Forum: Wirtschaft
Euphorische Absatz-Prognose: Neues iPhone treibt US-Wirtschaftswachstum
AFP

Die Erwartungen an das neue iPhone sind riesig. Der Chefanalyst der US-Bank JP Morgan schürt die Hoffnungen noch. Er prophezeit, der Verkauf des Geräts könne das Wirtschaftswachstum in den USA im vierten Quartal deutlich anheben.

Seite 13 von 23
ralf_gabriel 11.09.2012, 13:47
120. x

Zitat von sysop
Die Erwartungen an das neue iPhone sind riesig. Der Chefanalyst der US-Bank JP Morgan schürt die Hoffnungen noch. Er prophezeit, der Verkauf des Geräts könne das Wirtschaftswachstum in den USA im vierten Quartal deutlich anheben.
Milchmädchenrechnung. Um wirklich das BIP mit den 400$ anwachsen zu lassen, müsste Apple das Geld auch an Mitarbeiter auszahlen oder ausschütten. Aber die horten ja Geld in rauhen Mengen.
Wird also nix mit der vollen "Förderung" des BIP.
Vielleicht die Hälfte oder weniger davon wird wirklich was anrichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fritze_1955 11.09.2012, 13:48
121. Das die Amerikaner im Bankenwesen nicht rechnen können, wissen wir ja schon länger.....

Ist das nicht auch eine Rating-Agentur? Dann wundern mich die schlechten Europäischen Bewertungen wirklich nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralf_gabriel 11.09.2012, 13:49
122. x

Zitat von nibbes
Es ist immer wieder verplüffend, wie wenig Veständnis für Ideenklau, Original und Kopie etc. im Bewußtsein der Menschen verankert sind. Samsung verkauft nicht das gleiche Gerät zum halben Preis! Samsung hat Design, Hardware- und Sofwarekomponenten, Konzept oder schlicht und einfach "die Idee" kopiert - heißt geklaut - für die Apple sehr viel Entwicklungsarbeit - heißt Kosten aufwenden musste, die wiederum den Preis für das Gerät rechtfertigen. Hype hin oder her - ich hab lieber das Original als die billige Kopie.
Ich habe lieber ne gute und freie Kopie, als ein mich gängelndes Original

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w b a 11.09.2012, 13:49
123. Es gibt keine Kopie

Zitat von nibbes
Es ist immer wieder verplüffend, wie wenig Veständnis für Ideenklau, Original und Kopie etc. im Bewußtsein der Menschen verankert sind. Samsung verkauft nicht das gleiche Gerät zum halben Preis! Samsung hat Design, Hardware- und Sofwarekomponenten, Konzept oder schlicht und einfach "die Idee" kopiert - heißt geklaut - für die Apple sehr viel Entwicklungsarbeit - heißt Kosten aufwenden musste, die wiederum den Preis für das Gerät rechtfertigen. Hype hin oder her - ich hab lieber das Original als die billige Kopie.
Und keine Original. Ein iPhone ist ein iPhone und ein Galaxy ist ein Galaxy.
Ein BMW ist ja auch keine Kopie eines Mercedes. Und sie haben natürlich recht dass Samsung bei Apple gekupfert hat ist ja auch der Hauptlieferant und hatten natürlich Zugriff auf Display und Prozi. Und wer mit iOS besser klarkommt und Verarbeitung eines iPhones zu schätzen weiß, kauft sich halt das iPhone. Wer laut Test das inovativere und schnellere Smartphone haben will kauft sich ein Galaxy

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimas101 11.09.2012, 13:49
124. Das Eierdingens

wird in China für 200 US$ produziert und in den USA für 600 US$ verkauft - samt Abzock-Telefonverträgen (dt. Verhältnisse unterstellt). Die USA kennen seit den 70er Jahren übrigens keine realen Einkommenssteigerungen mehr.
D.h. die Wertschöpfung in den USA erschöpft sich im Umverteilen des vorhandenen Konsumenten-Geldes bei den Verbrauchern zumal Investitionen für weitere Produkte, die Basis für mehr Konsumentengeld sein könnten, in chinesischen Kinderarbeiter- und Selbstmordfabriken erfolgen, nicht aber in den USA.
Also hat vom Ei-Produkt nur China etwas, aber nicht die USA.

Was die Eierprodukte betrifft: Apple konzipiert rein auf vorzeitigen Verschleiß und designed seine Ware als Wegwerfprodukte die alle Jahre neu zu ersetzen sind. Stimmen die Verkaufszahlen nicht versorgt man sich selbst mit geänderten Steckerchen und Patentklagen gegen Gott und die Welt. Diese Vorgehensweise bedeutet auch das Innovationen scheibchenweise kommen müssen um weitere Kaufanreize zu haben. Kommt noch die Kleinigkeit dazu das Apfel ohne seine gedongelten Shops zum Produkt nicht überlebensfähig wäre.

Und was macht die Konkurrenz? Die bietet mittlerweile vergleichbares zu erheblich günstigerem Preis an. Das dürfte auch in den USA ein besseres Verkaufsargument sein. Sprich Apfel hat eine Idee gehabt ein praktisches Teilchen zu entwickeln aber auf Grund der eigenen Marktstrategie ist die Firma bereits jetzt im Hintertreffen aus dem sie auch nicht mehr herauskommt.

So - und jetzt erwarte ich von JP Morgan einen Posten als Chef-Ökonom mit einem garantiertem Netto-Jahresgehalt von 1,2 Mio US$ (Kranken-und Rentenversicherung inklusive) und einem garantierten jährlichen Mindest-Bonus von 10 Mio US$ obendrauf. o)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aramis45 11.09.2012, 13:50
125. Was denn los ?

Soll sich doch jeder sein iPhone 5 kaufen wenn er möchte!
Ich habe nur Apple Produkte und bin sehr zufrieden, ja
und das neue iPhone 5 hole ich mir auch!
Was das für ein unsinniges Gelabere hier ist....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohohoho! 11.09.2012, 13:51
126. Klar wird es einen Wirtschaftsboom geben..

.. millionen von Menschen sitzen ja schon in den Startlöchern und warten auf das neue iPhone, was ja nicht nur auf de US Markt verkauft werden wird, sondern weltweit! Apple hat sich längst zum Exportschlager Amerikas gemacht. China verdient mit seinem Fertigungsanteil auch etwas mit, jedoch ist dieser Teil nur sehr gering. Apple ist heutzutage mit das wertvollste Unternehmen der Welt mit seinem Börsenwert von über 500 Mrd. Dollar. Wertvoller als z.B. Volkswagen, Siemens, BMW und Mercedes zusammen. Sagt doch alles, oder? Also der Boom wird kommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w b a 11.09.2012, 13:53
127. Ups...

Zitat von j.vantast
Neidisch? Worauf denn bitteschön? Auf ein Smartphone mit propietärerer Zugangssoftware, was nichts besser kann als die Konkurrenz, dafür aber deutlich teurer ist? Ich fürchte eher, Sie glauben immernoch das man mit so einem Appelfohn etwas ganz besonderes ist? Das iPhone hat den gleichen Status wie ein tiefergelegter 3er BMW.
...erwischt ein Benz Fahrer. Sie glauben beim Fritz mit einem Galaxy3 etwas besonderes zu haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
themistokles 11.09.2012, 13:54
128.

Zitat von dr.u.
Ich lese die Beiträge anders. Die Meisten sind kein Apple-Bashing sondern pure Verwunderung und Unverständnis, dass Apple als Zugpferd der US Wirtschaft gesehen wird.
Nun... Apple ist das "wertvollste" Unternehmen der Welt und ein amerikanisches Unternehmen. Da kann man sich schon ein bisschen daran orientieren. Je nach Firmenwert galten ja auch einige deutsche Firmen als "Zugpferd" der deutschen Wirtschaft...

Nichts desto trotz verstehe ich manche Foristen hier nicht wirklich. Nicht Apple hat das gesagt, sondern ein mehr oder weniger seriöser Berater. Und: Ist doch gut, wenn es so kommt! Oder wollen hier alle, dass es der amerikanischen Wirtschaft immer schlechter geht?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mindbender 11.09.2012, 13:55
129. ...

Zitat von olaf_olafson
Wenn Microsoft pleite ginge, würden die meisten Firmen noch ein paar Jahre ihr Steinzeit XP weiterlaufen lassen und sich irgendwann mal auf irgendein bedienungsfreundliches Linux umstellen. Der Administrator müsste sich eventuell ein wenig umstellen.
*händeüberdenkopfzusammenschlag!
Sie sind wirklich vom Fach!
"Ein wenig umstellen"? "Irgendwann"?
In deinem grotesken Szenario würden 90% der mittelständischen bis grösseren Unternehmen die noch auf XP laufen (und Ja, das sind noch so einige) schlicht aufhören zu existieren!

Im übrigen finde ich es recht süss (auch wenn es am Thema des Artikels vorbeigeht) hier vom "Steinzeit XP" zu reden, im gleichem Atemzug aber von einem "bedienungsfreundlicherem Linux" zu salbadern!
Ohne Kernel-/Distriangabe!
Hut ab! Du hast den Vogel abgeschossen.
"ebentuell ein wenig umstellen".. ich komm nicht drüber weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 23