Forum: Wirtschaft
EU-Tour von Tsipras und Varoufakis: Europa lässt die Griechen abblitzen
AFP

Paris, London, Rom, Frankfurt, Berlin: Griechenlands Premier Tsipras und sein Finanzminister Varoufakis sind wie Rockstars durch Europa getourt. Gebracht hat es wenig - einen Schuldenerlass gibt es nicht.

Seite 19 von 29
cosy-ch 06.02.2015, 23:06
180. Liebe Deutsche

Nicht in diesem Ton. So behandelt man nicht ein Volk, das zweimal als Ganzes für die Ausweidung durch Deutsche herhalten musste. Nie wurden die Plünderungen des Kayserreichs und später der Nazi wirklich entschuldigt. Wer sich zweimal die Finger verbrennt wird vorsichtig, misdtrauisch, bitter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postorgel 06.02.2015, 23:07
181. tsipras und varoufakis wollten eine suedallianz schmieden

gegen den Norden und hauptsächlich gegen Deutschland. das ist mehr als schäbig und natürlich haben es allem aber wirklich alle durchschaut. die ur-gruendungs-mitglieder kennen sich und wissen,was sie voneinander haben. das lassen sie sich nicht von polit-newcomern kaputt machen. wenn Tsipras seine Lektion nicht schnellstens lernt,dann ist es aus mit der Solidarität für Griechenland. die Stimmung in Deutschland ist jedenfalls schon sehr gereizt. es gibt wichtigere Probleme, als Griechenland, man kann auch ohne Gr. leben in Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank-xps 06.02.2015, 23:12
182. Wahrnemungsstörungen ?

Zitat von Leto13
Wenn Deutschland sich weigert, seine Schulden zu zahlen, warum sollte dies dann Griechenland nicht duerfen? Wer hat denn in Deutschland seinen Guertel enger schnallen muessen, damit die bisherigen Kredite der letzten Jahre die Banken in der GR-Krise gerettet haben? Was fuer Naziparolen meinst Du? Da findet man hier im Forum seitens der Foristen aber viel mehr, bis hin zum Vorschlag der Liquidierung Griechenlands, zur Schuldenzahlungserzwingung notfalls mit allen Mitteln, zur Hetze gegen ein ganzes Volk usw.
Ökonomisch sind sie noch im Kindergarten oder ?
Wie es aussieht sind sie nicht in der Lage sie Fakten zu erfassen und einzuordnen.
1. Griechenland kann jederzeit seine Zahlungsunfähigkeit erklären
Das sie das nicht tun bedeutet doch wohl das selbst die GR Regierung sieht das die Nachteile überwiegen ?
2. die Frage nach Gürtel enger schnallen in D
Wir haben gebürgt für Kredite sollten die Bürgschaften in Anspruch genommen werden weil GR ausfällt werden sie das merken mit Gürtel enger schnallen
3. Naziparolen
Es ist ein Unterschied ob ein Forist bei Spon was fabuliert oder ein Minister was von sich gibt oder ist das zu hoch ?
Und noch was wenn wir immer mehr Geld drucken und es in Umlauf kommt dann werden wir noch sehn wo das hinführt.
Was spricht in ihren Augen dagegen das jedes Land nur das verfrüstückt was es selber erwirtschaftet ?
Was ist eigentlich mit Bulgaren und Rumänen dürfen die das jetzt auch oder nur GR ?
Der Grund für die extrem harte Korrektur dort ist doch die Untätigkeit der letzten Jahrzehnte !
Nicht falsch verstehen ich bin der Meinung das der Wechsel zu einer neuen Kraft in GR richtig war die können jetzt ohne Rücksicht aufklären und ändern
Hoffentlich tun sie es

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HaioForler 06.02.2015, 23:13
183.

Zitat von linus23
Schalten Sie mal Ihren Verstand ein: in GR kommen 89 % der Gelder nicht an, die Schulden steigen ständig,
Apropos Verstand: mir ist egal, wo unsere Milliarden hingehen, ob zu griechischen Banken, Reedern oder Arbeitern.


Wwg ist weg. Sie verstehen? We-häck!

Und an diesem Schlamassel hat jeder Grieche schuld (Alle, bis auf wenige), nicht nur der Reiche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postorgel 06.02.2015, 23:14
184. es gabe schin einen schuldenschnitt miss moffet!

und das 70 Jahre nach Kriegsende. 100 Milliarden, nur zur Erinnerung ihres maroden Gedächtnisses. wieviele schuldenschnitte soll es denn noch geben. vielleicht im 2-jährigen Rhythmus? Zahlen sie persönlich, Miss mofett oder ihre Enkel?oder haben sie ein paar Milliardäre in petto?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postorgel 06.02.2015, 23:16
185. sorry miss moffet, walter sobchack war natuerlich gemeint

aber das ist ja aus dem Kommentar ersichtlich, ich bin ihrer Meinung, ganz klar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank-xps 06.02.2015, 23:18
186. Super idee

Zitat von WwdW
Ich gehe jetzt davon aus, dass erstmal kein Euro das Land verlassen darf und eingefroren wird. In den nächsten Wochen wird Geld gedruckt, der Austritt aus dem Euro erklärt und 100,000 Euro in 1 Einheit der neuen Währung zwangsumgetauscht. Auch das Geld der ausländischen Investoren in diesem Verhältnis. Anschließend bekommt jeder Grieche das neue Geld ausgehändigt. Von den restlichen 3,000,000 nicht ausgegebenen Einheiten des neuen Geldes werden dann die ursprünglichen 300,000,000,000 Mrd. Euro die in 3,000,000 Einheiten des neuen Geldes umgewandelt wurden sofort abbezahlt. Wem es nicht passt sieht gar kein Geld.
Und bei wem nehmen diebischen dann. Die neuen Kredite auf ? Sie vergessen Steuern zahlen Sie nicht so gerne
Und womit importieren Sie ?
Geben Sie es zu sie haben keine Ahnung aber davon extrem viel
Wenn das so einfach wäre dann wär es schon passiert !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosy-ch 06.02.2015, 23:18
187. In den Spiegel schauen

Zitat:".. Bzw., kackdreist, um es mal deutlich zu sagen, zu erklären, der Gläubiger bekäme seine Darlehen nicht zurück? Hallo, geht's noch?"

Ach ja? Dann müssen Sie sich als Deutscher ganz schön schämen: ein Historiker hat vor ein paar Jahren die Staatsbankrotte gezählt: Griechebland warens sieben, die Ländereien dez heutigen Deutschland 5.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Levator 06.02.2015, 23:18
188. Die griechische Administration

hat es nicht verdient von den Granden Europas so behandelt zu werden. Diese Europäer sind bedauerlicherweise noch viel zu milde. Wer Schulden macht, hat dafür gerade zu stehen. Das ist wie im richtigen Leben eines jeden Verbrauchers/Konsumenten so usus, dass er für falsche Entscheidungen zur Kasse gebeten wird und niemand hat die Griechen gezwungen, ihr Beamtentum aufzublasen und Steuern einzufrieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Listkaefer 06.02.2015, 23:24
189. Der SPON Artikel ...

... hätte etwas sachlicher sein können. Aber Fakt ist, dass die neue griechische Regierung fast in ganz Europa mit ihren Anliegen abgeblitzt ist. War da etwas anderes zu erwarten? Syriza hat seinen Wählern Unmögliches versprochen. Tsipras wird in Kürze auch in seinem eigenen Land ganz hart landen. Wir erleben die Entzauberung eines Populisten. In Griechenland wird mit dieser Regierung nichts besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 19 von 29