Forum: Wirtschaft
Euro-Krise: Griechenland soll zwei Jahre mehr Zeit bekommen
AP

Griechenland erhält angeblich zwei Jahre mehr Zeit für die Sanierung des Staatshaushalts. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Die Griechen müssen demnach die Neuverschuldung erst 2016 wieder unter die EU-Obergrenze bringen.

Seite 25 von 25
realpolitiker 24.10.2012, 16:24
240. Protestwahl?

Zitat von vaghena
... und Milliarden? Schmeißt die Griechen aus die EU Ursprünglich hatte man den Griechen keine weiteren Jahre zugesagt. Es läuft halt wie immer. Hoffentlich wird das bei der nächsten Bundestagswahl berücksichtigt.. Meine Stimme wird es bestimmt nicht wieder geben. Schließt Euch meiner Protestwahl an.
Grundsätzlich stimme ich Ihrer Auffassung zu. Nur was die Protestwahl betrifft, das müßten Sie schon näher erläutern. Leider kann ich mir nicht konkret vorstellen, wie eine solche Wahl aussehen soll.
De facto gibt es in Deutschland bei allen vitalen politischen Problemen - insbesondere EU, Euro und Militäreinsätze - keine Oppositon mehr.
Sie können also - so Sie denn überhaupt zur Wahl gehen wollen - nur zwischen Pest oder Cholera wählen - eine Wahlart an die sich viele Mitbürger inzwischen wohl gewöhnt haben.
Was vielleicht Mini-Parteien betrifft, so möchte ich nicht weiter darauf eingehen, weil diese bei realistischer Betrachtung hier im Lande leider keine Chance haben. Das ist kein Werturteil, sondern die Realität des deutschens Wahlverhaltens.

Aber ich habe einen anderen Vorschlag: Wie wäre es wenn die Deutschen die nächste EU-Wahl 2014 zu einer Art Volksabstimmung über die Europapolitik der Regierung machen? Da die hiesigen Bürger an dieser EU-Politik absolut keinen Anteil haben, kann die Politik sicherlich auch auf ihre Kreuzchen verzichten.
Eine derartige Null-Lage, wäre sicherlich nicht nur in Europa sondern auch weltweit ein Riesenskandal und würde letztlich auf die deutsche Politik zurückfallen, die die Bürger nie ausreichend beteiligt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eks2040 24.10.2012, 16:39
241. Griechenland

Die Entscheidung ist laengst gefallen, Kanzlerin Merkel will es nur noch nicht oeffentlich bestaetigen, denn das Parlament koennte gewisse Einwaende erheben. Und dann ist da noch die Sorge um das Wohlwollen von Presidente Hollande, der natuerlich auch Budget-Sorgen hat und auf
"easy Money" hinaus will. Und Deutschland ist der grosse Auffangtopf, da kann der Schuldenberg abgeladen werden, denn wir wollen den Euro auf alle Faelle erhalten. Das Problem wird sein, Deutschland will wohl, wird am Ende aber nicht mehr koennen. Und erst wenn alle im Dreck sitzen it wieder Ruhe. Wir sind dann gezwungen, wieder einmal neu anzufangen, leider. Karl

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Worldwatch 24.10.2012, 17:42
242. Ich will hier keine Werbung ...

Zitat von wahlberechtigter
... Die Volksabstimmung findet im nächsten Jahr statt, sie wird Bundestagswahl genannt. Doch, wen soll man wählen? ... Wie wollen Sie dem Desaster entgehen? Ratschläge bitte!
... fuer eine Wahlentscheidung abgeben. Die Programme der "EU&ro"-kritischen Parteien sind in den Suchmaschinen des Vertrauens auffindbar.

Auch sog. "Exoten" muessen keine bleiben. Andere Laender der "EU&ro"-Zone haben gezeigt, dass dazu Entwicklungen machbar sind, wenn die Buerger es woll(t)en.

Nur eines ist sicher; mit der aber-und-aber-und-abermaligen wie-gehabt Wahlentscheidung der Waehler_innen wie in frueheren Zeiten, wird es, und mit allen Parteien die in B.tag vertreten sind, keine Aenderung, kein Ausweg aus der -so sehe ich es- gefaehrlichen Sackgasse mehr geben.

Desaster entgehen? Guthaben/Vermoegen rechtzeitig umschichten in sicherere Waehrungen und Anlageformen, und dabei ans -nahe oder ferne- Ausser-EU-Ausland denken.
Rechtzeitig Informationen ueber ein Arbeiten/Unternehmen/Leben im Ausser-EU-Ausland sammeln und Exil vorbereiten, wenn und falls eine freiheitlich-demokratische Katastrophenabwendung nicht mehr aussichtsreich erscheint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansjoki 25.10.2012, 02:46
243. zum Ausspruch ihres

" Diejenigen, die jetzt Mut zeigen werden, "werden das Land retten", sagte Samaras im Fernsehen." - hätte ich eine Empfehlung für das griechische Volk:
!jagd alle eurer Halunken-Politiker in die Wüste - und ersetzt sie durch solche Menschen, die Demokratie nicht als Quelle persönlicher Pfründe verstehen !"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silverhair 25.10.2012, 02:49
244.

Zitat von nickleby
Griechenland hat es erreicht, man wartet und hofft, aber man weiß auch, dass (Zitat Nikos Dimou) "ein Griede nimmt die Realität prinzipiell nicht zur Kenntnis, l.... Wir im Norden Europas können...
Vielleicht wäre mal mal gut den Eigenen Verstand zu befragen welche "Fehler" man selber gemacht hat!

Wenn Sie jemand ein Auto schenken - dann wird man sie schief anschauen, wenn sie viele Autos verschenken - dann werden sicherlich einige schon mal fragen ob sie noch geschäftsfähig sind!

Wenn sie dann aber für das Auto auch noch das Geld obendrauf legen, damit sie ihrer Ehefrau zuhause erzählen können - du "Schatz " ich hab fantastische Gewinne gemacht - sieh mal her all das "Geld" was ich eingenommen habe - dann dürfen sie ziemlich sicher sein das ihre Frau dafür sorgen wird das sie nie wieder irgendwas verkaufen!

Warum wundern sie sich also nicht darüber , das Deutschland seit 10 Jahren ununterbrochen gut 40% seiner Produkte verschenkt - und damit das nicht so schlimm aussieht es sein eigenes Geld obendrauf legt, damit es dem dummen Staatsbürger erklären kann - he - wir sind jeden Tag reicher geworden - schau doch wie das Geld fließt!

Griechenland ist nur der "kleinste" in diesem bösen Spiel, die ganz grossen sind da Italien, Spanien , Frankreich und alle haben - warum sollten sie auch nicht diese "Geschenke" und die Dummheit der Deutschen , vertreten durch ihre Kanzler und Kanzlerinnen einfach mitgemacht - Warum soll sich der "Beschenkte" den über das Geschenk beschweren? Machen sie doch auch nicht wenn ihnen jemand eine Mio oder eine Mrd. schenkt, oder lehnen sie dann ab und sagen - sorry , ich will das nicht?

In den letzen 10 Jahren flossen nur im EU raum gut 1,5 Bio Euro auf diesem Umweg aus dt. Konten auf dt. Konten , damit wurde nett die Löhne bezahlt, die Regierung jubelte über diese "Export-Überschüsse" - aber nachdenken was man da macht, das war nicht angesagt!

Export -Überschüsse - und das wußten schon die alten Griechen werden IMMER mit dem eigenen Geld bezahlt - egal wie gross der Umweg ist - und deshalb gibt es staatsmännisch sogar ein Verbot der "Export-Überschüsse" - in Deutschland im Stabilitätsgesetz von 1967 formuliert!

Es ist unheimlich leicht über andere herzuziehen, und selbst wenn einem dabei die eigene Dummheit mit dicken Scheinwerfern ins Auge leuchtet, man muss sie ja nur schließen um zu glauben man wäre der klügere - Selbstkritisch mal hinterfragen wie das eigentlich so mit dem "Geld im Kreis schieben - egal ob das als Geschenk oder als Kredit" gemacht wird ist da scheinbar nicht!

Aber ich kann ihnen verraten , das sie natürlich jeden cent dieses Kreisgeschäftes wieder verlieren werden - das die 1,5 Bio Euro "Scheingewinne" so oder so verdunsten werden - Einfach weil sie da auf die den dt. ziemlich eigene Dummheit verfallen sind , Politikern und bänkern die ihnen was von Perpetuum Mobiles bei Geld und unendlichem Reichtum erzählt haben auf den Leim gegangen sind!

Nicht der reichlich beschenkte ist dumm, sondern meistens der "Schenker" wenn er keine Ahnung hat von Geld, ist einfach so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 25 von 25