Forum: Wirtschaft
EU stoppt PKW-Maut: Dobrindts Desaster, Deutschlands Chance
DPA

Unter dem Druck der EU stoppt Alexander Dobrindt seine Ausländer-Maut. Das ist nicht nur ein Segen für Europa, sondern auch für Deutschland - und am Ende vielleicht sogar für den Verkehrsminister selbst.

Seite 1 von 49
hyperlord 18.06.2015, 11:16
1. 2017...

Wieso würde es mich eigentlich nicht wundern, wenn man mit der Einführung bis kurz nach der Bundestagswahl wartet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Darwins Affe 18.06.2015, 11:19
2. Entzückt

Alles logisch: Ich bin immer entzückt, dass ich als dummer deutscher Autofahrer in den umliegenden Ländern eine Maut bezahlen darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r.muck 18.06.2015, 11:22
3. An die wirkliche Arbeit

Nun könnte Dobrindt an die wirklich wichtige Arbeit gehen.
Aber ob er dazu das Zeug hat, zum Beispiel auch bei Schäuble so richtig Geld für die Infrastruktur loszueisen, beschleichen mich schon sehr erhebliche Zweifel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WwdW 18.06.2015, 11:22
4. Hätte, hätte Fahrradkette ...

Hätte man die PKW Steuer direkt zuerst gesenkt und Jahre später die PKW Maut eingeführt (nicht an den Senkungsbetrag gekoppelt) - manche hätten am Ende mehr bezahlt andere weniger, dann hätte keine EU etwas gegen die Maut unternehmen können. Aber so war das alles zu offensichtlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heidschnucke 18.06.2015, 11:23
5. Wirklich

excellentes Personal in dieser Regierung.

Was Bussens Goßmutter schon lange wusste, weiß der Minister nun auch. Hallelujah

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wo_st 18.06.2015, 11:23
6. Laienspielertruppe

Unsere Politiker bringen nur sehr wenig positives für das Volk, so wie alle Laien. Über echte Laienspielgruppe kann man wenigstens lachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
honey_d 18.06.2015, 11:24
7. Im Sinne der Chancengleichheit

na bitte, ein paar hundert Millionen gespart (und viel Ärger ebenfalls), ist doch auch nicht schlecht. Wie gut, dass sich noch eine medientaugliche Begründung dafür gefunden hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul Panda 18.06.2015, 11:25
8. Wie denn nun?

Wird die Maut denn nun gestoppt oder verschoben? Soweit ich verstanden habe, wird jetzt an der Maut so lange herumgebastelt, bis sie EU-konform ist, und das sieht dann so aus, dass wir am Ende Maut und KFZ-Steuer bezahlen müssen - und die EU ist dann angeblich schuld daran und Dobrindt wäscht seine Hände in Unschuld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 18.06.2015, 11:25
9. Natürlich wäre die Maut in deutschem Interesse gewesen!

Wer Straßen nutzt,sollte auch dafür zahlen ! Aber gegen die CSU sein ist anderen Parteien und vielen deutschen Medien wichtiger,als deutsche Interessen !Brüssel sowieso ! Diesem gemeinsamen Druck hat Dobrindt nun nicht standalten können !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 49