Forum: Wirtschaft
Euro-Krise: Wie Europa seine Banken retten könnte
EC/Eureka Slide

Dürfen Europas Geldhäuser unter den Rettungsschirm schlüpfen, ohne dass die nationalen Regierungen im Gegenzug Auflagen akzeptieren müssen? Fachleute halten das für möglich - sogar ohne Zustimmung der Parlamente.

Seite 1 von 23
Onkel_Lou 02.06.2012, 11:41
1. Unverständlich!

Der Euro ist doch schon längst totaler Müll. Der Crash nicht mehr aufzuhalten. Warum akzeptieren die Medien das nicht endlich und schreiben über die uns bevorstehende Unerbittlichkeit. Von den feigen EU-Politikern können wir das nicht erwarten. Aber von den Medien?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuddel37 02.06.2012, 11:42
2. Kampf für ein freies Deutschland

Zitat von sysop
Dürfen Europas Geldhäuser unter den Rettungsschirm schlüpfen, ohne dass die nationalen Regierungen im Gegenzug Auflagen akzeptieren müssen? Fachleute halten das für möglich - sogar ohne Zustimmung der Parlamente.
Ohne Zustimmung der Parlamente heisst ohne Zustimmung der Bürger.
Supi !!
Deutschland muss schnellstens raus aus dieser EU-Diktatur, bevor nur noch ein gewalttätiger Freiheitskampf bleibt um den deutschen Bürger von dieser EU_bevormundung und Abzockerei zu befreien.

EU und Euro - nur noch zum Kotzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wylly 02.06.2012, 11:43
3. optional

unsere Regierung solllte die einzig Richtige Entscheidung treffen und sich sofort aus dem Eruo verabschieden.
Deutschland wurde mit Lug und Betrug primär von den Mittelmeeranrainer Staaten, in den Euro gelockt. Jetzt sollen wir deren Probleme retten?
Die deutsche Regierung, die das Macht, braucht am nächsten Wahltag für die Bundesregierung nicht mehr antreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JohnBlank 02.06.2012, 11:44
4. Demokratie ist dann in Europa am Ende

Zitat von sysop
Dürfen Europas Geldhäuser unter den Rettungsschirm schlüpfen, ohne dass die nationalen Regierungen im Gegenzug Auflagen akzeptieren müssen? Fachleute halten das für möglich - sogar ohne Zustimmung der Parlamente.
Ohne die nationalen Parlament? Dann ist die Demokatie entgültig am Ende in Europa. Wer das will, braucht mir als Bürger nichts mehr von Europa und der Gerechtigkeit erzählen. Dann haben die Bänker und Zocker wieder das erreicht, was sie wollte, die Gewinne in die eigene Tasche und dank Europa die Verluste auf die dt. Steuerzahler abwelzenen ohne die Bürger fragen zu müssen.

Ich bin für Euro und Europa, aber wenn das kommt, ist mir Europa entgültig sch..... egal, denn dann geht es in Europa nur noch um Bänker und wie die an das Geld der Bürger kommen.

Die Reichen werden reicher, die Bürger ärmer. Tolles Europa, die Demokratie vorführen wie ein kleiner Schuljunge ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doc 123 02.06.2012, 11:46
5. Einfach Wahnsinn...

Zitat von sysop
Dürfen Europas Geldhäuser unter den Rettungsschirm schlüpfen, ohne dass die nationalen Regierungen im Gegenzug Auflagen akzeptieren müssen? Fachleute halten das für möglich - sogar ohne Zustimmung der Parlamente.
.. das ESM-Ermächtigungsgesetzt ist NOCH nicht eimal im deutschen Parlament ratifiziert und schon gibt es Maßnahmen und Methoden wie man dieses absurde und mafiöse Investmentbankensystem auf Kosten des deutschen Steuerzahlers weiterhin ungehindert am Leben lassen und alternativlos retten MUSS.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
copperfish 02.06.2012, 11:50
6. seltsames Demokratieverständnis

Zitat von sysop
Dürfen Europas Geldhäuser unter den Rettungsschirm schlüpfen, ohne dass die nationalen Regierungen im Gegenzug Auflagen akzeptieren müssen? Fachleute halten das für möglich - sogar ohne Zustimmung der Parlamente.
Und "wir" wollen anderen Ländern mit Feuer und Schwert "unsere" sogenannte "Demokratie" aufzwingen?
Wann werden die Schafe, die wirklich noch "glauben" in einer "Demokratie" zu leben, endlich wach?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chamar 02.06.2012, 11:51
7. Deutschland adé

Zitat von wylly
unsere Regierung solllte die einzig Richtige Entscheidung treffen und sich sofort aus dem Eruo verabschieden. Deutschland wurde mit Lug und Betrug primär von den Mittelmeeranrainer Staaten, in den Euro gelockt. Jetzt sollen wir deren Probleme retten? Die deutsche Regierung, die das Macht, braucht am nächsten Wahltag für die Bundesregierung nicht mehr antreten.
wer sollte dann unsere Ware kaufen können? Momentan würde dann eine eigene deutschen Währung tüchtig aufgewertet. Und ... wenn sich dann niemand mehr die Ware leisten kann, die Chinesen, Inder, Südamerikaner in die Breche springen und die Ware anbieten....
.... dann - ja was dann ...... Werden wir dann wieder ein Agrarland?

Das ausgerechnet die Bürger des Landes, welches am meisten vom EURO profitiert auf so einem Niveau jammern, wird von Tag zu Tag unerträglicher. Es sei denn, man wolle wirklich zum Agrarland zurück. Aber das hätte ja vielleicht auch etwas Gutes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Altesocke 02.06.2012, 11:53
8.

Zitat von doc 123
.. das ESM-Ermächtigungsgesetzt ist NOCH nicht eimal im deutschen Parlament ratifiziert
Ueber 'Alternativlosigkeiten' brauchen wir uns doch nicht den Kopf zu zerbrechen, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ehrensöldner 02.06.2012, 11:55
9. Kalte Enteignung von Staatsvermögen

Zitat von doc 123
.. das ESM-Ermächtigungsgesetzt ist NOCH nicht eimal im deutschen Parlament ratifiziert und schon gibt es Maßnahmen und Methoden wie man dieses absurde und mafiöse Investmentbankensystem auf Kosten des deutschen Steuerzahlers weiterhin ungehindert am Leben lassen und alternativlos retten MUSS.
Natürlich kann mit dem ESM-Ermächtigungsgesetz Finanz- und Haushaltspolitik an den Parlamnten vorbei gemacht werden. So sieht z.B. Artikel 15 unter der Überschrift "Finanzhilfe zur Rekapitalisierung von Finanzinstituten eines ESM-Mitglieds" folgendes vor:

(1) Der Gouverneursrat kann beschließen, Finanzhilfe mittels Darlehen an ein ESM-Mitglied speziell zum Zwecke der Rekapitalisierung von Finanzinstituten dieses ESM-Mitglieds zu gewähren.

Zitat Ende

Wenn man Muße hat, sollte man sich den ganzen Vertragstext einmal zu Gemüte führen. Und danach müsste JEDER Bundestagsabgeordnete, der diesem Ermächtigungsgesetz zustimmt, in die persönliche Verantwortung für die Folgen genommedn werden. Es ist unglaublich, wie unsere gewählten Volks(ver)treter Staatsvermögen auf diesem Weg kalt enteignen und privatisieren. Unfassbar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 23