Forum: Wirtschaft
EU-Rettungspaket: Portugal stützt Banco Espírito Santo mit Milliardenhilfe
DPA

Portugals Großbank Espírito Santo taumelt - und bedroht womöglich die fragile Wirtschaft in dem Land. Jetzt erhält sie eine staatliche Finanzspritze in Rekordhöhe: rund 4,9 Milliarden Euro.

Seite 3 von 3
krassopoteri 04.08.2014, 14:33
20.

Zitat von agua
Portugals Finanzkrise war und ist, eine Bankenkrise.
Eigentlich total daneben, eine Bankenkrise kommt noch hinzu.
Portugal hat eine Staatsschuldenkrise, es war nicht mehr in der Lage, sich zu vernünftigen Konditionen Geld auf dem Kapitalmarkt zu besorgen.
Deshalb bekam das Land vor zwei Jahren 78 Milliarden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
imlattig 04.08.2014, 16:10
21. unsere renten...

werden weiter sinken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1512890064 04.08.2014, 16:42
22. Bankenrettung

Und wieder wird in Europa eine Bank gerettet. Hatten uns die Politikerinnen und Politiker nicht etwas anderes versprochen? Sollten nicht die Anteilseigner für die Pleite zahlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bratherigjan 04.08.2014, 16:48
23. Wer kriegt die 4,9 Milliarden?

Interessanter als wer letztlich die 4,9 Milliarden Euro zahlt, dürfte sein, wer die 4,9 Milliarden letztlich bekommt.
Die fehlenden 4,9 Milliarden bei der BES werden ja bei woanders ein Plus erzeugen.

Geld geht selten verloren, sondern wechselt meistens nur den Besitzer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demokroete 04.08.2014, 20:02
24. der deutsche Steuerzahler bezahlt

Eine portugisische Bank hat sich verzockt und der deutsche Steuerzahler bezahlt ! Warum läßt man die Bank nicht einfach pleite gehen ? Nein, da werden wieder 4,9 Milliarden versenkt, weil die Bänker zu dumm sind mit Geld umzugehen ! Was hätte man stattdessen mit diesem Geld für ein Konjunkturprogramm auflegen können.

Und die faulen Papiere kommen in die 'Bad Bank'. Kann ich denen auch meine offenen Rechnungen verkaufen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
agua 05.08.2014, 01:05
25.

Zitat von demokroete
Eine portugisische Bank hat sich verzockt und der deutsche Steuerzahler bezahlt ! Warum läßt man die Bank nicht einfach pleite gehen ? Nein, da werden wieder 4,9 Milliarden versenkt, weil die Bänker zu dumm sind mit Geld umzugehen ! Was hätte man stattdessen mit diesem Geld für ein Konjunkturprogramm auflegen können. Und die faulen Papiere kommen in die 'Bad Bank'. Kann ich denen auch meine offenen Rechnungen verkaufen ?
Ich kann es nicht mehr lesen, was Sie als Überschrift bringen.
Der portugiesische Steuerzahler zahlt!
Wie ich schon schrieb, war der Fall der Bank BPN ähnlich gelöst wurden.
Verantwortliche wurden nicht zur Rechenschaft gezogen.
Hier geht es nicht um Dummheit, sondern um Betrug.
Leider hat die Familie, der diese Bank gehört seit vielen Jahren grossen Einfluss auf die Wirtschaft in Portugal.
Ausserdem wird das Problem noch immer kleingeredet.
Weil als dieses Problem public wurde, hiess es in den portugiesischen Tageszeitungen noch, dass die Bank genug Kapital habe die Situation zu bestehen.
Letztendlich geht es ja auch nicht nur um Portugal.
Bankengeschäfte ziehen weite Kreise.
BES hat Zweigstellen."banco novo"(neue Bank)wird nicht die alten Probleme lösen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Egbert.Quirl 05.08.2014, 17:53
26. lusitanische Achterbahn!

Zitat von agua
Ich kann es nicht mehr lesen, was Sie als Überschrift bringen. Der portugiesische Steuerzahler zahlt! Wie ich schon schrieb, war der Fall der Bank BPN ähnlich gelöst wurden. Verantwortliche wurden nicht zur Rechenschaft gezogen. Hier geht es nicht um Dummheit, sondern um Betrug. Leider hat die Familie, der diese Bank gehört seit vielen Jahren grossen Einfluss auf die Wirtschaft in Portugal. Ausserdem wird das Problem noch immer kleingeredet. Weil als dieses Problem public wurde, hiess es in den portugiesischen Tageszeitungen noch, dass die Bank genug Kapital habe die Situation zu bestehen. Letztendlich geht es ja auch nicht nur um Portugal. Bankengeschäfte ziehen weite Kreise. BES hat Zweigstellen."banco novo"(neue Bank)wird nicht die alten Probleme lösen.
Hallo agua,

Ist eigentlich schon raus, ob die Banco novo als Schnäppchen-
angebot "weitergereicht" wird, an Interessenten wird es kaum
fehlen, oder??
Einige Teilgesellschaften der Gruppe BES sind bereits insolvent,
das dürfte sicher für manchen Kostenoptimierer lukrativ sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gebr.Engels 05.08.2014, 20:35
27. Running Gag

Zitat von sysop
Portugals Großbank Espírito Santo taumelt - und bedroht womöglich die fragile Wirtschaft in dem Land. Jetzt erhält sie eine staatliche Finanzspritze in Rekordhöhe: rund 4,9 Milliarden Euro.
Über Bankenrettungen, die vor einem Jahrzent noch ein mächtiges rauschen im Blätterwald verursacht hätten wird sich im laufe der Zeit und mit der Häufung der Fälle ein Mantel des Schweigens legen.
Wen interessiert das denn noch, und überhaupt man hat ja den ESM, und der Draghi feuert mit seiner Kanone die Mrd-Euros hinterher.

Eine Frage hätte ich dann aber doch noch: Wieso werden die ganzen Banken dann noch an der Börse gehandelt? Wenn diese irgendwie ein Indikator einer Volkswirtschaft darstellen sollen wie es uns täglich in den Nachrichten sugeriert wird, diese aber nur noch von den Staaten und von der EZB gepampert werden, -mit "Marktwirtschaft" hat das ganze am Ende nichts mehr zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3