Forum: Wirtschaft
Eskalation im Handelsstreit: Merkel nennt US-Strafzölle "rechtswidrig"
DPA

"Rechtswidrig", "Protektionismus", "ungerechtfertigt", "selbstzerstörerisch": Mit harschen Worten haben Politiker und Wirtschaftsvertreter aus der EU auf die nun in Kraft tretenden Strafzölle durch die USA reagiert.

Seite 1 von 8
j.cotton 31.05.2018, 19:50
1. Hmm

Das wird Merkel aber alt /noch älter aussehen lassen.
Denn das wird Trump, wie wir ihn kennen, keinen müden Kehricht interessieren.
Ihm geht es nämlich um weit mehr: Einen Handelskrieg, den D. nicht gewinnen kann, weil er Deutschland schon bald in ein Haushaltsdesaster führen wird.

Beitrag melden
herwescher 31.05.2018, 19:55
2. Die EU ist selbst größter Protektionist ...

Seit Jahrzehnten ist der EU-Agrarmarkt abgeschottet.

Auf US-Prime-Beef werden fast 70% Zoll erhoben. Ich kaufe es trotzdem, weil es 10x besser ist, als die "deutsche Jungbullen-Qualität".

Trump protegiert die Stahl-Arbeiter, die EU die Bauern.

Also sollte man nicht so eine große Klappe riskieren ...

Beitrag melden
KingTut 31.05.2018, 19:57
3. Eskalationsspirale

Die Eskalationsspirale hat Trump doch längst ingang gesetzt, weshalb ich die von Herrn Juncker angekündigten Maßnahmen für gerechtfertigt halte. Ich hoffe, Deutschland schert nicht aus. Eine devote Reaktion à la Merkel wird Trump nicht honorieren. Die EU muss jetzt entschlossen und entschieden auftreten.

Beitrag melden
SabineMeier 31.05.2018, 19:58
4. Strafzölle

ist lächerlich was Deutschland und die EU als Gegenmaßnahme ankündigen nur um der eigenen Bevölkerung zu zeigen "wir wehren uns"!
Soja, Lebensmittel........ würden die USA treffen, aber nein Motorräder
Schnaps...
kommt man sich da nicht lächerlich vor dies vor der eigenen Bevölkerung zu rechtfertigen oder werden wir als bildungsferne Schicht wahrgenommen den man solchen Schwachsinn vorwirft?

Beitrag melden
OrangAsli 31.05.2018, 19:58
5. Merkelsche Fehleistung

ihre überzogene Reaktion ist wieder reine Symbolik , um dem einfältigen Wähler vorzutäuschen, sie wäre entschlusskräftig. Diplomatisch ist das jedoch dumm und schädlich obendrein, also déjà vu. Es gäbe Alternativen, z.B. mal darüber nachzudenken, ob Trump nicht teilweise sogar Recht hat.

Beitrag melden
rkinfo 31.05.2018, 19:58
6. Offener EU-Agrarmarkt ;-)

Die Eintrittsbarriere für US-Nahrungsmittel ist hoch, wodurch nur die US-Soldaten bei der PX günstig an jene kommen. Es gibt in der EU eine große Blockade gegen US Warenimporte, während umgekehr 'der freie Welthandel' gefordert wird.
"Schlechter Tag für den Welthandel" ist zu hinterfragen, denn wo Handelsdefizite herrschen, da droht irgendwann Überschuldung bis Schuldenschnitt mit Verlust der Exporterfolge.

D. Trump ist der Politik des Abbaus von Handelsungleichgewichten daher eher im globalen Zeitgeist und Deutschland muss sich etwas einfallen lassen, die Überschüsse zu mindern.
Trump hat ja über das 2% NATO Ziel schon die Brücke gezeigt: Jährlich für ca- 25 Mrd. € US-Waffen für die marode, existenzbedrohte Bundeswehr einkaufen, wodurch sich der deutsche Überschuß halbieren würde.

Beitrag melden
peterpretscher 31.05.2018, 19:59
7. Wenn rechtswidrig, dann klagen Frau Bundeskanzler bei.....

.......der WTO!!!
Aber schnellstens, bitte!

Beitrag melden
Tuolumne Meadows 31.05.2018, 19:59
8. Man sollte...

...dann aber auch den USA den Dollar als Leitwährung abnehmen...wenn die USA nicht mehr als Wachtumsmaschine agieren möchte. Dann ist es vorbei mit dem Schuldenmachen auf Kosten anderer.

Beitrag melden
gerhard38 31.05.2018, 20:01
9. Wir sollten anfangen laut über ein Freihandelsabkommen

mit China nachzudenken. Dann würde der "phänomenale Donald " wohl merken, dass wir ihm auch "an das Bein pinkeln" können. Der Mann hat seine Verhandlungstaktiken von der Mafia sowie von deren Rechtsanwalt gelernt und wendet sie wie die Mafia auch an. Auf einen dicken Keil gehört ein dicker Hammer. Das ist das Einzige was der "Rüpel-In-Chief" versteht und ihn zum Einwilligen veranlasst. Auf Bitte-Bitte reagiert DJT nur härter als ursprünglich geplant.

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!