Forum: Wirtschaft
EU-Bankenkontrolle: SPD-Experte warnt vor deutschem Machtverlust
DPA

Ab 2014 übernimmt die Europäische Zentralbank die Überwachung wichtiger europäischer Banken. Im Extremfall könnte sie deutsche Institute schließen - gegen den Willen der Bundesregierung. SPD-Finanzexperte Schneider warnt vor dem "größten Souveränitätsverlust seit Einführung des Euros".

Seite 1 von 13
jumbing 07.03.2013, 09:51
1.

Auch das gehört zu den "Erfolgen" dieser Chaosregierung und ist das Ergebnis der efolgreichen Lobbyarbeit der Finanzmafia.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keulolo 07.03.2013, 10:02
2.

Nanu? Ob No-Bail-Out, Maastricht-Kriterien, Geldschwemme der EZB, Abnick-Verordnungen aus Brüsse, Rettungsfonds für private Investoren und sogar Oligarchen-Schwarzgeld... Das gibt es doch schon lange. Keinen hat´s gestört der "großen 4 Parteien".
Wer aufbegehrte (4-5 MdBs, sonst im Inland keiner; die Presse schon gar nicht!), war natürlich Euro-Skeptiker, Euro-Feind oder "Rechtsextrem"..
Hoffentlich dämmert manchem nun, was diese Entwicklungen der schleichenden Übernahme bedeuten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
echo0815 07.03.2013, 10:02
3. Die Warnung ist überflüssig

Zitat von sysop
Ab 2014 übernimmt die Europäische Zentralbank die Überwachung wichtiger europäischer Banken. Im Extremfall könnte sie deutsche Institute schließen - gegen den Willen der Bundesregierung. SPD-Finanzexperte Schneider warnt vor dem "größten Souveränitätsverlust seit Einführung des Euros".
schließlich hat die Bundesregierung die Bedingungen selbst maßgeblich mit geschaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kabian 07.03.2013, 10:05
4. Der Preis jahrzentelanger Untätigkeit

Wenn eine Regierung so lange, so schlecht arbeitet und nicht den Zwang der Regulierung erkennt, muss sie sich nicht wundern, wenn kompetentere das Ruder übernehmen. Zwar gilt das für die meisten Staaten weltweit, das kann trotzdem keine Entschuldigung sein.
Selbst in den letzten 6 Jahren gab es genug Zeit einzugreifen. Auch das wurde versäumt. Die Lobbyarbeit der Banken hat das ja erfolgreich verhindert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nörgelkopf1 07.03.2013, 10:15
5. Nun wird unsere Regierung auch noch entmündigt.

Zitat von sysop
Ab 2014 übernimmt die Europäische Zentralbank die Überwachung wichtiger europäischer Banken. Im Extremfall könnte sie deutsche Institute schließen - gegen den Willen der Bundesregierung. SPD-Finanzexperte Schneider warnt vor dem "größten Souveränitätsverlust seit Einführung des Euros".
Was können wir eigentlich noch erwarten bei solche Chaoten? Hier hat ein gesprochenes Wort doch noch nicht mal einen Halbzeitwert von 24 Stunden. Es ist schade, das aus Europa solch eine Chaoten Gemeinschaft geworden ist. Europa wird von Betrügern, Abzockern und Lügnern beherrscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Progressor 07.03.2013, 10:16
6. Gemeinschaftswährungsraum und Demokratie

1. Entgegen der "Non-Bailout-Klausel" der europäischen Verträge wurde mittlerweile im Euroraum eine Haftungsgemeinschaft (=Transferunion) geschaffen. Dies impliziert, dass die Wähler in den Staaten des Eurolands die Politik ihres Landes nicht mehr bestimmen können. Etwas anderes wäre unzumutbar. Man kann nicht für jemand haften, egal was der macht.

2. Innerhalb eines Gemeinschaftswährungsraumes übernehmen die Lohnstückkosten die Aufgabe des fehlenden Wechselkurses die Leistungsbilanzen zum Ausgleich zu bringen. Damit ist eine Tarifautonomie nicht mehr möglich. Die Tarifpartner können Löhne nicht mehr aushandeln.

3. Bestimmte wichtige volkswirtschaftliche Zusammenhänge, insbesondere in einem Gemeinschaftswährungsraum, wird die Mehrheit der Bevölkerung _nie_ verstehen. Somit sind demokratische Abstimmungen Unsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shokaku 07.03.2013, 10:26
7. Chuck Norris kann den Euro retten

Zitat von sysop
ASPD-Experte warnt vor deutschem Machtverlust
Was soll denn jetzt das Geschrei?

Alle größeren Parteien haben doch bereitwillig gemeinsam den Knopf für den Selbstvernichtungsmechanismus gedrückt. Da sollten sie jetzt nicht so verblüfft sein, wenn das Programm wie zu erwarten abläuft.


Aber Deutschland profitiert ja angeblich soooo unfassbar von dieser Dreckswährung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
styxx66 07.03.2013, 10:31
8.

Zitat von sysop
Ab 2014 übernimmt die Europäische Zentralbank die Überwachung wichtiger europäischer Banken. Im Extremfall könnte sie deutsche Institute schließen - gegen den Willen der Bundesregierung. SPD-Finanzexperte Schneider warnt vor dem "größten Souveränitätsverlust seit Einführung des Euros".


Warum haben die Medien nicht vor der Unterzeichnung dieser Knebelverträge gewarnt und so die Platzpatronen in Berlin unter Druck gesetzt? Für diesen Souveränitätsverlust gehören Merkel und Schäuble vor den Kadi und anschliessend weggesperrt. Neben der Pulverisierung des NO BAIL-OUT und ESM-Sippenhaft ist dies der nächste große Volksverrat an den Bürgern von DE.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DenkZweiMalNach 07.03.2013, 10:32
9. Deutschland schafft sich ab

und keiner will es merken. Selbst wenn EU und EZB nur das Geringste mit Demokratie zu tun hätten, wöge eine Wählerstimme von 500 Millionen fast nichts mehr. Verantwortung braucht Kontrolle, aber nun entstehen riesige unkontrollierbare Bürokratien - wie ehemals im Ostblock. Das Ende wird ebenso sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13