Forum: Wirtschaft
Euro in Gefahr?

Europaweit verschulden sich Staaten, um die Finanzkrise in den Griff zu bekommen. Die EZB sieht deswegen die Stabilität des Euro gefährdet. Bedroht die Schuldenpolitik der Regierungen die Gemeinschaftswährung?

Seite 1 von 142
kollateralschaden 18.12.2008, 12:40
1. Alles Schrottwaehrungen

Und ein neuer Katastrophen-Thread!
Jippieh, danke, sysop ;-)

Zum Thema:
Erst kollabiert das Pfund, dann der Dollar und dann der Euro.

D waere im Grunde gut beraten, die Euro-Zone zu verlassen, wenn das so weiter geht.
Die Italiener koennen ja zusammen mit den Briten, den Spaniern und den Griechen eine Waehrung aufmachen.

Beitrag melden
Rainer Helmbrecht 18.12.2008, 12:41
2.

Zitat von sysop
Europaweit verschulden sich Staaten, um die Finanzkrise in den Griff zu bekommen. Die EZB sieht deswegen die Stabilität des Euro gefährdet. Bedroht die Schuldenpolitik der Regierungen die Gemeinschaftswährung?
Darf ich die Frage so verstehen, dass wir unsere gute, alte DM wiederbekommen. Das wäre ja ein Geniestreich von unserer Frau Kanzlerin. Dann hätte ich sie ja total unterschätzt;o).

MfG. Rainer

Beitrag melden
affordable 18.12.2008, 12:42
3.

Zitat von Rainer Helmbrecht
Darf ich die Frage so verstehen, dass wir unsere gute, alte DM wiederbekommen. Das wäre ja ein Geniestreich von unserer Frau Kanzlerin. Dann hätte ich sie ja total unterschätzt;o). MfG. Rainer
Vieleicht wird's ja MDN - Mark der Notenbank der DDR... ;-)

Beitrag melden
querdenker13 18.12.2008, 12:42
4.

Zitat von sysop
Europaweit verschulden sich Staaten, um die Finanzkrise in den Griff zu bekommen. Die EZB sieht deswegen die Stabilität des Euro gefährdet. Bedroht die Schuldenpolitik der Regierungen die Gemeinschaftswährung?
Die Staaten der Eurozone sind doch nur wegen der Geldgeilheit einiger Bankstermanager in diese Situation gekommen. Und da man anscheinend Angst vor diesen 'Wirtschaftskriminellen' hatte und hat werden leider nicht an die Leine genommen sondern auch noch mit Hunderten von Milliarden belobigt. Und anstatt diese Beträge an den Kunden weiter zu geben teilen die sich dass Geld unter sich auf und erhöhen mit allergrößter Wahrscheinlichkeit ihre Gehälter.

Beitrag melden
vanton 18.12.2008, 12:43
5.

Zitat von Rainer Helmbrecht
Darf ich die Frage so verstehen, dass wir unsere gute, alte DM wiederbekommen. Das wäre ja ein Geniestreich von unserer Frau Kanzlerin. Dann hätte ich sie ja total unterschätzt;o). MfG. Rainer
ROFL! Wieviel Euro diese Wiedereinführung der DM wohl kosten mag?!

Beitrag melden
Panslawist 18.12.2008, 12:45
6.

Zitat von sysop
Europaweit verschulden sich Staaten, um die Finanzkrise in den Griff zu bekommen. Die EZB sieht deswegen die Stabilität des Euro gefährdet. Bedroht die Schuldenpolitik der Regierungen die Gemeinschaftswährung?
Der Euro ist in Gefahr, aber nicht wegen einer zu erwartenden Schwäche, sondern der zu erwartenden Stärke gegenüber dem USD. Es kann passieren, dass sich südeuropäische Länder vom Euro verabschieden, wobei dann die Last für Deutschlnad grösser werden würde. Ich muss mich wiederholen: Wir brauchen ein Wirtschaftsembargo Europas und der Rohstoffländer gegen die USA.

Beitrag melden
Adran 18.12.2008, 12:46
7.

Zitat von Rainer Helmbrecht
Darf ich die Frage so verstehen, dass wir unsere gute, alte DM wiederbekommen. Das wäre ja ein Geniestreich von unserer Frau Kanzlerin. Dann hätte ich sie ja total unterschätzt;o). MfG. Rainer
Aber nur dann, wenn wir uns eine andere Währungsreserve suchen, da man mit dem Grünen Klopapier nur noch seine Kippe anstecken kann ;)

Beitrag melden
JoBa1977 18.12.2008, 13:06
8.

Zitat von Rainer Helmbrecht
Darf ich die Frage so verstehen, dass wir unsere gute, alte DM wiederbekommen. Das wäre ja ein Geniestreich von unserer Frau Kanzlerin. Dann hätte ich sie ja total unterschätzt;o). MfG. Rainer
Aber nur wenn dann nicht das Konterfei der Perle aus der Uckermark drauf gedruckt ist!

Aber mal eine Gewissensfrage an Sie: Würden Sie diese Merkelmark (nach Renten- und Reichsmark) dann in die Brieftasche stecken? ;-)

Beitrag melden
cathys 18.12.2008, 13:08
9. Uk

Zitat von kollateralschaden
Und ein neuer Katastrophen-Thread! Jippieh, danke, sysop ;-) Zum Thema: Erst kollabiert das Pfund, dann der Dollar und dann der Euro. D waere im Grunde gut beraten, die Euro-Zone zu verlassen, wenn das so weiter geht. Die Italiener koennen ja zusammen mit den Briten, den Spaniern und den Griechen eine Waehrung aufmachen.
Dann müssten Sie ja schleunigst wieder nach Deutschland kommen, denn ich glaube dann wirds lang nicht mehr lustig sein in UK....:(((
Aber Spaß beiseite oder nicht, wer soll das bezahlen, wer hat das bestellt, wer hat soviel PINKE PINKE, wer hat soviel Geld....
Nächstes Jahr wirds echt spannend!

Beitrag melden
Seite 1 von 142
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!