Forum: Wirtschaft
Exportstopp für Seltene Erden?: Trump muss Chinas Rohstoff-Keule fürchten
Str/FEATURECHINA/DPA

Die Führung in Peking droht den USA im Handelskrieg mit einer neuen Waffe - der Verknappung Seltener Erden. Wie hart könnte China die Amerikaner damit treffen?

Seite 5 von 19
capote 31.05.2019, 22:46
40. "seltene Erde"

Zitat von shardan
Welcher Unwissende hat das ohne Recherche eingegeben? Jedes, buchtsäblich JEDES elektronische Produkt ist unmittelbar von diesen Rohstoffen abhängig. Seien es MLCC-Kondensatoren, die sich zuhauf in jedem Telefon, Computer, Autosteuerungen usw finden, Tantal-Kondensatoren (Die den Rohstoff schon im Namen tragen), selbst die Herstellung von Computerteilen ist abhängig. Wenn China da dichtmacht, wird die entsprechenden Zweige der USA der Schlag treffen. Es mag möglich sein, das woanders zu bekommen - fragt sich nur wo, fragt sich nur, ob ausreichend. Manches davon wird in China gefördert, manches in Afrika - dort hat sich China mittlerweile eine sichere Position geschaffen, Europa hat mehr oder weniger armselig agiert, die USA haben Afrika wirtschaftlich weitgehend ignoriert - das wird nun möglicherweise zum Bumerang. Die USA können die Lücke schwer schließen - und das nur durch ganz erhebliche Preissteigerungen. Dann kostet die Waschmaschine (elektronische Steuerung!) in den USA eben nicht mehr nur die 10% aus den Zöllen mehr...
So ein Unfug ! Tantal ist keine "seltene Erde" und für MLCC-Kondensatoren braucht man auch keine "seltenen Erden"

Lanthan ist eine und daraus werden Brillengläser gemacht, Cer ist eine und daraus werden Feuersteine für Feuerzeuge gemacht. Europium brauchte man für das Rot in Ferbfernsehröhren (die es nicht mehr gibt). Meines Wissens nach braucht man auch keine "seltene Erde" zum Dotieren von Halbleitern, wäre auch komisch, weil die alle die gleiche Aussenhülle haben.

Da wird was dramatisiert, was gar nicht dramatisch ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mazzeltov 31.05.2019, 22:50
41. Kausalität

Donald sagt: Wir werden keine Huawei-Phones mehr kaufen!
Xi-Kingpin sagt: Ihr könnt Huawei-Phones kaufen oder ihr könnt keine Smart-Phones kaufen...

Wer interessiert sich für Zölle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 31.05.2019, 22:50
42.

Strafzölle sind lächerlich und haben noch nie funktioniert. Sie verlagern die vielen Probleme auf die rein finanzielle Seite. Davon wird kein einziges Problem gelöst.

Die heimische Industrie kann nur durch bessere oder umweltfreundlichere Produkte überleben. Leider agieren die meisten Manager noch dümmer als Trump. Da wird immer nur nach den Kosten geschaut. Selbst Medikamente bzw. deren Grundbausteine werden mittlerweile massenhaft in China hergestellt. So viel teurer kann die Herstellung in den USA oder Europa gar nicht sein. Selbst wenn, wird gemessen am Endpreis immer noch ein ausreichend hoher Gewinn übrig bleiben. Und dennoch lagert die Industrie viel nach China aus.

China vergiftet die Umwelt. China kümmert sich nicht um Menschenrechte. China bedroht die benachbarten Länder.

Ehrbare Manager sollten auch dies berücksichtigen. Davon gibt es leider kaum welche.

Warum nicht auch bei anderen Produkten eine Art von "Fair Trade" einführen? Oder eine Art von "Blauer Engel" für eine möglichst umweltschonende Herstellung?
Dann hätten die Kunden die Entscheidungsmöglichkeit. Wählen sie dennoch die günstigeren und oftmals umweltschädlicheren Produkte aus China, ist das eben so. Dann darf sich aber keiner beschweren, wenn die heimische Industrie pleite geht und Arbeitsplätze verloren gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1bc 31.05.2019, 22:56
43. Klarstellung an Beitrag # 2

rare = selten
seltsam=strange, odd, weird

rare coins, rare stamps, rarity.... alles hat mit selten zu tun und nix mit seltsam. Einfach nur im Lexikon nachschlagen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wernerz 31.05.2019, 23:16
44. Plus-minus

Dass der Schwachbegabte aus USA auch in diesem Falle den Kürzeren ziehen wird, ist abzusehen und passt eigentlich in sein Gesamtbild. Natürlich ist es Fakt, dass die Chinesen im Hinblick auf ihre uns im Grunde fremde Philiosophie ausschliesslich ihre eigenen Interessen verfolgen. Ehrlich gesagt, bin ich ich jedoch eigentlich nicht besonders traurig, dass im befürchteten Falle in der S-Bahn nicht mehr 9 von 10 anderen Fahrgästen ausschliesslich in ihr Handy starren werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nofreemen 31.05.2019, 23:17
45. nichts neues

Das ist keine Waffe der Chinesen. Diese Erpressung ist uralt und jedem Ökonomie-Studenten im 1.Semester bekannt. Zudem werden die "seltenen Erden" alternativ Produkten gegenbüber, von Medien viel zu hoch gehandelt. Aber Glück im Unglück; Trump hat alles im Griff. Vertrauen ist gut, aber Trump setzt auf Kontrolle. Gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sj_comment 31.05.2019, 23:23
46. „Sandkasten-Spiele“

...die in weltweiter Unruhe und Krieg enden können. Es sind zu viele Verrückte in zu vielen Ländern an der Macht! Was China betrifft, wer im System nicht mitmacht, wird müssen, sonst geht der ins Zwanglager arbeiten für lau! Billiger kann keiner Arbeitskraft erlangen. Wer gar nicht will wird „gelüncht“ - offizielle Zahlen geben die ja schon lange keine mehr raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ediart 31.05.2019, 23:30
47. Wirtschaftsmacht

Die USA haben ihre Vormachtstellung in einer Welt der Ökonomie verloren. Die Verhältnisse haben sich verändert das ist nicht zu übersehen. Die USA reagieren auf diese Veränderung mit einer aggresiven Außenpolitik und mit militärischen Maßnahmen. Fordern ihre Bündnispartner zu mehr Aufrüstung , dieser Weg ist absolut Kontraproduktiv . China reagiert auf seine Weise kann man verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Galluss 31.05.2019, 23:30
48. Man kann alles ersetzen - auch Redakteure, die dumm rumschwätzen.

Die Oxide, die man heuer seltene Erden nennt, sind weder selten noch sind sie n i c h t substituierbar.

Das China diese Rohstoffe liefert oder nicht liefern, ist nicht das Problem, da die US-Firmen diese Produkte der IT-Technologie (hier fälschlicherweise immer Digitalisierung genannt) sowieso in China fertigen lassen.

Das eigentliche Problem -das hinter der Hysterie von Trump steht- ist das Huawei 30, dem Apple nichts mehr entgegen zusetzen hat. Trump versucht in Wirklichkeit Apple und deren veraltete Produkte zu retten.

Übrigens werden alle Apple Produkte in China gefertigt. USA hat nur noch den Namen, die Stabsstellen, die Entwicklungsabteilung und den US-Vertrieb. Selbst solche uramerikanischen Produkte wie Levis 510 (wie ich heute erfuhr) werden heute nicht mehr in den Staaten gefertigt. Trump ist nur der erste Präsident, der es merkt, dass die USA längst deindustrialisiert ist und das Know How in der Fertigungslogistik verloren hat. Was mal die Stärke der US-Wirtschaft ausmachte.

Die USA ist schon seit Jahren nur noch ein Riese mit tönernden Füssen. Wir erleben gerade, wie Trump diese Riesen ins Rutschen bringt. Gucken Sie mal genau hin, was nun passiert. China z.B. verkaufte im letzten Quartal 30 Mrd. Dollar an US-Staatsanleihen und wird den Dollar in eine Schwachwährung umwandeln. Wer heute glaubt, dass eine Inflation des Dollars in einer Weise, wie es in Venezuela der Bolivar erlebt, nicht möglich ist, wird das noch erleben.

Ich habe auch geglaubt, das die Deutsche Bank nicht pleite gehen kann. Heute glaube ich gar nichts mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
textwerker 31.05.2019, 23:33
49. Stichwort Recycling

Es gibt millionen Tonnen Elektroschrott auf der Welt. Das ist ggf. eine schnellere und umweltfreundlichere Möglichkeit, die Lieferungen an seltenen Erden aus China zu ersetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 19