Forum: Wirtschaft
Euro: Bundesbank verteidigt Cent-Münzen
REUTERS

Sie beulen das Portemonnaie aus, die Herstellungskosten übersteigen ihren Wert. Nun denkt die EU-Kommission über die Abschaffung der Ein- und Zwei-Cent-Münzen nach. Die Bundesbank ist strikt dagegen. Präsident Weidmann folgt damit dem Wunsch der Deutschen.

Seite 1 von 27
realpress 19.05.2013, 08:47
1. Behalten ist unnötig,

Wenn man so praktiziert wie in den NL.
Z.B., €19,98 = aufrunden, also €20,--.
€19,97 = abrunden, also €19,95.

Fertig ist die Angelegenheit weil 1- und 2 Cent damit überflüssig sind.

Ausserdem ist es dort normal wenn man auch sehr kleine Beträge Pinnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meta39 19.05.2013, 08:48
2. weg damit!

Bei unseren niederländischen Nachbarn klappt es doch auch ohne Centstücke. Ich könnte gut drauf verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rodelaax 19.05.2013, 08:51
3. Wunsch der Deutschen?

Welche Deutschen haben ihm das denn ins Ohr geflüstert? Die CDU ist sich wirklich für kein Wahlkampfthema zu schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pförtner 19.05.2013, 08:51
4. Idee vom Milchmädchen

Nur wer nicht mit dem Cent rechnen muss, kann dafür sein.
Für das Volk käme es einer Preiserhöhung gleich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosenvater 19.05.2013, 08:53
5. Oh ha

Jetzt gibt es aber wieder eins auf die Mütze: " wenn Herr Weidmann Politik machen will, soll er für den Bundestag kandidieren". Das gilt bestimmt auch für alle hier, die denken, sie könnten hier einfach mal ihre Meinung äußern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BonChauvi 19.05.2013, 08:56
6. Abschaffen

Zitat von sysop
Sie beulen das Portemonnaie aus, die Herstellungskosten übersteigen ihren Wert. Nun denkt die EU-Kommission über die Abschaffung der Ein- und Zwei-Cent-Münzen nach. Die Bundesbank ist strikt dagegen. Präsident Weidmann folgt damit dem Wunsch der Deutschen.
Man sollte die Dinger abschaffen. Bei den heutigen Preisen sind selbst die 1-Euro-Münzen nur noch für den Einkaufswagen gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Käferfahrerin 19.05.2013, 08:57
7. optional

Zitat von
In der deutschen Bevölkerung besteht der Wunsch, an den Kleinmünzen festzuhalten
Das bezweifele ich. Deren Existenz wird doch nur dazu genutzt Preise optisch billiger aussehen zu lassen. Ich bin mir zu 100% sicher, daß der Nutzen für den Einzelhandel geringer ist als die Mehraufwand, der dadurch entsteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spreepirat 19.05.2013, 08:57
8. Materialwert übersteigt Kaufwert

Wenn inzwischen die Kaufkraft der Münzen den Materialwert unterschreitet, hängt dies auch mit der maßlosen Gelddruckerei der Europäischen Zentralbank zusammen. Kurz oder lang wird dies zu noch mehr Inflationierung führen...
Wann ist das fünf-Cent-Stück soweit?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susiwolf 19.05.2013, 08:58
9. Glücksbringer und Pechstränen ...

Das europäische Vorreiterland 'Suomi' ... kennt 2-cent- und 1-cent Münzen nur als Sammlerobjekte.
Wer s-i-e hat, der hat was ...
Im täglichen Zahlungsverkehr (wenn überhaupt noch 'cash' bezahlt wird) gilt:
Ab 5-cent aufwärts !
Umständliches und zeitraubendes Münzen-Zählen an der Kasse ?
Fehlanzeige:
Bis 0,4 abrunden - ab 0,5 aufrunden.
Fast schon eine fairer Gleichheitsgrundsatz ...
Nur - wenn mit 'Karte' bezahlt wird (meistens) - dann wird wieder g-e-n-a-u (ab-)gerechnet.
So einfach ist das - in Finnland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 27