Forum: Wirtschaft
Eskalation im Handelsstreit: USA bezichtigen China offiziell der Währungsmanipulation
Mark RALSTON/ AFP

Der Ton im Handelsdisput wird schriller: Die USA werfen Peking nun direkt vor, die eigene Währung zu manipulieren - mutmaßlich um US-Strafzölle abzufedern. Man werde nun Gegenmaßnahmen ergreifen.

Seite 1 von 5
raoul2 06.08.2019, 03:04
1. Henne und Ei?

Die US-Administration folgt einem gefährlichen "Denken", das von einem durchgeknallten Machthaber vorgegeben wird, der auf der Stufe eines Kleinkindes stehengeblieben ist. Das scheint allen klar zu sein - aber niemand unternimmt etwas. Grauenhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPaschke 06.08.2019, 04:07
2. Es wäre eine große Überraschung gewesen...

...,wenn Steven Mnuchin - Trumps Speichellecker - mal etwas anderes sagen würde, als sein „Godfather“ Donald Trump. Trumps Regierung besteht mittlerweile nur noch aus ihn selbst bestätigenden Leuten. Widerspruch ist nicht mehr von seinen Regierungsmitgliedern zu erwarten. Ob das wohl mit der Unfähigkeit zum eigenständigen Denken oder mit der Angst um die eigene Stellung zu tun hat???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
123rumpel123 06.08.2019, 04:10
3. Nichts sehen sagen und hören wird jetzt für alle unmöglich

Die Vorgehensweise der USA ist stringent.
Nun wird auch noch zusätzlich der offizielle Weg eingeschlagen, was allerdings für die Nationen jetzt auch zum Problem wird, die bislang dezent "weggeschaut" haben, und die Amis die Arbeit alleine überlassen haben:

https://www.fuw.ch/article/kein-instanzenzug-zum-fairen-wechselkurswenig/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbert 06.08.2019, 04:17
4. Wir werden einen wunderbaren Deal machen alla Kinder morgen

wird es was geben.
Trump ist ein Pokerface mit einer Eleganz wie ein Elefant im Porzellanladen.
Der weltweite Handel wird fast zum Erleigen kommen, weil Trumps tägliche neue Macken in Form von Drohungen und Zölle fast alles platt macht.
Man kann nur sagen: Herr gib ihm Hirn !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernteone 06.08.2019, 04:47
5. Handelskrieg

Mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln . Hat Trump wirklich gedacht die Chinesen halten still und geben mach ? Das wird kaum passieren und wenn Trump den weiter John Wayne spielt wird er der eigenen Wirtschaft mehr Schaden als er durch die Zölle gewinnt . Verlierer sind die Amerikaner , die Zahlen die Zeche beim Einkauf . Auch wenn durch die Aktion einige Firmen wieder zurück in die USA kommen werden die Produkte ungleich teurer , aber im Augenblick verlegen die Firmen ihre Produktion in andere asiatische Länder . Um das zu verhindern müßte Trump Zoll auf alle importierte Waren erheben , also Handelkrieg mit der ganzen Welt . Viel Glück Mister President

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_k 06.08.2019, 05:43
6. Mal schön..

...ins eigene Bein geschossen! So oder so ähnlich nennt man das wohl, was dem allerherrlichsten, fast gottgleichen POTUS jetzt passiert ist. Steuer, Handel, Währung, Licht, ist für kleine Donny‘s nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 06.08.2019, 05:52
7.

Ein Anfang wäre es China den Status eines Entwicklungslandes abzuerkennen! Wie zu lesen war zahlt auch Deutschland China Entwicklungshilfe, das ist doch wirklich ein schlechter Witz!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
puzzleteil 06.08.2019, 05:54
8. Stimmt

Nur das war zweite Schritt.
Was eine kann kann andere auch, wohin wohl das führt?
Ich könnte es als " Übertrumpfen " nennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BoMo_UAE 06.08.2019, 06:00
9. Gegenmassnahmen

Wer sagt denn, dass China keine geeigneten Gegenmassnahmen gegen die ziemlich willkuerlichen Strafzoelle der USA einleiten darf? Die Zoelle treffen sowieso zumeist die US-Verbraucher und billigere Produkte aus China nutzen auch deren Interessen. Haerter duerfte der Agrarboykott in den USA ankommen, wenn die US-Farmer auf tausenden Tonnen Weizen, Schweine- und Rindfleisch sitzen bleiben. Und den billigeren Yuan koennten die USA auch nutzen, um wenigstens einen Teil der Billionen Staatsanleihen von China zurueckzukaufen. Schliesslich ist dies die schaerfste Waffe der Chinesen. Aber Trump investiert diese Summen ja lieber in ein neues Atomprogramm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5