Forum: Wirtschaft
Euro-Gipfel: Italien und Spanien siegen im Verhandlungspoker
AFP

Nach einer langen Verhandlungsnacht haben die Euro-Länder eine Einigung erzielt: Der Euro-Rettungsfonds ESM darf künftig Banken direkt mit Geld versorgen und Krisenländer wie Italien oder Spanien können auf Kapitalhilfen ohne große Sparauflagen hoffen - im Gegenzug stimmten sie dem Wachtumspakt zu.

Seite 4 von 40
alexbln 29.06.2012, 08:10
30.

nie wieder wähle ich schwarz-gelb.

jetzt geht meine stimme nur noch an parteien die einen strikten anti-kurs fahren was esm und weitere abzocke angeht!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cst 29.06.2012, 08:11
31. War klar.

Zitat von sysop
Nach einer langen Verhandlungsnacht haben die Euro-Länder eine Einigung erzielt: Der Euro-Rettungsfonds ESM darf künftig Banken direkt mit Geld versorgen und Krisenländer wie Italien oder Spanien können auf Kapitalhilfen ohne große Sparauflagen hoffen - im Gegenzug stimmten sie dem Wachtumspakt zu.

Das ist der Sündenfall noch vor Verabschiedung. Es war bisher kategorisch ausgeschlossen, dass Banken durch den ESM direkt Geld erhalten können. Der ESM war gedacht nur für die Stützung von Staaten. Das wird der Selbsbedienungsladen schlechthin. Der GAU. Ein Grund mehr für das Verfassungsgericht, den ESM für verfassungswidrig zu erklären. Heute wird der grossteil des Bundestags sehenden Auges die Verfassung brechen. Man muss sich dieser Tragweite der Abstimmung einfach bewusst sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laudato 29.06.2012, 08:12
32. Das ist Vernünftig

Wenn sich die einzelne Länder streiten , dann haben die Spekulanten ein leichtes Spiel , mit dieser Kompromiss zeigt die Eu dass sie auch in der Lage ist immer noch eine Einheit doch zu finden ,.
Die Finanzjene werden in den nächsten Tagen mehr SChwierigkeit haben die Renditen hoch zu treiben.,
Die Europäer brauchen über den Thema Finanzen mehr und detaillertere Information , damit Populisten das Thema nicht für sich ausschlachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischpot 29.06.2012, 08:13
33. Merkel und die anderen Staatszocker

treiben die Krise nur an. Laßt die Banken endlich Pleite gehen und macht die Verantwortlichen haftbar. Oder beteiligt euch weiter an diesem Betrug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
General_Turgidson 29.06.2012, 08:13
34. Schmierenkomödie Teil xxx

Da haben wir wieder.

Gegenüber dem dummen Wahlvieh geben die Blockparteien in Berlin Laienschauspiele, in denen darum gerungen werden soll irgendwie Interessen des deutschen Volkes gegen Pleitestaaten zu schützen.
Damit das ganze glaubwürdig erscheint, verabredet man, das ein paar Politiker der Pleitestaaten in der Zeit Bad Cop spielen.

Und als Belohnung dafür, daß sie so unseren Volkszertretern helfen gut auszusehen, bekommen sie dann alles, was sie sowieso immer wollten, und die Blockparteien ihnen eh geben wollten.

Nur sind leider die Drehbuchschreiber genauso dumm wie alle anderen in Berlin und Brüssel.

Da hat also Italien damit gedroht, kein 130 Milliarden-Geschenk anzunehmen, wenn es nicht noch ein paar Zuckerl dazubekommt???

Und Mutti sah keine Chance gegen diese starke Verhandlungsposition.

Wenn ich mehr essen könnte, könnte ich mich auch viel mehr übergeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Morgul 29.06.2012, 08:17
35. GoldmanSachsVerbrecher

Die amerikanische GoldmanSachsMafia hat wieder zugeschlagen und uns ein weiteres mal abgezogen.
Wie lange lassen wir uns das eigentlich noch gefallen ?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
althus 29.06.2012, 08:17
36. Sieg auf der ganzen Linie...

Zitat von sysop
Nach einer langen Verhandlungsnacht haben die Euro-Länder eine Einigung erzielt: Der Euro-Rettungsfonds ESM darf künftig Banken direkt mit Geld versorgen und Krisenländer wie Italien oder Spanien können auf Kapitalhilfen ohne große Sparauflagen hoffen - im Gegenzug stimmten sie dem Wachtumspakt zu.
...für die PIIGS ! Wann wacht der deutsche Michel endlich auf, verschließt seine Geldbörse und sucht sich andere Partner : Rußland, China, Brasilien, Indien .Länder mit denen unser Land Geld verdienen kann und die nicht das sauer verdiente Geld deutscher Steuerzahler für die Senkung des Rentenalters ( Frankreich ), für die Verlängerung der Arbeitslosenbezüge und Steuersenkungen ( Griechenland )...verbrennen. Und sich von Italien erpressen zu lassen,sei es bei Eu oder der EZB wird sich bestimmt nicht auszahlen. Hoffentlich werden die Länder,die sich Reformen verweigern von den Märkten so abgestraft wie sie es verdienen!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biwi_101 29.06.2012, 08:17
37. Erpressung

So funktioniert Europa. Es wird erst Ruhe einkehren wenn auch Deutschland Pleite ist. Wie immer werden vor den Verhandlingen große Worte gesprochen was wir alles nicht machen und anschließend wird Geld an die Banken verteilt. Ein neues Geschäftsmodell: Ich lasse mir Geld vom Steuerzahler geben damit ich ihm dass dann zu hohen Zinsen zurückleihe. So stimmen auch die Dividenden der Vorstände

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einsteinalbert 29.06.2012, 08:18
38. na wunderbar

Frau Merkel gibt sich " zufrieden ". Sie sollte lieber dem deutschen Souverän klaren Wein einschenken und sagen, was die " Einigung " für ihn wirklich bedeutet. Doch das wird nicht geschehen. Statt dessen werden auch weiterhin leere Worthülsen abgeschossen, welche den Bürger mehr verwirren als informieren. Das klappte früher schon, das klappt heute und es wird auch morgen klappen. Gute Nacht Deutschland. Die "Merkel-Dämmerung" hat bereits begonnen, auch wenn sie das im Moment noch anders sieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tatsache 29.06.2012, 08:18
39. tatsache

Frau Merkel, Sie haben Ihren Amtseid gebrochen. Sie haben Deutschland und dem Deutschen Volk Schaden zugefügt. Dass Rot-Grün noch verantwortungsloser gehandelt hätte ist keine Entschuldigung. Damit ist die Zukunft Deutschlands irreparabel zerstört. Hunderte von (deutschen) Milliarden werden nach Spanien, Italien und Frankreich fließen, und hier nicht mehr für Renten, Pensionen, Krankenversicherung, Polizei, Kinderbetreuung, usw. zur Verfügung stehen. Die Ministerpräsidenten Spaniens und Italiens sind primitive Erpresser, die im Gegensatz zu Ihnen, Fr. Merkel, die Interessen ihrer Länder skrupellos durchsetzen. Solchen Leuten darf man nicht nachgeben, denn sie hören wie alle Erpresser niemals auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 40