Forum: Wirtschaft
EU-Vergeltungszölle: Harley-Davidson zieht Teil der Produktion aus USA ab
Bloomberg via Getty Images

Durch die Vergeltungszölle der EU werden Maschinen von Harley-Davidson für europäische Kunden deutlich teurer. Der Motorradhersteller reagiert: Er verlagert einen Teil der Produktion aus den USA in andere Länder.

Seite 1 von 12
floydpink 25.06.2018, 17:30
1. !

Handel hat zu Reichtum geführt, nicht Abschottung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
power.piefke 25.06.2018, 17:30
2. Trumps Politik trägt endlich Früchte!

Trumps Wähler werden es ihm danken! Glücklicherweise interessieren Trump seine Wähler überhaupt nicht - Trump interessieren nur Trump und seine Establishmentfreunde....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bumpes 25.06.2018, 17:33
3. DAS amerikanische Unternehmen!

Ein weiterer Puzzlestein im Szenario, vor dem deutlich gewarnt wurde. Wer es nicht wahrhaben wollte waren diejenigen, die Trump gewählt haben. Aber jut, er hält wenigsten seine Versprechen. Kann man sich zwar nichts für kaufen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
navysailor 25.06.2018, 17:33
4.

Ich lach mich schlapp. Damit hat King Dingeling wohl nicht gerechnet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postit2012 25.06.2018, 17:34
5. Als Harley-Arbeiter würde ich mich jetzt

über die fürsorgliche Unterstützung durch unseren MAGA-POTUS aber richtig freuen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AndreHa 25.06.2018, 17:37
6.

Fein gemacht Donald. America first. Haha.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luscinia007 25.06.2018, 17:38
7.

„Ein Mann suchte Amerika, doch er konnte es nirgends mehr finden“

So war das wohl nicht im Sinne des Erfinders von den Zöllen und von America first^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
R.H. 25.06.2018, 17:39
8. Endlich einmal eine ...

... gute Nachricht für den freien Handel. Schlecht für amerikanische Arbeitsplätze. Aber was schert das Trump?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Weltbürger-EU 25.06.2018, 17:39
9. So Deutsch ein Opel ist,

So amerikanisch ist ein Harley. Schon seit Jahrzehnten kommen die Motoren von Yamaha. Machen das nicht alle Firmen? Sogar Mercedes hat zu seiner Zeit gedroht nicht in Deutschland, sondern in Osteuropa zu investieren Falls Steuern erhoben und sogar keine Vorteile geboten werden... Wer zahlt? Der Bäcker, Altenpfleger, Krankenschwester... Heute würde ich keine Sekunde zögern mit anderen kleinen Firmen unsere Steuern zu "optimieren" und das Geld direkt in Kita's und Schulen unter Spende auszahlen. Wenigstens wüsste ich das es nicht in Projekte wie BER oder Elbphlarmonie versinkt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12