Forum: Wirtschaft
Energiewende: Verbraucher müssen weniger für Ökostrom zahlen
DPA

Die Energiewende wird günstiger: Nach Berechnungen von Experten wird die Ökostrom-Umlage im kommenden Jahr zum ersten Mal sinken und dieser Trend soll auch 2016 anhalten. Privathaushalte können sich über eine niedrigere Stromrechnung freuen.

Seite 3 von 32
zitrone73 27.05.2014, 08:11
20. Endlich Wind aus den Segeln der Miesmacher

Eine erfreuliche Nachricht, da nun die Argumente der Atom- und Kohleromantiker, welche die Energiewende diskreditieren wollen, deutlich an Schlagkraft verlieren. Wenn sich nun auch Bundesländer wie Bayern, dessen MP Seehofer von seinen eigenen Wählern geschwächt wurde, endlich am Ausbau der Windkraft beteiligen, kommt die Energiewende nochmals weiter voran. Es wird! :-)

Beitrag melden
mrmink 27.05.2014, 08:12
21. Betrug

Diese ganze Rechnerei und die daraus resultierende Politik ist doch nicht mehr als Kaffeesatz Leserei und der normale Stromkunde wird betrogen.

Beitrag melden
Kalle79 27.05.2014, 08:14
22. Das ist doch nur die halbe Wahrheit...

"Zugleich sind Wind- und Solarstromanlagen, die immer mehr zu den tragenden Pfeilern des europäischen Energiesystems werden, inzwischen sehr günstig zu bauen. Daher beeinflusst der Zubau von Ökostrom-Anlagen die Umlage kaum noch."
Das ist doch Quatsch. Die Umlage berechnet sich aus der Differenz zwischen der garantierten Einspeisevergütung und dem aktuellen Börsenkurs. Je mehr Regenerative Anlage hinzugebaut werden, desto NEGATIVER wird der Preis, wenn alle Anlage gleichzeitig einspeisen und wir den vielen Strom händeringend inklusive einer saftigen Draufzahlung dem Ausland schenken, nur damit uns nicht das Netz abraucht. Je mehr Anlagen hinzugebaut werden und bei den gleichen Vergütungssätzen, desto höher die Umlage. Sad but true.

Beitrag melden
u.loose 27.05.2014, 08:14
23. Niedlich

Die "Experten" wissen im Mai, bei einem tatsächlich vorhandenen Kontoüberschuss von 1.878.150.335,21 Euro, was am Jahresende auf der Rechnung stehen wird...

Also "hoffen" wir mal, dass es ein windarmer und verregneter Sommer werden wird, sonst dürfte sich die Vorhersage wie manch ein Wetterbericht in Luft auflösen.

Beitrag melden
ostap 27.05.2014, 08:14
24. rosige Zukunft

Zitat von sysop
Die Energiewende wird günstiger: Nach Berechnungen von Experten wird die Ökostrom-Umlage im kommenden Jahr zum ersten Mal sinken und dieser Trend soll auch 2016 anhalten. Privathaushalte können sich über eine niedrigere Stromrechnung freuen.
Wenn wir jetzt nicht noch die 100-te Miliarden schweren Altlasten der verfehlten Atompolitik zu tragen hätten, würden wir einer rosigen Energie-Zukunft entgegegen gehen!

Beitrag melden
joha80 27.05.2014, 08:15
25. Und hören wir eine demütige Entschuldigung?

Der böse Ökostrom, in der letzten Bundestagswahl eines der Kernthemen zur Panikmache, dass das Ende des Abendlandes und unseres Wohlstands nahen würde, entwickelt sich nun als zurückgehende Belastung für den Steuerzahler.

Nicht etwa, weil die Reformen so viel bringen - sie sind ja noch nicht verabschiedet - sondern weil auf Seiten der Produktion die Kosten zurückgehen.

Werden wir jetzt eine Entschuldigugn von Gabriel hören: "Liebe Leute, ich musste um die Wahl zu gewinnen ein hartes Thema finden und mich daran profilieren. Tut mir leid, dass ich dadurch die Branchenarbeitsplätze gefährdet habe." Ich glaube kaum.

Aber da sich die Menschen an steigende Energiekosten und abstruse Umlagen gewöhnt haben, kann ich mir jetzt schon an einer Hand abzählen, wie die freien Kapazitäten abgeschöpft werden: Mit der Kostenbeteiligung an der AKW-Abwrack-Stiftung.

Beitrag melden
jos777 27.05.2014, 08:17
26. Das ist eine Irreführung der Stromrechnungskunden - Mai 2014

Zitat von sysop
Die Energiewende wird günstiger: Nach Berechnungen von Experten wird die Ökostrom-Umlage im kommenden Jahr zum ersten Mal sinken und dieser Trend soll auch 2016 anhalten. Privathaushalte können sich über eine niedrigere Stromrechnung freuen.
Die Umlage wird in den nächsten Jahren auf rund 9 Cent steigen. Schließlich müssen die Windparks im Meer und dessen Sonderregelungen massiv bezuschußt werden. Dazu kommen noch die neuen Stromleitungen und die möglichen Sonderzahlungen für die Betreiber von neuen Grundlast-Gaskraftwerken.

Wenn die Verantwortlichen sich mit der Umlage für das Jahr 2014/2015 massiv um Milliarden verrechnet haben, dann frägt man sich schon, wie sie nun davon ausgehen wollen, daß auch die nächsten 5 Jahre alles sinken soll.

Aktuell kann man nur vermuten, daß die großen Volksparteien CDU/SPD nun Angst vor der AFD bekommen. Diese Partei, welche jetzt schon über 7 Prozent erhalten hat, wollte die EEG-Subvention schnellstmöglich beenden und hat dafür auch zahlreiche Wahlstimmen erhalten.

Wahrscheinlich hat Minister Gabriel jetzt eine geniale Strategie: Wir sagen dem Wahlvolk, daß die EEG doch nicht so schlimm ist und sogar zurückgehen wird. Dabei war dies nur ein Rechenfehler für 1 Jahr, weil im voraus zuviel gerechnet wurde. In Wirklichkeit geht gar nichts zurück, weil immer mehr EEG und jetzt sogar Zusatzkostenkosten in den nächsten Jahren entstehen werden.

Fazit:
Das ganze ist eine absolute Irreführung der Stromrechnungskunden, welche zwangsweise die EEG-Subvention bezahlen müssen. Auch an der Grundproblematik, daß EEG-Strom nicht wirtschaftlich speicherbar ist, hat sich bis heute nichts geändert.

Das ganze ist und bleibt die größte Geldumverteilung seit dem 2. Weltkrieg, welche den deutschen Stromrechnungskunden am Ende rund 2 Billionen Euro kosten wird. Dieses Geld geht massiv ab bzw. sammelt sich auf den Bankkonten der Landwirte, der Hedgefonds und von reichen Familien-Clans, welche die EEG als Abzocke massiv ausnutzen.

Beitrag melden
MarkusW77 27.05.2014, 08:18
27.

In 10 Jahren wird sie generell sinken, wenn die ersten geförderten Anlagen keine Subventionen mehr bekommen. Sollte dann tatsächlich Rohstoff oder Inflationsrate bedingt der konventionelle Strom weltweit teuer geworden sein werden wir uns freuen. Ich seh die EE Umlage als eine Art Versicherungsprämie. Lebens- oder Unfallversicherung zahlt auch jeder und keiner möchte sie in Anspruch nehmen müssen.

Beitrag melden
!!!Fovea!!! 27.05.2014, 08:19
28.

Zitat von sysop
Die Energiewende wird günstiger: Nach Berechnungen von Experten wird die Ökostrom-Umlage im kommenden Jahr zum ersten Mal sinken und dieser Trend soll auch 2016 anhalten. Privathaushalte können sich über eine niedrigere Stromrechnung freuen.
Super, und ab 2016 kommt dann die Nachricht, dass die Preise drastisch steigen werden, da man die Entwicklung nicht absehen konnte. Ist doch alles sowieso nur verlogener Quatsch, was die einem erzählen.

Beitrag melden
karlsiegfried 27.05.2014, 08:22
29. Suche Anlagemöglichkeit für ......

.... 25 Euro Ersparnis für Strom. Unter 6% Zinsen zwecklos.

Beitrag melden
Seite 3 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!