Forum: Wirtschaft
Euro-Gruppe verhandelt mit Griechenland: Was auf dem Tisch liegt, reicht nicht
DPA

Bald ist das Geld alle, doch die Euro-Gruppe und Griechenland nähern sich bei den Verhandlungen um die Athener Reformen nur im Schneckentempo an. Bundesfinanzminister Schäuble brachte gar ein Referendum ins Spiel - als ob dazu noch Zeit wäre.

Seite 1 von 13
Bubi Hönig 11.05.2015, 21:56
1. Aufhören!

Himmelherrgott, springt ihr alle noch auf den Zirkus an? Na, selbstverständlich wird Griechenland nach angemessenen lange dauernden Scheinverhandlungen nicht fallengelassen. Harharhar! SpOn ist das Affentheater wieder und wieder ein Aufmacher wert.

Beitrag melden
rainer_d 11.05.2015, 22:05
2. Da rückt dann wohl langsam aber sicher...

...der Sperrkassierer an.
Ouch-ouch-ouch. Wir haben alle die Reportagen aus Griechenland gesehen (auch und gerade hier bei spiegel.tv) - aber wenn der Rest der Welt den Griechen erstmal den Geldhahn zudreht, wird sich das bisherige Spardiktat anfühlen wie ein entspanntes Picknick am Mittelmeerstrand.
Zwar fallen die Zins und Tilgungsraten weg, dafür gibt's aber auch kein neues Geld von aussen.
Wird Zeit, dass sie die Eselkarren und Ruderboote wieder klar machen...

Beitrag melden
megamekerer 11.05.2015, 22:05
3. Was machen die Griechen mit so viel Geld?

Ich könnte mit so viel Geld alle Kinder und hungrige Menschen in Afrika satt bekommen, die eine Schulbildung ermöglichen und für alle Jobs schaffen, aber die Griechen geben anscheinend das Geld an Russen und machen mit unserem Geld krümme Geschäfte!

Beitrag melden
Christian Karl 11.05.2015, 22:10
4. Lieber Wolfgang...

...frag uns doch bitte mal zuerst ob wir das, was notwendig ist, bereit sind zu akzeptieren oder ob wir das andere möchten.

Ich denke Du kennst die Antwort, und darum fragst Du uns besser wohl doch nicht.

Beitrag melden
karend 11.05.2015, 22:10
5. Wer hat etwas anderes gedacht?

"Euro-Gruppe verhandelt mit Griechenland: Was auf dem Tisch liegt, reicht nicht."

Keine Überraschung. Man kann es ja weiter so versuchen, klappte ja bisher auch. Referendum - bitte, aber auch in Deutschland (und weiteren EU-Ländern).

Beitrag melden
eks2040 11.05.2015, 22:11
6. Euro-Gruppe und GR

Die GR Regierung weiss was gefordert wird, doch sie verweigert weiterhin, die Konditionen zu erfuellen. Das sollte dazu fuehren, dass die EU sich weigert, die 'Verhandlungen" fortzusetzen. EU kann laenger warten als GR, denn ohne Hilfe werden die Lichter ausgehen. Vielleicht bedarf es Kerzenlicht damit die GR Buerger vestehen, dass es "5 nach 12" ist. Karl

Beitrag melden
stesch 11.05.2015, 22:12
7. Als ob

es dazu noch etwas zu sagen gäbe...

Beitrag melden
ichsagemal 11.05.2015, 22:16
8.

...muss es auch nicht. Euro_Europa hat politisch gewollt Griechenland in den Euro durch vorsätzliches Wegschauen in den Euro 'gezwungen' und haben sich selbst zum Verbleiben gezwungen. Es wurde den beiden Griechen schon einfach 'einfach' gemacht!

Beitrag melden
amb 11.05.2015, 22:21
9.

Zitat von Bubi Hönig
Himmelherrgott, springt ihr alle noch auf den Zirkus an? Na, selbstverständlich wird Griechenland nach angemessenen lange dauernden Scheinverhandlungen nicht fallengelassen. Harharhar! SpOn ist das Affentheater wieder und wieder ein Aufmacher wert.
genauso ist es. ich unterstelle den schreiberlingen keine böse absicht. das heisst im umkehrschluss: die sind einfach unbeschreiblich ahnungslos.

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!