Forum: Wirtschaft
EU-Vergeltungszölle: Diese US-Produkte werden für Sie teurer
Getty Images

Seit Mitternacht gelten die Vergeltungszölle der EU auf ausgewählte US-Produkte. Nicht alle Hersteller schlagen sie auf den Preis drauf - manche aber schon.

Seite 2 von 8
Hajojunge 22.06.2018, 18:48
10. Microsoft und Intel sind marktbeherrschend, da sollte man ansetzen

Die Onlinehändler wie Amazon und die a-sozialen Medien scheffeln bei uns Aber-Milliarden. Sie zahlen kaum Steuern. Intels Prozessoren und andere Ami-Hard - und Software von drüben sollten endlich kräftig besteuert werden. Wir können auch bei AMD kaufen und bei den Asiaten. Linux statt Windows 10 - viele Kommunen stellen sich bereits um. Den Zahnarzt kratzt es nur wenig, wenn die neue Harley teurer wird. Die Motorräder werden ohnehin nicht in Massen importiert. Die Erdnußbutter können sich die Amis getrost in die Haare schmieren. Amischlitten fahren hierzulande auch nur wenige. Irgendwie habe ich das Gefühl, daß man sich bei uns nicht so recht traut, kräftig dagegenzuhalten. Die paar Produkte, bei denen wir den Amis "es geben", haben eher Symbolwert.

Beitrag melden
michaelXXLF 22.06.2018, 18:48
11.

Zitat von Axeman
Cola wird wohl kaum exportiert, sondern überall in der Welt direkt abgefüllt. Lebensmittel von US-Konzernen kaufen wir massenhaft: aber die produzieren natürlich auch direkt beim Verbraucher.
Das meine ich ja, wir kaufen US Marken aber keine US Produkte. OK in manchen großen Supermärkten gibt es so eine kleine Ecke mit Cheese Spread oder Newman's Own Saucen u.ä. aber davon steht doch nichts auf dem wöchentlichen Einkaufszettel.

Beitrag melden
Martin Klinger 22.06.2018, 18:50
12. Die abgebildete Harley...

...ist allerdings die "Street 750", welche in Indien gebaut wird, und daher wohl nicht unter die Neuregelung fällt.

Beitrag melden
iffelsine 22.06.2018, 18:50
13. So direkt werden wir das kaum merken...

aber über Umwege (Stahl ist in vielen Dingen enthalten > Monthy Phyton) schon. Dümmer ist das mit unserem Autoexport. Ami-Autos wie Ford fährt hier kaum einer, umgekehrt trifft uns das kaum. Also schaun wir mal ;o)

Beitrag melden
lutfikus 22.06.2018, 18:55
14. Kosmetische Retuschen ...

an die entscheidenden Dinge wie z.B. Prozessoren (Intel, AMD), IT- Hardware und vor allem Software (MS u.a.) traut man sich nicht ran, auch weil Europa so leichtsinnig war (und ist?) sich hier keine Alternative zu schaffen. Von Dienstleistungen wie Fratzenbuch, Google und Co. noch zu reden ... das wären die wahren u d lohnenden Ziele, wenn man über das Stadium symbolischer Handlungen hinaus kommen will.

Beitrag melden
dlaber 22.06.2018, 19:00
15. Dass ich nicht lache,

das EU-Imperium schlägt also zurück: Steuern auf Erdnussbutter und Harley! Besteuert doch mal die grossen US-Dienstleister (Amazon, Facebook, Google, Microsoft, etc.) in Europa und auch die US-Waffenindustrie? Das würde wirken!

Beitrag melden
Forums-Geschwurbel 22.06.2018, 19:04
16.

Zitat von Ruth aus der Kurpfalz
Ansonsten - Sollen sie ihren Scheiß behalten, ich brauche ihn nicht, den kulturlosen Kram.
Wie definieren Sie denn Kultur ? Ich sehe hier in Deutschland nämlich verdammt viel US-Kultur ... oder eben Nachgeäfftes. TV, Kino, Musik, Literatur ... den Deutschen scheint US-Kultur recht gut zu gefallen. Selbst denen, die über die "Kulturlosigkeit" der Amerikaner pausenlos schwadronieren können.

Beitrag melden
melnibone 22.06.2018, 19:06
17. Es leben die Zölle.

Auf jedes einzelne Produkt auf jeden einzelnen Rohstoff.
Ich hoffe auch das manche Dinge wieder teurer werden.
Etwas mehr Demut beim Konsumieren ... nicht alles sollte gleich zu erwerben sein.
Die deutsche Bevölkerung partizipiert an diesem Exportüberschuss der deutschen Wirtschaft nur marginal.
Deutschland geht es prächtig. Der deutschen Bevölkerung bricht die selbstverständliche Partizipation an diesem Reichtum mehr als sichtbar ... weg.
Jetzt schon.

Beitrag melden
frenchie3 22.06.2018, 19:09
18. @8 Sehn'se, das isses, der Unterschied

Der Verbraucher zahlt mehr. Aber im Gegensatz zu üblichen Steuererhöhungen MUSS er NICHT zahlen, er verweigert das schlicht durch Nichtkauf. Machen Sie das mal mit anderen Abgaben!

Beitrag melden
jokurt111 22.06.2018, 19:25
19. US-Produkte boykottieren bzw. besteuern

Wenn Donald Duck meint, unsere Autos mit 20 % Zoll zu belegen, dann auch Microsoft, Apple, Intel und dergleichen in gleicher Höhe von der EU. Die sollte mal publik machen, wo US-amerikanische Firmen mehrheitlich beteiligt sind, damit man sie boykottieren kann. Ich wäre dabei.

Beitrag melden
Seite 2 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!