Forum: Wirtschaft
Export-Streit: IWF drängt Deutschland zur Bescheidenheit
Getty Images

Erst rügt der US-Finanzminister die Exportstärke der Deutschen, nun legt der Internationale Währungsfonds nach. Der Vize-Chef der Organisation fordert nach SPIEGEL-Informationen eine konkrete Obergrenze für die Überschüsse der Bundesrepublik.

Seite 1 von 51
Das Grauen 03.11.2013, 15:51
1. Obergrenze? Wie soll das gehen?

Sollen wir unseren Unternehmen verbieten zu exportieren, oder was? Die sind doch irre beim IWF! Auf der einen Seite immer einen unregelmentierten freien Handel fordern, aber andererseits mit solchen Stammtischideen ankommen. Die haben sie doch nicht mehr alle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeov 03.11.2013, 15:53
2. Liebe Deutsche Arbeiter und Angestellte,

bitte arbeiten Sie ab morgen ein bisschen weniger für den Export, dafür etwas mehr für den Binnenmarkt. Danke für Ihr Verständnis!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
indosolar 03.11.2013, 15:55
3. und was sollen wir machen?

Zitat von sysop
Erst rügt der US-Finanzminister die Exportstärke der Deutschen, nun legt der Internationale Währungsfonds nach. Der Vize-Chef der Organisation fordert nach SPIEGEL-Informationen eine konkrete Obergrenze für die Überschüsse der Bundesrepublik.
Binnenkonsum ankurblen? Auch unser Haushalt ist in Schieflage, somit kein Geld da! Absatzmärkte erobern? Wird der restlichen Welt nicht gefallen. Hier laufen jetzt aber alle Mühlen an, die Folgen des Handygate zu relativieren. Wie im Artikel richtig bemerkt: Ungleichgewichte in den Handelsbilanzen gelten als einer der Auslöser der weitweiten Finanzkrise.(hier darf sich die USA auch an die eigene Nase fassen) Dass die USA aber ausgerechnet jetzt Berlin so prominent an den Pranger stellen, kommt einem Affront gleich. Nach der NSA-Abhöraffäre um Merkels Handy sind die deutsch-amerikanischen Beziehungen ohnehin auf dem Tiefpunkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sitcom 03.11.2013, 15:55
4. Jep...

Die Überschüsse sind so hoch weil das Arbeitseinkommen der deutschen Bevölkerung seit Jahren sinkt und diese sich nichts mehr leisten können...

Also hat der IWF irgendwie reicht...

Und abgesehen davon... Trotz des angeblichen Erfolges kein schuldenabbau... Genau.... Der Aufschwung kommt nur bei den Reiche und suoerreichen an die dann am Ende durch niedrige Steuer subventioniert werden...

Es läuft was falsch im Merkelland...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LapOfGods 03.11.2013, 15:56
5. Hintergründe?

Wie wäre es denn mal mit einer Erklärung, wo exakt das Problem liegt? Unser ganzes Weltwirtschaftssystem, die ganze Globalisierung fußt darauf überall so viel Geld wie möglich einzusammeln und hier ist das auf einmal schädlich wenn einer mehr kriegt? Dann wären ja auch hohe Gehälter schädlich, weil das Geld anderen entzogen wird. Entweder oder, liebe Welt, entscheide Dich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auweia 03.11.2013, 15:56
6. Das ist doch kein Zufall

Zitat von sysop
Erst rügt der US-Finanzminister die Exportstärke der Deutschen, nun legt der Internationale Währungsfonds nach. Der Vize-Chef der Organisation fordert nach SPIEGEL-Informationen eine konkrete Obergrenze für die Überschüsse der Bundesrepublik.
Sicher kann man über Export-Ungleichgewichte diskutieren (gerne auch mal mit China, Japan, Korea & tutti quanti), alternativ wäre auch eine ernsthafte Diskussion über Haushaltsdefizite in USA, Japan und EU oder eine Debatte über den Euro willkommen.

Aber dass gerade D jetzt herausgepickt wird, erst von den USA, dann von einer Einrichtung, die von den USA beherrscht wird (obwohl D nicht wenig zum Budget beiträgt) hat doch ein gewisses Geschmäckle.
Für mich ist das eine billige Retourkutsche für die negative Presse zum Thema NSA und die Weigerung, die Defizitpolitik der USA nachzuvollziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kimba_2014 03.11.2013, 15:57
7. optional

Schade, dass bei diesen Rekorden fast nichts beim deutschen Arbeitnehmer ankommt, dessen Löhne und Gehälter sind seit 10 Jahren real nicht gestiegen, sondern gesunken.
Wo bleibt denn der ganze Gewinn?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mbraun09 03.11.2013, 15:57
8. Ja genau

Wo kämen wir denn da hin, wenn die Deutschen nicht immer gebückt gehen?

Gerade die Amerikaner haben ja gezeigt, wie man bescheiden mit Zaster umgeht...

Jetzt stehen die USA am Abgrund und sind reflexartig neidisch auf alle, die Erfolg haben. Besonders diese Deutschen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raumbefeuchter 03.11.2013, 15:57
9. Einfache Lösungen für die Exportmeister

- Neue Leute einstellen, auch Teilzeit.
- Hungerlöhne sowie 2-3x Jobs im unteren Bereich abschaffen

Die Menschen werden das Geld eh ausgeben und wieder in den Kreislauf bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 51