Forum: Wirtschaft
Exportstopp für Seltene Erden?: Trump muss Chinas Rohstoff-Keule fürchten
Str/FEATURECHINA/DPA

Die Führung in Peking droht den USA im Handelskrieg mit einer neuen Waffe - der Verknappung Seltener Erden. Wie hart könnte China die Amerikaner damit treffen?

Seite 18 von 19
RaKader 06.06.2019, 01:14
170. Der Artikel überzeichnet

Es wäre seriöser, der Artikel würde die bestehenden und die nicht erschlossenen Abbaugebiete aufzeigen. Dergestalt ist es nämlich so, dass China nicht diese Vormachtstellung haben müsste, die es derzeit hat.

Der Schlüssel heißt Agghanistan. Wo unsere Freiheit am Hindukusch mit Milliarden aus dem Westen verteidigt wird, hat China sich die besten Claims Seltener Erden für die Zukunft gesichert - und, na klar, keinen Cent für die Freiheit am Hindukusch bezahlt.

So steht es im Handbuch für laienhafte Geopolitik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus.mueller 06.06.2019, 12:31
171. Montain Pass

ist erschlossen und wurde wiedereröffnet und wegen Unwirtschaftlichkeit wieder geschlossen. Wenn die USA wollen können sie selber massiv fördern. Kostet nur Geld, die Verarbeitung ist ne Sauerei und hochgiftig. Das ist ein Sturm im Wasserglas, das können die ohne Probleme lösen. China ist deswegen führend weil sie es am Billigsten können und noch nicht so viel auf die Umwelt schauen wie andere Länder

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 06.06.2019, 14:27
172.

Zitat von dieter_montanez
quatsch! "seltsam" ist "strange" "odd" "peculiar" aber sicher nicht selten ... "Doktor Selten..." von Stanley Kubrick etwa?
Quatsch, es handelt sich um einen feststehenden Begriff. Und der lautet "Seltene Erden"

https://de.wikipedia.org/wiki/Metalle_der_Seltenen_Erden

Du liebe Güte, andere belehren, aber selbst offenbar in der Schule keine Chemie gehabt ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qewr 07.06.2019, 04:04
173.

Zitat von dieter_montanez
Guter Beitrag.. aber es passiert nicht weil es ein Vertrag gibt wo der Deutsche Staat dafuer aufkommt. Das sollte geaendert werden... und blos keine Verischerung den die Praemie ist immer pfutsch. Lieber ein Fond wo die betreiber einzahlen und der Staat kein Zugriff hat. So ein fond kann das geld investieren und das geld bereithalten. Schliesslich passieren solche havarieen ja nicht dauernd. Selbst Fukushima ist nicht als ein statistische anomalie.
Wir verstehen deinen Beitrag nicht, kannst du es nochmals auf Deutsch versuchen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alimentator 07.06.2019, 10:38
174.

Zitat von colouredwolf
Die englische Bezeichnung Rare Earth sollte korrekterweise mit Seltsamen Erden übersetzt werden - weil sich diese Seltsamen Erdmetalle im Vergleich zu anderen Metallen seltsam verhalten.
Das ist leider vollkommen verkehrt. "Rare" bedeutet "selten" und nicht "seltsam". Auf Ihre Englischkenntnisse trifft allerdings beides zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rrv.vogt 07.06.2019, 12:58
175. Vorkommen der Seltenen Erdmetalle

Zitat von m.klagge
Früher gab sogar wissenschaftlich gebildete Journalisten, die gewusst haben worüber sie schreiben, Und das ohne mal kurz 20 Sekunden Wikipedia zu llesen und so zum selbst anerkannten Experten zu mutieren.
Ganz richtig! Es war gar nicht so schwer Folgendes zu erfahren :

Das Mineral Monazit ist neben dem Bastnäsit das wohl bedeutendste
Erz zur Gewinnung vieler wichtiger Selten-Erd-Metalle.
Es enthält jedoch auch bis zu 20 % Thorium (Th), welches zwar lästigerweise wie alle anderen Elemente aus der der Gruppe der Actinoide adioaktiv ist ( Halbwertszeit unvorstellbar lang ) aber im nun ausgerufenen Kampf gegen die menschengemachte Erderwärmung könnte auch Thorium als CO2- freie Energiequelle eines Tages noch sehr wichtig werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Allgemeinbetrachter 07.06.2019, 13:49
176. wann gehts in Europa los...

sollte mal ein Weckruf auch nach Europa sein. Gut wir verderben es uns nicht so sehr mit China, aber wenn Trump nach Europa ruft, dann dackeln alle hinter ihm her und China macht dann ggf. auch den Hahn für Europa dicht. Also auf gehts Europa und holt das "Zeugs" selber aus der Erde. Sowas kann man auch Subventionieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laracrofti 07.06.2019, 17:29
177. Die USA werden den längeren Atem haben

auch wenn der Text suggeriert, dass China nicht das gleiche Schicksal ereilen wird wie seinerzeit die OPEC. Ja, die Bodenschätze werden temporär teurer, dann werden auch außerhalb Chinas die Lagerstätten interessant und die Erschließung neuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Palmstroem 07.06.2019, 19:20
178. Trumps Politik ist gut für die Umwelt

Seltene Erden sind gar nicht so selten und sollten durch Chinas Boykott die Preise steigen, wird das Recycling dieser Metalle interessanter. Statt den Elektroschrott von Laptops, Handys oder Batterien nach Afrika zu verschiffen, rentiert es sich dann, diese Metalle zurückzugewinnen. Zwischen 50 und 80 Prozent liegt die
mögliche Rückgewinnungsquote und die wäre weit umweltfreundlicher als der Abbau in China.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tzoumaz 08.06.2019, 00:17
179. China handelt klug...

d.h sie gehen nicht auf totale Konfrontation. Das würde so aussehen: Lieferstop Seltene Erden oder extreme Verknappung, Lizenzentzug für Microsoft, Apple und Google in China. Das würde bei den Börsen einen Schwarzen Freitag auslösen aber auch China selbst schwächen So drohen sie ein wenig, aber sie wissen, das Trump seinen Deal braucht. Und Trump wird seinen Deal bekommen, sei er auch noch so schlecht. Deshalb werden sich USA mit China bis Herbst geeinigt haben im Handelskrieg. Dann kann man auch wieder Huawei Smartphones kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 19