvt.


Zitat von Knutie
Zumindest sollten dieselben Rechte für alle gelten.
Genau so ist das. Auch zu uns kann der Staat nicht kommen und sagen, die Giebelform des vor 20 Jahren genehmigten Hauses gefalle ihm jetzt doch nicht mehr und man möge das daher bitte alles abreissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benjamin1965 07.06.2011, 13:04
232. Warten wir mal ab

Zitat von Hardliner 1
Sie glauben aber sicher nicht, dass der Atomausstieg der Merkel-CDU auch nur eine Wählerstimme bringt. Atomausstieg wurde und wird mit den Grünen und ein bisschen auch mit der SPD in Verbindung gebracht. Auf diesem Feld kann sich die CDU nicht profilieren und schon gar nicht neue Wählergruppen erschließen.
Baden-Wuertemberg hat nun eine Gruene Regierung und kann sehr sehr einfach als Vorreiter beim Abschalten von AKW dienen. Mal sehen was die so weiter bringen? Wenn den Menschen erst mal klar wird, was Gruene Politik wirklich bedeutet, dann kann sich ALLES aendern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aquifex 07.06.2011, 13:06
233. ...

Zitat von L0k3
Öhm stimmt in Fukushima ist noch niemand zu Schaden gekommen. Außer natürlich den 1000enden verstrahlten Arbeitern den Kanninchen die ohne Ohren geboren werden (und solche genetischen Mutationen nur nach ein paar wochen) und die zig tausend die alles verloren haben. Ihr Zynismus ist echt krank.
Genau.
Und jedes Jahr sterben 1.2 Millionen(!) Menschen im Strassenverkehr - jedes Jahr! ... und die Dunkelziffer liegt nochmal höher...

Wir müssen schnellstens aus der Mobilität aussteigen, denn die Folgen sind menschenverachtend, allein durch Profitgier und Urlaubs-Sucht getrieben, die Tatsachen werden von der Autoindustrie totgeschwiegen und von den Regierungen der Welt verschleiert...blablabla.

Warum gibt es hier keine Diskussion?
(...komme mir jetzt bitte keiner mit "Ich muß ja nicht am Strassenverkehr teilnehmen...)

Vielleicht ist DAS ja ab sofort das neune Kernthema der Grünen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knutie 07.06.2011, 13:08
234. °

Zitat von wb99
Spitzenlastzeit * Leistung der AKW
Also 0 kWh Spitzenlaststrom von AKWs. Und PV-Strom ist immer Spitzenlaststrom.

Zitat von
Das war aber eigentlich gar nicht das Thema.
Doch.

Zitat von
Do schau her. Kaum der doppelte Marktpreis. Doch so billig?
Der Marktpreis liegt z.Zt. zwischen 5 und 6 ct/kWh im Durchschnitt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benjamin1965 07.06.2011, 13:08
235. Keine Energieluecke

Zitat von L0k3
vieleicht weil BW nahc 60 Jahren CDU Führung gar keine Alternativen zum Atomstrom hat? Wollen sie etwa den Grünen ankreiden die seit ein paar Wochen regieren das die CDU Vorher es nicht für nötig gehalten hat sich um Alternativen zu kümmern. Sorry aber das mit dem dummen Gewäsch geht per Return zurück an sie.
Na komisch. Es gibt doch keine Energieluecke! Ausstieg ist doch nach Aussage der Gruenen sofort moeglich.

Die Gruenen verstecken sich doch nur hinter frueheren CDU Regierungen. Jetzt wo sie handeln koennten, sitzen sie weinend da und machen sich die Hosen voll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
L0k3 07.06.2011, 13:12
236. ...

Zitat von Benjamin1965
Na komisch. Es gibt doch keine Energieluecke! Ausstieg ist doch nach Aussage der Gruenen sofort moeglich. Die Gruenen verstecken sich doch nur hinter frueheren CDU Regierungen. Jetzt wo sie handeln koennten, sitzen sie weinend da und machen sich die Hosen voll.
Die Argumentation wird auch immer dümmer. Die Grünen haben eben nicht sofortigen Ausstieg beschlossen sondern haben dne Stromerzeugern genug Zeit gelassen sich um Alternativen zu kümmenrn und wenn die Grünen eins in BAwü machen dann die Energieversorgung auf viele Beine stellen. Etwas was die CDU in 60 Jahren nicht geschafft hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timewalk 07.06.2011, 13:12
237. Atom Holocaust

Zitat von paml1983
Es gibt keine "Atom-Katastrophe" in Fukusima
10.000 müssen in Auffanglagern vegitieren und hasuen auf engsten Rau,, zudem haben viele die Hoffnung auf ein anständiges leben verloren und wollen nur noch sterben.

Aber machen sie sich ruhig weiter zu kosten von abertausenden Menschenleben lustig und verherrlichen Sie die Lage. Ich schlage Sie als freiwilligen Fukushima Arbeiter vor. Das ist doch ein Klacks für Sie!

According to government tallies, 98,500 people remain homeless and live in about 2,000 shelters around the country.

Zitat von
Life in evacuation shelters is taking a severe psychological toll on those left homeless by Japan's devastating earthquake and tsunami, a situation likely to worsen as tens of thousands face the prospect of staying at least the rest of the year in temporary housing. "It's really hard," said Kogusuri, a single truck driver from Tomioka who lost both his home and his job. "It's like everything is just stuck where it is and you can't move forward." Kogusuri said life in the shelter is regimented: communal and often crowded bathing areas, strictly defined meal times, lights out at 10 p.m. He has his own partitioned space, which is just barely big enough to lie down in but provides a modicum of privacy. The floors in the gymnasium are hard, and only curtains separate the occupants. Out of courtesy to others, there is little talking, no music and no laughter.
http://www.newser.com/article/d9nmvm...ving-them.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LondoMollari 07.06.2011, 13:14
238. Jaja ...

Zitat von nickleby
Die Kosten der Energiewende werden in mindestens zweistelliger Milliardenhöhe sein. Ob überhaupt genügend Strom für alle Bürger und die Wirtschaft dann noch vorhanden sein wird, ist mehr als fraglich. Was in Japan geschehen ist, kann sich in Deutschland so nicht abspielen, denn unsere AKWs sind nicht erdbebengefährdet.Was einen Flugzeugabsturz oder islamistischer Terrorattacke angeht, gehören diese zu einem Risiko, das in unseren Nachbarländern äußerst entspannt gesehen wird. Nur in Deutschland reagiert man über, verteufelt die Atomstromproduktion und gefällt sich in der wilhelminischen Haltung "Am deutschen Wesen soll die Welkt genesen"
... wir sehen das Risiko von terroristischen Anschlägen völlig entspannt hier ... Kameraüberwachung, Biometrische Pässe, Onlinedurchsuchung, großer Lauschangriff, RFD-Perso, Bundeswehr im Inneren, Nacktscanner ... völlig entspannt alles. Und natürlich sind das NUR die Deutschen die sowas treiben ... Komisch nur das das schwarze Gesindel und seine Freunde zwar kein Problem haben wegen angeblichem Terror (EHEC hat merh Deutsche umgebracht als Al-Quaida) unser GRundgesetzt auszuhöhlen - aber beim Terrorziel Nr. 1, AKW - da sieht man plötzlich keine Probleme mehr ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
L0k3 07.06.2011, 13:14
239. ...

Zitat von Aquifex
Genau. Und jedes Jahr sterben 1.2 Millionen(!) Menschen im Strassenverkehr - jedes Jahr! ... und die Dunkelziffer liegt nochmal höher... Wir müssen schnellstens aus der Mobilität aussteigen, denn die Folgen sind menschenverachtend, allein durch Profitgier und Urlaubs-Sucht getrieben, die Tatsachen werden von der Autoindustrie totgeschwiegen und von den Regierungen der Welt verschleiert...blablabla. Warum gibt es hier keine Diskussion? (...komme mir jetzt bitte keiner mit "Ich muß ja nicht am Strassenverkehr teilnehmen...) Vielleicht ist DAS ja ab sofort das neune Kernthema der Grünen...
Wenn sie meinen das Fukushima harmlos ist dann buchen sie sich einen Flug nach Japan und helfen sie im AKW aufräumen. Tepco sucht noch freiwillige die sich Opfern. Oder reißen sie hier nur ihr Maul auf in dem Wissen das sie weitgenug entfernt leben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 66