Forum: Wirtschaft
Erfolg für Reding: EU-Kommission beschließt Frauenquote für Aufsichtsräte
AP

EU-Kommissarin Reding hat sich im EU-Streit über die Frauenquote durchgesetzt. Via Twitter verkündete sie: "Geschafft". Dem Gesetzentwurf zufolge sollen die rund 5000 Börsenkonzerne in der EU bis 2020 40 Prozent ihrer Aufsichtsratsposten mit Frauen besetzen.

Seite 1 von 35
telefonjoker 14.11.2012, 09:28
1. Hoffentlich wird dagegen geklagt.

Einen Posten sollte die beste Person bekommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johann_krautmann 14.11.2012, 09:28
2. Willkommen in der Welt von moooooooorgen!

"Bei gleicher Qualifikation sollen weibliche Bewerberinnen Vorrang haben."
Das ist mal ein starkes Stück. Das ist staatlich verordnete Diskriminierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckermann 14.11.2012, 09:28
3.

Ein weiteres Zeichen dafür, dass die EU auf ihr eigenes Ende zusteuert. Für Unsinn wie diesen hat man offenbar Zeit und Ressourcen, wichtige Probleme bleiben auf der Strecke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Werner655 14.11.2012, 09:30
4. Danke

Die EU versucht nahezu alles, um uns auf den rechten Weg zu bringen. Da wir dazu selbst nicht imstande sind, regeln das die Kommissare.
Wir danken Ihnen für die aufopferungsvolle Arbeit. Ohne die EU und deren Kommissare wäre unser Leben fast nicht auszuhalten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prince62 14.11.2012, 09:30
5. Schwachsinn, die nächste Runde.

Dann kann ich nur hoffen, daß auch für die Arbeit als Stahlkocher am Hochofen und bei der Müllabfuhr mindestens 40% Frauen eingestellt werden müssen, egal wie.

Ich bin mir sicher, daß Frau Reding schon an einem Gesetzentwurf bastelt, daß ab 2025 auch 40% aller Geburten in der EU von Männern zu leisten sind.

Wenn sich unterbeschäftigte EU-Bürokraten was in den Kopf setzen, dann muß das auch durchgeführt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
!!!Fovea!!! 14.11.2012, 09:30
6.

Zitat von sysop
EU-Kommissarin Reding hat sich im EU-Streit über die Frauenquote durchgesetzt. Via Twitter verkündete sie: "Geschafft". Dem Gesetzentwurf zufolge sollen die rund 5000 Börsenkonzerne in der EU bis 2020 40 Prozent ihrer Aufsichtsratsposten mit Frauen besetzen.
Na ja, wenn es hilft.....

Aber im Zuge der Gleichberechtigung: Männerbeauftragte

Und, um Missbrauch durch Frauen zu vermeiden, sofort eine Männerquote einführen. Sonst haben wir in 30 - 40 Jahren sofort wieder eine Diskussion, wenn keine Männer mehr in oberen Positionen arbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mmmc128430467512350 14.11.2012, 09:31
7. Was für ein Irrsinn

Man stelle sich vor, in einem Unternehmen arbeiten 90% männliche Ingenieure - das ist übrigens in technischen Berufen keine Seltenheit, weil Frauen lieber Lehramt, Psychologie etc. studieren. Dann sind 40% der Ausichtsräte Frauen?
Unglaublich - alles das, was bisher falsch war (Aufstiegschancen für Frauen) wird durch diese Alice Schwarzer 2 (Reding) ins Gegenteil verkehrt - in 10 Jahren wird es Männerbeauftragte geben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmidtchen2408 14.11.2012, 09:32
8. Na toll...

Jede Frau die was kann muss sich jetzt fragen ob Sie wirklich gut ist oder ob sie nur ne Quotentrulla ist. Wollten wir das so? Ist es das was zu schaffen war?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mogambo 14.11.2012, 09:33
9.

Zitat von sysop
EU-Kommissarin Reding hat sich im EU-Streit über die Frauenquote durchgesetzt. Via Twitter verkündete sie: "Geschafft". Dem Gesetzentwurf zufolge sollen die rund 5000 Börsenkonzerne in der EU bis 2020 40 Prozent ihrer Aufsichtsratsposten mit Frauen besetzen.
Was Frau Reding nicht weiß: Wenn ich wegen der Quote nicht in den Aufsichtsrat eines Unternehmens darf, dann schicke ich meine Frau! Die erfüllt die Quote und handelt in meinem Sinne. Credo: Wenn die EU-Beamten verarscht werden wollen, können sie das gerne haben....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 35