Forum: Wirtschaft
Ermittlungen gegen US-Bank: Morgan Stanley droht Klage wegen Betrugs

Erst Goldman Sachs, nun Morgan Stanley? Offenbar weitet die US-Justiz ihre Ermittlungen gegen Großbanken aus: Laut "Wall Street Journal" prüfen die Behörden Vorwürfe, nach denen das Kreditinstitut Kunden getäuscht haben soll, Bankchef Gorman nennt den Bericht substanzlos.

zaphod1965 12.05.2010, 16:36
1. Wieso überrascht mich das nicht?

Es mag moralisch verwerflich sein, gegen den Erfolg der eigenen Kundschaft zu wetten. Im Kapitalismus des 21. Jahrhunderts ist das aber völlig normal und die beschuldigten Banker sind sich wahrscheinlich keines Verstoßes bewusst.
Moral spielt im Finanzmarkt schon längst keine Rolle mehr. Weder Morgan Stanley, noch Goldman Sachs werden juristisch für ihr mieses Spiel gegen die Kunden belangt werden.

Gesetze, die aufrgund der Vorfälle geändert werden, greifen dann erst in der Zukunft - vielleicht - wenn sie denn tatsächlich mal beschlossen werden.

Beitrag melden
Schleswig 12.05.2010, 17:18
2.

Glückliche Amerikanische Bankkunden. Während hierzulande immer noch Bankkunden vor Gericht mehr oder minder noch rechtlos gemacht werden, haben die Gerichte der Amis keine großen Hemmungen die Banken zu Belangen.
Die geschädigten Kunden wurden vielmehr erst von den Banken an den Nasenring geführt, dann die Gerichte.

Ich weiß es nicht ob Richter Rechtsgutachten für Firmen und
private Institutionen erstellen dürfen, und diese auch privat verrechnen könne.?????

Beitrag melden
heuwender 12.05.2010, 18:58
3. ohje

Bis deutsche Gerichte gegen Ackermann und Konsorten vorgehen werden,wird die Menscheit durch die Gier
der Bankraffkes ausgerottet sein.Deutsche Richter fürchten sich vor Bänkern,wie der Teufel vor dem Weihwasserkessel,warum ist mir schleierhaft,die werden doch nicht von den Herren geschmiert sein als Landschaftspfleger.
Ha das wäre aber ein Ding ,Mann oh Mann.

Beitrag melden
orion4713 12.05.2010, 20:18
4. welch Glück!

was bin ich froh, dass deutsche Banken solche Betrügereien nicht gemacht haben! lol

Oder hat schon mal jemand was von der deutschen Börsenaufsicht oder der Frankfurter Staatsanwaltschaft gehört?

Deshalb darf auch Ackermann seinen Geburtstag im Bundeskanzleramt feiern und Schäuble bedankt sich noch, das die deutsche Finanzwirtschaft der Politik bei der Bewältigung der Finanzkrise hilft ........

Beitrag melden
blücher 13.05.2010, 10:53
5. Ermittlungen gegen US-Banken u.a.

Ist ja alles ganz niedlich, wie sich die Diskutanten hier im Forum naiv-empört auslassen.
Glaubt wirklich jemand daran, ein Herr Soros z.B. ließe sich durch dieses "Zirpen der Ameisen unter seinen Füßen" beeindrucken ?
Um gegen Bilderberger, Trilaterale und ähnliche organisierte Kriminalität vorzugehen, bedarf es wesentlich mehr, als vereinzelter Klagen gegen einzelne Mitglieder dieser weltweit operierenden "Gemeinschaft".

Wir, die Ameisen, müssen die Tatsachen zur Kenntnis nehmen wie sie sind. Die derzeitige Demokratie hat keine Instrumente, um Beherrschung dieser subtilen Art abzuwerfen.
Weswegen die "Akteure" sie ja auch überall einführen wollen.

Es erhebt sich die grundsätzliche Frage, welche Regierungsform für die globale Ordnung überhaupt in Frage kommt. Möglicherweise liegen die Herren Soros, Rockefeller,
Bernanke & Co. ja richtig und wir, die Ameisen, erkennen das wieder mal nicht, weil zu dämlich.
Wäre ja nicht das erste Mal........

Beitrag melden
erblasser 13.05.2010, 14:50
6. so sieht es aus!

Zitat von blücher
...naiv... . ...organisierte Kriminalität... Es erhebt sich die grundsätzliche Frage, welche Regierungsform für die globale Ordnung überhaupt in Frage kommt. Möglicherweise liegen die Herren Soros, Rockefeller, Bernanke & Co. ja richtig und wir, die Ameisen, erkennen das wieder mal nicht, weil zu dämlich. Wäre ja nicht das erste Mal........
100%ige Zustimmung! Das ist der Mechanismus hinter dieser Nummer. Die Welt-Finanzwirtschaft ist wie ein Stammesgebiet in Afrika: man überfällt sich, verbündet sich, spricht sich ggf. auch mal ab.
Sicher ist nur eins: die Ameisen sind die Looser!

An eine Welt-Regierung im eigentlichen Sinne glaube ich nicht. Es wird sicher irgendwann eine Placebo-Demokratie zur Selbstbeschäftigung des Ameisen-Aktivisten geben. Aber wo es lang geht, sagen ja heute schon die Lobbyisten den Ministerialen. Das wäre also nichts Neues.
Diese Leute in z.B. dem als komplett "verbankt" geltenden Bundesministerium der Finanzen überbringen defacto den Willen der eigentlichen Herrscher - mit Zuckerbrot (Umschläge mit Geld, Aufsichtsratsposten) und Peitsche (Streichung von Parteispenden, Negativ-PR).

Beitrag melden
Silverhair 13.05.2010, 22:40
7. Wie immer -fehlende Gewaltenteilung

Zitat von heuwender
Bis deutsche Gerichte gegen Ackermann und Konsorten vorgehen werden,wird die Menscheit durch die Gier der Bankraffkes ausgerottet sein.Deutsche Richter fürchten sich vor Bänkern,wie der Teufel vor dem Weihwasserkessel,warum ist mir schleierhaft,die werden doch nicht von den Herren geschmiert sein als Landschaftspfleger. Ha das wäre aber ein Ding ,Mann oh Mann.
Geschmiert - direkt wohl nicht, aber D. ist ein Staat der sowohl Staatsanwaltschaften, Richter - praktisch das ganze Beamtentum durch "Weisungsgebundenheit" aus der Regierung - und damit direkt aus den Parteizentralen steuert. Von Demokratie und Gewaltenteilung keine Spur, und wer wird schon Ackermann angreifen wenn sein "Sponsor" nämlich die allmächtigen Parteiführungen direkt oder indirekt für "sicheres hohes Einkommen" und Arbeitsplatz mit sehr lukrativen Renten garantiert!

In keinem anderen Land ausser Diktaturen bestimmt die Regierung so totalitär über die Besetzung aller Staatsposten wie in Deutschland - und Gewaltenteilung ist eines der wichtigsten Grundprinzipen der "Demokratie" und Freiheit!

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!