Forum: Wirtschaft
Erinnerung an "Flash Crash": Börsenprofis rätseln über Ölpreis-Kursrutsch
Getty Images

Fünf Dollar innerhalb weniger Minuten: Ein plötzlicher Absturz des Ölpreises sorgt an den Börsen für Diskussionen. "Das war das schnellste, was ich je erlebt habe", sagt ein Händler.

Seite 1 von 2
Airkraft 18.09.2012, 15:29
1. Kein Mitleid!

Zitat von sysop
Fünf Dollar innerhalb weniger Minuten: Ein plötzlicher Absturz des Ölpreises sorgt an den Börsen für Diskussionen. "Das war das schnellste, was ich je erlebt habe", sagt ein Händler.
"Ich weiß zwar (noch) nicht um was es geht, aber ich beeile mich!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolandjulius 18.09.2012, 15:54
2. Spekulationen an der Börse

Eine ,wenn auch sehr kleine Umatzsteuer würde diesen Haien
sehr schnell das Handwerk legen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uezegei 18.09.2012, 15:55
3.

Man sollte endlich die Menschen aus den Börsen und aus der Finanzindustrie verbannen und das ganze System den Computern überlassen. Die haben keine fetten Finger, kennen keine Gier und keine Panik. Die Börsianer und Banker sind der Störfaktor in diesem System.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nischli123 18.09.2012, 15:56
4. Oha,

überraschend ist der hochgepuschte Ölpreis gefallen. Die armen Spekulanten müssen nun sicher Harz 4 beantragen. Aber glücklicherweise finden die Mineralölkonzerne sicherlich einen Grund warum trotz gefallener Weltmarktpreise die Kosten an den Zapfsäulen steigen müssen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
svha 18.09.2012, 16:11
5.

Die Kraftstoffpreise sind zum Glück nach wie vor stabil auf hohem Niveau, kein Grund zur Panik :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der1210er 18.09.2012, 16:33
6.

Zitat von svha
Die Kraftstoffpreise sind zum Glück nach wie vor stabil auf hohem Niveau, kein Grund zur Panik :-)
Zwei Dumme, ein Gedanke. Genau diese Sätze formulierten sich vollkommen unwillkürlich beim lesen des Artikeln auf meiner Großhirnrinde... :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom_hwi 18.09.2012, 16:47
7.

Zitat von svha
Die Kraftstoffpreise sind zum Glück nach wie vor stabil auf hohem Niveau, kein Grund zur Panik :-)
Da in der Regel nur steigende Rohölnotierungen zeitnah an die Verbraucher weitergegeben werden, wundert mich nicht, dass die Benzinpreise auf dem hohem Niveau bleiben.
Das man bei dem ganzen Hochfrequenzhandel den Überblick verliert und sich das dann niemand erklären kann, ist für mich nachvollziehbar. Einfach diesen Hochfrequenzhandel verbieten oder mit einer saftigen Steuer belasten. Dann hört dieser Unsinn vermutlich schnell der Vergangenheit an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyst2 18.09.2012, 16:49
8. Ja und?

Zitat von sysop
Fünf Dollar innerhalb weniger Minuten: Ein plötzlicher Absturz des Ölpreises sorgt an den Börsen für Diskussionen. "Das war das schnellste, was ich je erlebt habe", sagt ein Händler.
Wenn das spekulieren auf Rohstoffe verboten würde,dann kostet das Öl seinen normalen Preis und das wäre die Hälfte von dem was heute bezahlt werden muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erich61 18.09.2012, 16:59
9. Computer

"Man sollte endlich die Menschen aus den Börsen und aus der Finanzindustrie verbannen und das ganze System den Computern überlassen. Die haben keine fetten Finger, kennen keine Gier und keine Panik. Die Börsianer und Banker sind der Störfaktor in diesem System."
Computer arbeiten nur mit Programmen, diese sind von Menschen programmiert und dies im Auftrag von Bankern und Börsianern. Das läuft dann insgesamt eher nach Murphy's Law.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2