Forum: Wirtschaft
Euro-Krise: Familienfirmen machen gegen Rettungsschirm mobil
dapd

Deutsche Familienunternehmer setzen sich gegen den geplanten europäischen Rettungsschirm ESM ein. Der Bundestag dürfe dem Fonds nicht zustimmen, fordern sie in einer Erklärung. "Das wird eine Black Box", und Deutschland werde der Hauptzahler sein.

Seite 1 von 16
ekel-alfred 07.06.2012, 22:11
1.

Zitat von sysop
"Das wird eine Black Box", und Deutschland werde der Hauptzahler sein.
Liebe Familienunternehmer,
das habt Ihr schon richtig erkannt. Die Damen und Herren Abgeordneten sehen das mit Sicherheit auch so, denn in diesem europäischen Finanzdesaster haben die schon längst den Durchblick verloren. Fragen Sie mal im Bundestag nach, wer die deutschen Verbindlichkeiten den genau kennt?

Richtig! Niemand! Daher ist so eine Blackbox nicht das schlechteste. Da kommt alles rein und ward nie mehr gesehen........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ak-73 07.06.2012, 22:13
2. Zahnlose Papiertiger

Zitat von sysop
Deutsche Familienunternehmer setzen sich gegen den geplanten europäischen Rettungsschirm ESM ein. Der Bundestag dürfe dem Fonds nicht zustimmen, fordern sie in einer Erklärung. "Das wird eine Black Box", und Deutschland werde der Hauptzahler sein.
Wenn es hart auf hart kommt, wird nichts passieren und die Familienunternehmer ergeben sich dem Diktat der beiden großen Parteien. (Das Wort Volksparteien nehme ich nicht in den Mund.)
Die Basis keiner der beiden Parteien ist in der Lage zu rebellieren, weil man dann gegen das ach so tolle Erbe von wahlweise Adenauer und Kohl oder Brandt und Schmidt verstoßen würde.


Alex

Beitrag melden Antworten / Zitieren
synoptiker 07.06.2012, 22:38
3. Die Stimme der Verantwortung

Jetzt kommen die Kaufleute zu Wort, die ihr eigenes Geld riskieren. Sie machen deutlich, was für ein Irrsinn entsteht, wenn irgendwelche Volksvertreter und Regierungen mit dem Geld der anderen jonglieren. Und zwar mit Summen, die kein Mensch wirklich erfassen kann. Schluss mit diesem Irrsinn. Schluss mit der Schuldenmacherei! Ende der inkompetenten Regierung Merkel.

Jetzt oder nie
direkte Demokratie!
(Rob Kenius)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iffel1 07.06.2012, 22:39
4. Familienunternehmen rechnen besser !

Schlecker ist die Ausnahme - Größenwahn zählt nicht zur Kompetenz mancher Großväter. Aber eine solche Vereinigung hat schon mehr Ahnung, als die Mehrheit der Politiker, die mit diesem Thema beschäftigt sind (sorry, sind ja ohnehin nur wenige, da die Sommerpause naht). Fachkompetenz hat kaum ein Politiker, woher auch, kommt ja kaum einer aus der Wirtschaft ! Hier sollten diese Politiker (die Fachfremden) mal auf die aus der Wirtschaft hören. Wir Steuerzahler haben das auszubaden, also hört zu !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hallenbeck 07.06.2012, 22:50
5.

Zitat von sysop
Deutsche Familienunternehmer setzen sich gegen den geplanten europäischen Rettungsschirm ESM ein. Der Bundestag dürfe dem Fonds nicht zustimmen, fordern sie in einer Erklärung. "Das wird eine Black Box", und Deutschland werde der Hauptzahler sein.
wir müssen ALLE gegen diesen Rettungsschirm mobil machen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liebergast 07.06.2012, 22:52
6. Wenn sie es wenigstens machen würden.

Der Mittelstand wurde bereits drastische reduziert.
Die Politiker hatten erfolgreich an der Armut gearbeitet.
Ich hoffe mal das es nicht nur Familienunternehmen sondern auch mittelständische Betriebe kapieren, das sie zumeist vom deutschen Markt leben.
Wenn man den kleinen Mann alles stiehlt, läuft es auch beim Mittelstand nicht mehr rund.
Wenn Politiker den Exportmarkt forcieren und den Binnenmarkt einschränken damit er billig bleibt, am besten wie in China oder dritten Welt, dann läuft es auch nicht für kleinere Unternehmen in Deutschland welche nicht im Export stecken rund.
Hier sollte bei einem 80 Millionen Volk der Markt genutzt werden.
So das der Rubel wieder rollt.
Auch wenn es die D Mark wieder wird.
Der Betrug der Politiker muss aufhören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
etherbaron 07.06.2012, 22:59
7. Interessant

Das der Gesetzestext offenbar "aus der Feder einer amerikanischen Großkanzlei" stammt, war mir neu. Ist zwar nichts allzu ungewöhnliches, jedoch wird meiner Ansicht nacht über die gängige Praxis, die Gesetzgebung quasi in die Privatwirtschaft outzusourcen, meiner Ansicht nach viel zu wenig berichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinzi99 08.06.2012, 23:04
8. Merkels Europapolitik tut den Deutschen Gewalt an!

Mit welchen fast kriminellen Methoden will Merkel die Bundesbuerger uebertoelpeln? Sind wir nur noch ein dummes Volk, mit dem man macht, was man will? Der neue Euro soll auf Biegen und Brechen unter Missachtung saemtlicher demokratischer Regeln gegen den Willen der Bundesbuerger durchgesetzt werden. Diese Bundesbuerger beginnen langsam zu ahnen, welcher Kuhhandel da gerade mit ihnen veranstaltet wird. Wir werden sehenden Auges entmuendigt und enteignet, um eine EU zu finanzieren, die uns vergewaltigt. Diese EU raubt uns unseren Wohlstand. Wann endlich beginnen wir damit, Merkel Einhalt zu gebieten? Wie kann es sein, dass sich eine Nation ohne Not an einen ESM verkauft? Was sind das fuer traurige Gestalten in Berlin, die dem ESM einfach zustimmen und die sich unsere Volksvertreter nennen? Diesem Euro habe ich niemals meine Zustimmung gegeben. Merkel hat kein Mandat fuer das, was sie tut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hengistolox 08.06.2012, 23:06
9. Deutscher Michel oder Brüder zur Sonne zur Freiheit

Geld kann man nur verteilen wenn es Menschen erarbeitet haben. Die Deutschen sparen und werden bestraft. Die Banken haben in der Vergangenheit Gewinne eingefahren und werden wieder gestützt. Die Linken, rot und grün können nur verteilen. Aber wir sind gute Demokraten und währen uns nicht. Wir haben vor zwei Generationen den Krieg verloren. Aber wir sind frei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16