Forum: Wirtschaft
Entschädigung für NS-Verbrechen: Griechenland will 280 Milliarden Euro von Deutschlan
REUTERS

Solange Griechenland am EU-Tropf hing, vermied es Premier Tsipras, Reparationen für die NS-Kriegsverbrechen zu verlangen. Doch nun, nach Ende des letzten Rettungspakets, will Athen handeln.

Seite 33 von 63
Proggy 06.10.2018, 13:22
320.

Zitat von ichliebeeuchdochalle
Was im weiteren Denken dazu führt, daß es Zeit ist, daß die internationale Gemeinschaft mal eine Regelung ausarbeitet, wann Kriegsschulden "verjähren".
Das setzt zuerst einen international anerkannten Modus voraus, wie Kriegsschulden zu berechnen sind.
...was die Verjährung angeht:
Die Regeln existieren de Facto schon - zumindest wird es so gehandhabt.
Mit Einstellung der Kampfhandlungen verjähren international die Ansprüche oder entstehen gar nicht erst (siehe USA, England, Frankreich, Russland etc. und allein ihre Kriege nach 1945) außer bei Deutschland - die Deutschen bleiben grundsätzlich schuldig und zahlungspflichtig.

Beitrag melden
millwallbrick 06.10.2018, 13:22
321. Vae victis

Verdammt! Mir gehen die Urlaubsziele aus!
Hoffentlich kommt jetzt nicht Belgien;wegen Flandern.
Hat Tansania sich schon gemeldet? Oder Samoa?
Wenn jetzt noch China kommt, wegen Waldersee und seinen Umgang mit den „Boxern“.... wollte ich eh nicht hin. Kamerun wäre toll... äh... da war ja was...

Beitrag melden
stavros3333 06.10.2018, 13:22
322.

Zitat von pontiaxxx
und von den damaligen Kriegsverbrechern lebt mittlerweile kaum einer mehr. Wenn mein Opa einen Menschen etschiesst, eine Bank überfällt oder Geiseln nimmt...Wieso soll ich den dafür gerade stehen ? Sowas nennt man " Sippenhaft" und die trifft immer die Unschuldigen. Im Grunde ist jede Forderung dieser Art vehement sofort zurückzuweisen !
Was für eine Logik ist das denn? , Wenn ihr Großvater einen Menschen ermordet und beraubt hätte und sie hätten noch die geraubten Goldbarren im Schrank dann hätten die Nachfahren der Opfer diese einzufordern, oder?

Beitrag melden
jaques_de_molay 06.10.2018, 13:22
323. Wenn

nun materieller Ausgleich geschaffen wird, um das Vorkriegsniveau wieder herzustellen, dann gibts für uns auch Ost-und Westpreussen zurück?

Beitrag melden
Nachteuie 06.10.2018, 13:22
324. Alternative Verwendung dieser Finanzmittel...

nur mal so als Gedanke: Für diese Summe von 270 Milliarden Euro ließen sich etwa 10.000 Leopard 2 PSO/A7+ samst Ersatzteilen und dazu noch 20.000 Puma Schützenpanzer kaufen....und hätte noch Geld übrig für Soldatenlohn.....denkt Euch euren Teil....Ach übrigens: Die offizielle Besatzungsmacht Griechenlands war das Italien Mussolini´s und Bulgarien - erst als die italienischen und bulgarischen Truppen weder die eroberung noch die Besatzung Griechenlands "gestemmt" bekamen wurde das Deutsche Reich - wiederstrebend - Besatzungsmacht in Griechenland! Also wenn wir Deutsche zahlen sollen, dann bitte die Italiener und Rumänen zuerst....

Beitrag melden
ruzoe 06.10.2018, 13:22
325. Einfach sagenhaft,

wie viel ich nach der bisherigen Lektüre
des Forums über die "Historie der Reparationszahlungen" gelernt habe...

Beitrag melden
Trevor Philips 06.10.2018, 13:23
326.

Zitat von ichliebeeuchdochalle
Sie nennen uns einfach die Rechtsgrundlage und dann sehen wir weiter. Bitte sehr ...
Rechtsgrundlage für Kriegsverbrechen und Massaker? Gibt es nicht. Deswegen müssen Sie und alle anderen Verteidiger der deutschen Lauterkeit und Unberührtheit ja auch so laut aufjaulen.

Beitrag melden
ichliebeeuchdochalle 06.10.2018, 13:23
327.

Zitat von Ein_denkender_Querulant
1) Verantwortlich waren die Nazis, nicht die Griechen, dieselben Nazis, die jetzt wieder mit Stolz auf die "Leistungen" der Wehrmacht schauen wollen. Da würde mir, wäre ich Grieche, auch die Hutschnur platzen. Die Neunazis vergessen so etwas gerne. Ursache und Wirkung. 2) Einen Friedensvertrag haben wir mit den Alllierten im Rahmen der 4+2 Verhandlungen geschlossen. Und da wurde nebenbei mit festgelegt, dass es keine weiteren Reparationen für Staaten gibt. Aber ist das für Griechenland rechtsbindend?
1. Eben, die Nazis damals. Die heute sind keine "Rechtsnachfolger".

2. Das ist eine sehr gute Frage. Zusammen mit der Frage, ob und wann Kriegsschulden "verjähren". Daraus schlußfolgert sich ja auch dann, ob irgendwas verhandelt werden muß.

Beitrag melden
max-mustermann 06.10.2018, 13:24
328.

Finde ich toll, da sollten wir gleich mal Schadensersatz von Frankreich für die Napolionischen Kriege verlangen und im Anschluß von Italien, denn was die Römer unseren germanischen Vorfahren angetan haben ist schließlich auch noch lange nicht abgegolten worden. Dann sollte natürlich der Iran als nachfahren des Persischen Reiches noch entschädigungen von Griechenland fordern für die Taten die Alexander der Große in Persien angerichtet hat. Hat Indien eigentlich schon Entschädigungen von GB bekommen ? Der Irak von den USA ? usw. usw. usw.

Beitrag melden
einzigerwolpertinger 06.10.2018, 13:26
329. Nur keine Panik

Bevor Griechenland Phase III erreicht, braucht es wieder alternativlose Hilfe zum Überleben. Dann werden alle Ausarbeitungen und Parlamentsbeschlüsse eingestampft. Deutschland haben sie wieder lieb für die nächsten zehn Jahre und dann von vorne, aber zehn weitere Zinsjahre obendrauf. Und immer so weiter.

Beitrag melden
Seite 33 von 63
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!