Forum: Wirtschaft
Exportstärke: USA üben scharfe Kritik an Deutschlands Wirtschaftspolitik
AFP

Affront mit schlechtem Timing: In einem Bericht nimmt das US-Finanzministerium Deutschlands Rekordhandelsüberschuss aufs Korn. Die ungewöhnlich scharfe Kritik dürfte die ohnehin gestörten Beziehungen zwischen Washington und Berlin zusätzlich belasten.

Seite 1 von 73
horstmoik 31.10.2013, 06:58
1. Wie dämlich

ist das denn? Dass Deutschland EU-weit am besten da steht liegt nicht an den Außenhandelsüberschüssen, sondern an der desaströsen Schuldenpolitik der zumeist südlichen EU-Staaten und der daraus erfolgten Rezession. Aber mach das mal einem Ami begreiflich! (Oh Entschuldigung, das ist ja USA-Bashing, das darf man doch nicht!)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Winne2 31.10.2013, 06:59
2. Mal richtig...

...was USA da schreiben. Man kann nicht im Euroraum durch Lohndumping (und das macht Deutschland seit über 10 Jahren) seine besten Kunden, die nicht abwerten können, kaputtkonkurrieren. Sie mit billigen Krediten anfixen, damit sie überhaupt noch die deutschen Waren kaufen können und sie dann in den Sparwürgegriff nehmen UND sich gleichzeitig noch wundern, wenn die a.) sauer werden und b.) nichts mehr in Deutschland kaufen können. Das Lohnniveau in Deutschland ist in der Tat viel zu niedrig (8,50 Euro Mindestlohn ein Hohn) und der Euro unterbewertet gegen Dollar. Da würde sich die AfD übrigens wundern, wenn die DM wiederkäme und dann so teuer wäre, dass der Export zusammenbricht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lanzarot 31.10.2013, 07:00
3. Wer im Glashaus sitzt...

Ein Land, das selbst ständig Wirtschaftskrisen auslöst und das von einer Haushaltskrise in die nächste stolpert, sollte sich bedeckt halten. Das ist ja so als würde ein Analphabet jemandem das Lesen erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frummler 31.10.2013, 07:02
4. einfach unerträglich die möchtegerne weltmacht

erst rechtfertigen die ihre systematische wirtschaftspionage als völlig normal
und jetzt bildet sich dieser völlig bankrote staat auch noch ein er könnten andere die es besser machen und sie ignorieren vorzuschreiben was sie zu machen haben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
myxim 31.10.2013, 07:02
5. Erst einmal die Hausaufgaben machen...

Zitat von sysop
Affront mit schlechtem Timing: In einem Bericht nimmt das US-Finanzministerium Deutschlands Rekordhandelsüberschuss aufs Korn. Die ungewöhnlich scharfe Kritik dürfte die ohnehin gestörten Beziehungen zwischen Washington und Berlin zusätzlich belasten.

... bleibt da in Richtung der USA zu sagen. D hat was den Export angeht die gleichen Probleme aufgrund des Euros wie andere Länder er Eurozone. D war schon zu DM Zeiten mit Handelsüberschüssen gesegnet. Wenn andere Länder solch unpopuläre Reformen gemacht hätten (die teilweise aber korrigiert werden müssen) wie es in D vorgenommen wurde, würden manch andere Länder der Eurozone heute sicherlich besser aus der von der US Imobilienkrise ausgelößten Krise herausgegangen sein.

Abgesehen davon, solange man uns nichts anderes Vorwerfen kann außer das unsere Wirtschaft gut läuft, zitiere ich mal Mario Bart mit "Einfach mal die FRresse halten".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Izmir..Übül 31.10.2013, 07:02
6. Exportüberschüsse

Vielleicht sollten die Deutschen genau solche Scheißkarren bauen wie die Amis, dann klappt's schon mit dem Exportrückgang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chelsea Brünn 31.10.2013, 07:03
7. Ricarod-Modell

Nehmen wir an, es gäbe nur zwei Länder, Frankreich und die Türkei. Frankreich dominiert. Dieses Beispiel wird zeigen, dass Türkei vom Handel profitiert, selbst wenn Frankreich dominiert. Frankreich hat 10 Brotbäcker. Jeder dieser Brotbäcker kann 20 Brote pro Tag herstellen. Das Gleiche gilt für Fischer. Die Türkei hat 30 Brotbäcker und jeder kann 4 Brote pro Tag erstellen. Zudem besitzt sie 10 Fischer, die 12 Fische pro Tag fangen. Wenn sich nun die beiden Länder auf das spezialisieren würden, wo sie am produktivsten sind, würden sie mit einem Austausch (Handel) in der Menge mehr produzieren. Zwar sind die französischen Fischer fast 50 % leistungseffektiver als die türkischen, aber im Brotbacken sind sie fünf Mal so produktiv. Das heißt, dass der Komparative Vorteil bei den Franzosen beim Brotbacken ist und der der Türken beim Fischen. So erreichen beide beim Handeln, mit der jeweils von ihnen produzierten Ware, eine Steigerung der Produktion.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ricardo-Modell#Beispiel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nickleby 31.10.2013, 07:05
8. Binnenachfrage

Diese Kritik aus den USA ist so vordergründig, dass man sich über die US-Amerikaner nur wundert, weil sie Befindlichkeiten mit ökonomischen Sachverhalten vermengen.
Das Spionieren und Einhacken in Handys seitens der USA wird als heiliges Vorrecht angesehen und die Rechte andere als lästig abgetan.
Die deutsche Wirtschaftspolitik hat in der Zwischenzeit viel Zuspruch erhalten, während die USA immer noch auf Pump leben , wobei der Rest der Welt ihre Verschwendungssucht finanzieren muss ( China, Japan, Südkorea, Deutschland z.B.)
Pinocchios Nase wächst und die Lächerlichkeit der USA ebenso.
Was ist nur aus den Vereinigten Staaten geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pluuto 31.10.2013, 07:06
9. Angriff ist die beste Verteidigungg

Soso, das Exportland Deutschland belaste also mit seinem Rekord-Handelsüberschuss die gesamte EU. Dass die USA mit ihrem Rekord- Handelsdefizit die ganze Welt belastet, wird anscheinend nicht erwähnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 73