Forum: Wirtschaft
Exklusiv-Studie: Deutschlands Alptraum-Projekte
DPA

Ob Elbphilharmonie oder Berliner Flughafen: Sind deutsche Großprojekte immer Murks? Eine Studie liefert nun Daten seit dem Jahr 1960. Viele Vorhaben erwiesen sich als groteske Fehlplanungen - andere als gut gemanagt. Die Top und Flop Ten.

Seite 1 von 18
ediart 19.05.2015, 18:40
1. Korruption

Sage mir einer das dieses Geschäftsmodell hier zu Lande keine Bedeutung hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
5Minute 19.05.2015, 18:49
2. energiewende

Ja, die Energiewende fehlt in der Liste.
Ach so, es ist ja noch nicht 'bekannt', dass dieses Grossprojekt Milliarden vernichtet bzw. von unten nach oben umschichtet, die Schere weiter öffnet und Wirtschaftswachstum behindert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marthaimschnee 19.05.2015, 18:52
3.

Fällt was auf? Während Einsparungen bei kleinen Milliönchen liegen, fallen Mehrkosten gleich mit hunderten oder gar Milliarden ins Gewicht. Oder mit anderen Worten: wir bräuchten so ca 100 Superprojekte, um ein einziges Mal Murks auszugleichen. Oder: Wenn Murks, dann richtig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stauss4 19.05.2015, 18:53
4. Spassstudie?

Ein Objekt sollte 147 qm gross werden. Es wurde dann ein Gebäude von 2000 qm. Es wurde also 1360 % grösser als geplant, kostet aber nur 425 % mehr.

Das ist aber sehr kostenbewusstes Bauen und der zuständigem Baudezernent sollte das Bundesverdienstkreuz dafür bekommen.

P.S.
Das Bauvorhaben gehört doch überhaupt nicht zur Studie und wurde durch den Spiegel reingeschummelt. Es war ein privates Bauvorhaben, das in keiner Weise der öffentlichen Kontrolle unterliegt. Und schon gar nicht einer böswilligen öffentlichen Diffamierung von Anti-Kultur-Kämpfern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 19.05.2015, 18:54
5.

Das sind doch keine Fehlplanungen! Sondern es ist Absicht. Die Betreiber wissen, dass sie ihr Projekt mit Kosten von X nicht durchbekommen, also setzen sie Zahlen von 0,2 X bis 0,6 X in die Welt. Auf dieser Grundlage wird das Projekt beschlossen, und dann kommen die »unvorhergesehenen« Besonderheiten, aber es gibt natürlich kein Zurück mehr ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Armin2 19.05.2015, 18:55
6. Bayern top. Mal wieder.

Das vom Rest Deutschlands gern belächelte und noch öfter beneidete Bayern fünfmal in den Top Ten (darunter alle Podestplätze) und keinmal in der Flop Ten. Wundert mich kein bisschen. Motzen sollen auch weiterhin schön die anderen. Wir machen lieber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mein.kommentar 19.05.2015, 18:56
7. bayerischer Bauerntölpel

mei, machmer doch nett soviel falsch.... scheinbar ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KJB 19.05.2015, 18:57
8. Tops?

Langfristig werden bei den Top Ten wohl einige wegfallen, genauer die Autobahnen. Soviel mir bekannt ist wurde in den letzten Jahrzehnten, genauer seit Mauerfall, minderwertiger Asphalt beim Autobahnbau verwendet. Im Osten sind die Meterlangen Risse und Schlaglöcher auf der Autobahn schon da. Im Westen kommen Sie gerade auf den ach so tollen kostengünstigen Autobahnneubauten/-sanierungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Korrektiv 19.05.2015, 19:03
9. Selbst Schuld

Solange die Kommunen und Behörden den billigtsen Anbieter aus mind. 3 Angeboten wählt, legt kein Wert auf Qualität und zahlt IMMER drauf....Dumm (köpfe) gelaufen!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18