Forum: Wirtschaft
Expansion: Geht die Queen zu Lidl...
REUTERS

Kein Witz: Der Discounter Lidl plant jetzt auch Filialen in Londons Nobelvierteln. Insgesamt sollen in Großbritanniens Hauptstadt fast 300 Filialen eröffnet werden - jetzt gibt es gerade mal zehn.

Seite 1 von 2
spon-facebook-1203035717 11.09.2015, 22:50
1. Wieviele Filialen bis jetzt ?

Ich lebe in West-London und es gibt 2 Lidl-Filialen 5-10 min Fußweg von hier. Ich arbeite in der Nähe von Reading. Hier ist Lidl seit Jahren etabliert. Die Konkurrenz der 4 lokalen Konzerne zittert seit Monaten. Wie viele Lidl Filialen gibt es in England bereits? Macht mahl eure Hausaufgaben ihr Sponnies!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1203035717 11.09.2015, 22:50
2. Wieviele Filialen bis jetzt ?

Ich lebe in West-London und es gibt 2 Lidl-Filialen 5-10 min Fußweg von hier. Ich arbeite in der Nähe von Reading. Hier ist Lidl seit Jahren etabliert. Die Konkurrenz der 4 lokalen Konzerne zittert seit Monaten. Wie viele Lidl Filialen gibt es in England bereits? Macht mahl eure Hausaufgaben ihr Sponnies!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
al3x4nd3r 12.09.2015, 00:08
3.

Klar, als ob die Queen zu Lidl gehen würde...
Das ist wohl eher der Investment Banker, ach nee, der ist zu geizig und wohnt in den Randgebieten ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lhr 12.09.2015, 00:22
4. Nur 10 Läden in London hat mich auch gewundert.

Der Lidl Storefinder zeigt nur die 10 nahe liegenden Shops an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demophon 12.09.2015, 04:31
5. Name anpassen

Für den internationalen Markt hätte sich Herr Schwarz doch wirklich einen besseren Namen für seine Discounter aussuchen können, einen, der in Schreibweise und Klang für die weltweite Expansion geeigneter ist. Schon für Nord-Deutschland ist diese bayrische Schreibweise ohne e eine Zumutung. Warum also nicht Lido, Little oder Lidell?

Auch andere Firmen passen ihre Namen dem jeweiligen Publikum an. So heißt die in Deutschland unter T.K. Maxx firmierende Bekleidungskette im ursprünglichen angelsächsischen Markt T.J. Maxx, Burger King heißt in Australien Hungry Jack's, die Gesichtscreme Oil of Olaz nennt sich international Oil of Olay, der Mars Schokoladenriegel heißt in den USA Milky Way (sic!), usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreu66 12.09.2015, 08:18
6. Bisher auch nur wenige Aldi-Filialen in London

Die Strategie ist richtig. Der Lidl im innerstädtischen Camden ist immer überfüllt und ausverkauft. Das Quasi-Monopol von Ripoff Britain, das Blair eigentlich beenden wollte, ist erst durch die deutschen Discounter in's Wanken geraten. Und bei der 120.000 Euro Hochzeit der Tochter einer Freundin gab es Aldi Champagner, mit der oberen Mittelklasse klappt es inzwischen also auch (zumindest manchmal).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martinm_de 12.09.2015, 08:56
7. die englischen Konsumenten

sind jahrzehntelang abgezockt worden. Sofort Tesco-Aktien verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kiowajo 12.09.2015, 09:42
8. Ohne Klug zu scheißen

LIDL hat bis jetzt laut Firmenseite weit mehr als 600 Filialen in UK. Google Maps zeigt mir auf den ersten Blich mehr als 50 in London an. Irgendwie stimmen ihre Bestandszahlen nich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eckawol 12.09.2015, 11:05
9. Wenn es zu weiteren Preissenkungen in London führt,

kann man es nur begrüßen.
Die Queen kauft bei LIDL nicht persönlich ein, läßt aber einkaufen; derjenige ist für das jährliche königliche Budget verantwortlich - Einsparungen führen zu Bonuszahlungen zu Weihnachten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2