Forum: Wirtschaft
Erdgas-Pipeline: Nord Stream wird ausgebaut
AP

Die Pipeline Nord Stream soll um zwei Röhren erweitert werden. Der russische Gaskonzern Gazprom und die BASF-Tochter Wintershall einigten sich auf die Einzelheiten für die Leitung, die Erdgas aus Russland nach Deutschland transportiert.

Seite 1 von 4
dieter 4711 04.09.2015, 14:44
1.

Und das alles trotz der Sanktionen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2Fast4U 04.09.2015, 14:56
2. Richtig so!

Besser als Fracking...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siegerländer79 04.09.2015, 16:19
3.

Könnte dem geschundenen Röhrenmarkt wieder leichten Auftrieb geben. Aber mal schauen, was sich Merkel dazu wieder einfallen läßt. Wird ihrem Befehlsgeber aus Washington nicht gefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brainstormerene 04.09.2015, 17:40
4.

wofuer ?
ich denke die abhaengigkeit von russischem gas soll runter gefahren werden.
but endlich die terminals fuer fluessiggas.
diese energiepolitik ist doch gaga !!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elspaco 04.09.2015, 18:33
5. Merkel

und Brüssel werden sich was einfallen lassen,um das zu verhindern.1.um der Ukraine nicht um die Möglichkeit zu bringen Gas zu klauen.2.um den großen Bruder nicht um die Gewinne aus dem angedachten Flüssiggas Verkauf zu bringen.Southstream haben sie ja auch auf Druck des Hegemons verhindert.Das die EU sich nicht an Verträge hält hat sie ja in der Ukraine Krise bewiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nofreemen 04.09.2015, 19:15
6. mit dem Hals durch die Wand

Die Ukraine soll im Toutenplan mit eingebaut werden. Die Politik soll sich von wirtschaftlichen Entscheidungen fern halten, denn 3000 Tote sind genug. Es ist skandalös wie sich die EU verhält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brainstormerene 04.09.2015, 19:50
7. elspaco

welche vertraege hat die EU denn in der ukraine - krise angeblich gebrochen ???
bitte lassen sie uns an ihren "exlusiven" wissen teilhaben und klaeren uns bitte auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elspaco 04.09.2015, 21:01
8. @ brainstormerene

Nun z.B.wurde Frankreich mit den Sanktionen gezwungen die Schiffe nicht zu liefern.Southstream würde mit fadenscheinigen Argumenten verhindert.Steimeiers Abkommen mit Janokowisch hielt gerade mal 12h dann würde das derzeitige Putschregime anerkannt.Ich höre noch Merkel rumdröhnen:Wer auf die eigene Bevölkerung schießt verliert jede Legitimation.Das Putschregime schieß allerdings mit Artillerie auf die eigene Bevölkerung Merkel schweigt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brainstormerene 05.09.2015, 09:01
9. nachtrag nr 8 elspaco

Die sache mit south stream ist ganz einfach.
so wie kreml - Gazprom sie betreiben wollte verstoesst es gegen EU-RECHT (siehe europaeische enegie-charta )
russland wollte und will EU-RECHT nicht an erkennen also .... nix sourhstream........ach ja die eu-energiecharta ist von 2010 und damit frei von allem verdacht eine "boese westliche verschwoerung" gegen russland wegen der ukraine - krise zu sein.
das nur fuer alle "alumuetzentraeger " mit ihren wilden verschwoerungstheorien .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4