Forum: Wirtschaft
Europas Schuldenkrise: Schäuble warnt vor Gipfel-Optimismus

Der Nachtgipfel von Brüssel sollte der große Wurf zur Euro-Rettung sein. Doch nun dämpft Finanzminister Schäuble im SPIEGEL die Beschluss-Euphorie. Es gebe noch viel zu tun, vor allem in Italien. Den Banken rät der*CDU-Politiker mit drastischen Worten zu einem Schuldenschnitt für Griechenland.*

Seite 1 von 10
tumatsch 29.10.2011, 18:33
1. Langsam wirds warm.

Zitat von sysop
---Er nannte als weitere Forderung unter anderem eine radikale Arbeitszeitverkürzung mit vollem Lohnausgleich, einen Mindestlohn von zehn Euro pro Stunde und die Vergesellschaftung der Banken. Aufgerufen zum Protest hatte ein Bündnis aus rund 30 Organisationen, Parteien und Gewerkschaften.
Sozialismus kann man fordern, bekommen wird man ihn so aber nicht. Da ist immer noch der lange Weg durch die Instanzen gefragt. Und auf dem Weg dahin haben sich schon viele verheddert. Aber das ist wie mit Merkel: die kommt langsam, aber dann gewaltig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HappyLuckyStrike 29.10.2011, 18:34
2. Den Banken rät Schäuble.

Lasset uns raten, was sie nun tun ?
Was sie tun müssen.
Die Banken in Europa scheißen sich mittlerweile
alle in die Hosen.

Mag sein, saß sie es mitlosgetreten haben,
aber sie wissen auch, daß Schäuble bald
zum Schuldenschnitt für Alle raten wird.

Hier in Spanien erzählen mir Bekannte,
daß sie (keine Schulden und guter Job) nicht mal
eine neue Playstation o. ä. mehr auf Pump bekommen -
auch nicht, wenn die in 3 Monaten locker abbezahlt ist.

Das sagt mir alles, knick-knack...
irgendwie ist das doch verdächtig, wenn Finanzhaie
so extrem vorsichtig werden.
Aber macht Ihr Nordlichter nur weiter so:
Umverteilung ist angesagt, allz dann man tau !

Der heulende Ton im Hintergrund ist kein Tinnitus,
es ist Karl Marx, der irre lachend im bereits
rotglühenden Grab rotiert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jowmosc 29.10.2011, 18:51
3. der Skandal

der die Republik Österreich erschüttern müsste: (siehe Kommentare unten von jowmosc jeremijah)

http://kurier.at/nachrichten/wien/4310098.php

unterliegt der Gefahr verschwiegen zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fliegenderspeer 29.10.2011, 18:51
4. Hosentaschen nach aussen

Zitat von sysop
Der Nachtgipfel von Brüssel sollte der große Wurf zur Euro-Rettung sein. Doch nun dämpft Finanzminister Schäuble im SPIEGEL die Beschluss-Euphorie. Es gebe noch viel zu tun, vor allem in Italien. Den Banken rät der*CDU-Politiker mit drastischen Worten zu einem Schuldenschnitt für Griechenland.*
Rein in die Kartoffeln - raus mit den Hosentaschen -
welch Überaschung - nix drin.

Wann kann man schon mal sagen, daß man reicher ist als Griechenland oder Italien. Ist ja auch schon was!

Ansonsten - alles Seifenblasen und leeres Geschwätz.
Herr "Schäumle" läßt grüssen.

Bin schon gespannt, ob morgen wieder alle Zeitungen mit der Finanzkrise titeln.
Hat schon mal einer der Zeitungsoberen gemerkt, daß dann kaum einer noch eine Zeitung kauft?
Gilt übrigens auch für die elektronischen Medien.
Finanzkrise---Billionen mit wieviel Nullen??
Gääähhhn....Gääähnnn!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HBRSS 29.10.2011, 18:51
5. Müssen wir jetzt Amtshilfe in Italien leisten?

Zitat von sysop
Der Nachtgipfel von Brüssel sollte der große Wurf zur Euro-Rettung sein. Doch nun dämpft Finanzminister Schäuble im SPIEGEL die Beschluss-Euphorie. Es gebe noch viel zu tun, vor allem in Italien. Den Banken rät der*CDU-Politiker mit drastischen Worten zu einem Schuldenschnitt für Griechenland.*
Was denn nun, ist er gerettet oder nicht? Er "rät" den Banken. Na dann kann ja nichts mehr passieren, denn die werden dem Rat mit Sicherheit folgen. Oder denken: Seit wann wedelt der Schwanz mit dem Hund?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lemmy01 29.10.2011, 18:53
6. Wieso Optimismus?

Wieso sollte man den jetzt auf den Gedanken optimistisch zu sein?

Hat sich die Wettbewerbsfähigkeit von Griechenland und anderen Südländern durch den Gipfel auch nur einen "Deut" verbessert? Und darin liegt doch das zentrale Problem. Die Schulden sind nur die Ursache.

Zum Gipfel kann man daher nur sagen: Außer Spesen nichts gewesen. Und ihre Wettbewerbsfähigkeit müssen die betroffenen Länder selber verbessern. Da kann ihnen keiner helfen. Von daher ist die Forderung an Schäuble ihr "Papier" jetzt real umzusetzen durchaus sinnvoll.

Ich bin da aber eher pessimistisch. Am Musterbeispiel Griechenland kann man sehen, dass sich bisher hinsichtlich Reformen so gut wie nichts getan hat. Und wenn man die Bilder von dort unten sieht, überlegt es man sich wohl als Unternehmen inzwischen dreimal, bis man dort einen Euro investiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_stuss 29.10.2011, 18:54
7. Ach herje

Zitat von HappyLuckyStrike
Lasset uns raten, was sie nun tun ? Was sie tun müssen. Die Banken in Europa scheißen sich mittlerweile alle in die Hosen. Mag sein, saß sie es mitlosgetreten haben, aber sie wissen auch, daß Schäuble bald zum Schuldenschnitt für Alle raten wird.
http://www.spiegelfechter.com/wordpress/7111

Bitte lesen, wer ein ähnliches Bild der Situation hat. Die Medien völlig falsches Bild, was den "Schuldenschnitt" angeht, weil man sich nicht traut, dem Bürger die Wahrheit zu vermitteln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
synoptiker 29.10.2011, 18:54
8. Etwas näher an der Realität

Schäuble ist immer etwas näher an der Realität als Merkel, wenn er auch zu vorsichtig ist in dem, was er sagt. Erreicht wurde nur, dass die Schulden auf den ganzen Euro-Bereich verschmiert sind. Damit wurde nicht der Euro gerettet, sondern an erster Stelle Berlusconi, der im Gegenzug allerlei versprochen hat. Italien ist der Hautptschuldenmacher, aber auch Frankreich und Deutschland sind nicht solvent, im Gegenteil, da kommen einige Billionen Miese zusammen, ob Euro, DM oder Dollar spielt keine wesentliche Rolle.

Der Schuldenschnitt für Griechenland ist mit 50% noch sehr human, im Falle einer Pleite würden die Banken viel weniger bekommen. Da hat Schäuble ebenfalls recht, auch wenn er das Druckmittel nicht nennt: Insolvenz.

Warum für diese kleinen Schritte ein so großer Aufwand an Politik nötig ist, ist mir ein Rätsel. Die Dame und Herren Regierenden nehmen sich viel Zeit für Selbstdarstellung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HBRSS 29.10.2011, 18:57
9. Die Banken sind ja nicht blöd

Zitat von HappyLuckyStrike
.... Hier in Spanien erzählen mir Bekannte, daß sie (keine Schulden und guter Job) nicht mal eine neue Playstation o. ä. mehr auf Pump bekommen - auch nicht, wenn die in 3 Monaten locker abbezahlt ist. ...
Wenn Ihre Bekannte demnächst 100 Euro für ein Brot zahlen müssen, bleibt auch ohne Schulden und einem guten Job kein Geld mehr für die Zahlung der Monatsraten übrige.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10