Forum: Wirtschaft
EU-Verdacht auf Kartellbildung: Razzia bei der Telekom
AFP

Die EU-Kommission hat Durchsuchungen bei mehreren europäischen Telekomfirmen veranlasst - darunter auch die Deutsche Telekom. Die Unternehmen werden verdächtigt, ihre Marktmacht im Internetgeschäft missbraucht zu haben.

Seite 1 von 7
hermes69 11.07.2013, 12:48
1. Es wird immer doller

Was eine Bananenwelt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
okokberlin 11.07.2013, 12:50
2.

wo bleibt die meldung , razzia bei der eu-kommission? wegen vielfachen rechts und vertragsbruch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abc-xyz 11.07.2013, 12:51
3. Es geschehen Zeichen und Wunder..

Zitat von sysop
Die EU-Kommission hat Durchsuchungen bei mehreren europäischen Telekomfirmen veranlasst - darunter auch die Deutsche Telekom. Die Unternehmen werden verdächtigt, ihre Marktmacht im Internetgeschäft missbraucht zu haben.

Endlich mal eine Aktion der EU, die auch den kleinen Mann nutzt. Jetzt bleibt zu hoffen, dass dies nicht nur ein PR-Gag ist und man der Telekom die monopolistischen Flügel stutzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arp2600 11.07.2013, 12:54
4. Wie das nur rauskommen konnte?

Evtl. Hat ja Vodofone nen Tip des britischen Geheimdienstes bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 11.07.2013, 12:58
5. Schon klar wie das ausgeht

Zitat von sysop
In ihrer Mitteilung betonte die EU-Kommission die Bedeutung des Marktes von Internetanbietern. Ihr Service sei äußerst wichtig, damit Verbraucher schnell und günstig im Internet surfen könnten - unabhängig vom Standort des Providers.
Nämlich genauso wie bei den Mineralöl-Multis.
Benzin ist für Arbeitnehmer auch wichtig, weil diese dann schnell und günstig an ihren Arbeitsplatz kommen, unabhängig vom Standort ihres Arbeitgebers.

Diese EU-Kontrollen sind so dermassen lächerlich dass es schon weh tut.
Da wird jedes Mal ein Fass aufgemacht um hinterher festzustellen was vorher schon klar war:
Natürlich finden Absprachen statt, aber solange die Lobbyverbände und korrupte Politiker im Spiel sind wird dem Volk nur eine Show geboten. Man versucht ganz jämmerlich dem Volk vorzugaukeln das man ja etwas gegen die illegalen Absprachen unternehmen werde.
Nichts als heisse Luft, wie immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GaliX622 11.07.2013, 13:05
6.

Zitat von sysop
Die EU-Kommission hat Durchsuchungen bei mehreren europäischen Telekomfirmen veranlasst - darunter auch die Deutsche Telekom. Die Unternehmen werden verdächtigt, ihre Marktmacht im Internetgeschäft missbraucht zu haben.

gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kh- 11.07.2013, 13:08
7. Preis- und Marktabsprachen in der EU?!

Das kann doch gar nicht sein ;).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zudummzumzum 11.07.2013, 13:11
9. ???

Zitat von abc-xyz
Endlich mal eine Aktion der EU, die auch den kleinen Mann nutzt. Jetzt bleibt zu hoffen, dass dies nicht nur ein PR-Gag ist und man der Telekom die monopolistischen Flügel stutzt.
Wenn das Geschreibsel von Münchau hier in SpOn stimmt und der Börsenkurs die zukünftige Gewinnerwartung der Unternehmen abbildet, was wäre dann die Schlussfolgerung? Die Aktie ist heute gestiegen - trotz einer theoretischen Strafmöglichkeit von fast 6 Milliarden Euronen ...

Bleibt doch nur, dass die EU-Kommission hier hilflosen Aktionismus demonstriert - die Karawani zieht weiter.

Preisabsprachen? Ja, gerne! Gegen eine strikte Verpflichtung der europäischen Telekommunikationsriesen zum flächendeckenden Netzausbau - VDSL bis zum letzten Aussiedlerhof!

Aber so lange sich die nationale Politik davor drückt überhaupt mal zu definieren, was denn gewünscht ist, sich aber erdreistet die Rechenmethoden durch eine Regulierungsbehörde außer Kraft zu setzen, bleibt Unternehmen eben nichts Anderes übrig als auch mal zu schauen, was die Nachbarn so machen. Die Regierungen machen es ja auch ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7