Forum: Wirtschaft
EZB-Ratssitzung: Draghi kündigt neues Programm für Anleihekäufe an
DPA

Die Europäische Zentralbank will klammen Eurostaaten mit einer neuen Runde von Anleihekäufen unter die Arme greifen. Das Programm werde es ermöglichen, die Störungen an den Märkten anzugehen, sagte EZB-Chef Mario Draghi nach der Ratssitzung.

Seite 8 von 38
claudeka 06.09.2012, 15:26
70. VErantwortung liegt immer noch bei der Politik

Zitat von Bondurant
wurde konzipiert "unabhängiger als die Bundesbank". Jetzt ist sie nach einhelliger Meinung endgültig zu Banca d'Italia geworden. Vermutlich wird auch Berlusconi (oder lebt Andreotti noch? Oder Craxi?) bald europäischer Präsident. Wir können anfangen, auf den Zeitpunkt des gewaltsamen Auseinanderbrechens der Eurozone zu wetten. Bin mal gespannt, woher die Bundestruppen kommen werden.
Bedingung für Anleihekäufe ist, dass das betreffende Land unter den rettungsschirm schlüpft und dessen Kontitionen akzeptiert. Diese Konditionen werden nicht von der EZB erstellt, sondern von der Politik. Es liegt also in der Hand von Frau Merkel, die Konditionen hart auszuhandeln.
Italien ist noch nicht unter den Rettungsschirm geschlüpft, daher ist es absurd so zu argumentieren, als ob die EZB morgen Italienische Staatsanleihen kaufen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rg-net 06.09.2012, 15:26
71. optional

Unglaublich: dann können die Banken Europa ausguetschen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
G2c 06.09.2012, 15:26
72. Danke

Zitat von muellerthomas
Wo soll die Inflation denn herkommen? Sinkende Einkommen, hohe Arbeitslosigkeit, unterausgelastete Kapazitäten...
Bisher der einzige Forist, der mitdenken kann - wir haben zumindest zwei Probleme:

1. Das Europäische Schuldenproblem, das eindeutig in Richtung Deflation maschiert. Ob der Anleiheankauf durch die EZB hier greift ist ein Punkt des Glaubens und nicht des Wissens (die Volkswirtschaft ist keine Wissenschaft, sondern es sind Glaubenslehren, die hier vertreten werden).

2. Der erste globale, kriegerische Raubzug der Finanzoligarchie unter der Führung von "Goldman Sucks", der nicht mit Mitteln herkömmlicher Waffen, sondern mit Finanzmittel geführt wird. Zur Lösung dieses Problems scheint mit Herr Draghi gerade der richtige Mann zu sein. Mit seinem konditionierten Anleihekauf nimmt er diesen "Kriegsverbrechern" die Möglichkeit, die Eurozone zu zerstören.

Die in den vergangenen Monaten exponentiell angestiegenen EURO-Short-Positionen wurden zwischenzeitlich mit hohen Verlusten glattgestellt: Ein erster Erfolg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 06.09.2012, 15:27
73.

Zitat von pepe_sargnagel
Die Wachstumsraten dieser Geldaggregate sind immer positiv: Das sollte doch den Wert der Währung senken!?! Alle Geldmengenaggregate sind ständig angestiegen. (Ich habe nun keine Verringerung zu einem Zeitpunkt gesehen - könnte aber auch eine übersehen haben)
ich habe doch auch nicht behauptet, dass die Geldmenge gesunken ist, oder? Sie steigt - wie gesagt - jedoch seit Beginn der Krise kaum noch an. Seit dem Lehman-Crash ist M2 in der Eurozone um ganze 2,4% p.a. gestiegen, M3 um 1,7% p.a. Solch niedrige Wachstumsraten gab es auch zu Bundesbankzeiten nie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ChristianVinke 06.09.2012, 15:27
74. Die neue EBB EUROPEAN BAD BANK

Jetzt hat es Draghi endlich geschafft eine europäische bad Bank zu installieren. Was für ein Wahnsinn, der letztlich auch von Merkel / Schäuble gebilligt, vielleicht sogar gewollt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brokerbundfuture1 06.09.2012, 15:27
75. wie absolut vorhersehbar

Die EZB hat so entschieden, wie sie sich seit Monaten geäussert hat. Keine Überraschung und nichts weiter als eine Fortsetzung der bisherigen Politik in Europa. Es lief nie anders. Bei der kommenden Rezession werden aber auch wir in Deutschland diese Mittel wieder benötigen, auch wir brauchen dann schnelles Geld für Konjunkturprogramme etc. Und daher halten wir jetzt mal die Füße still und machen es eben so, wie es sich die Mächtigen dieser Welt ausgedacht haben. Dazu zählen auch Investmentbanken und deren Seilschaften an etlichen Führungspositionen. Goldman und Co. sind mit ein paar Energielobbyisten und noch weiteren schrägen Vögeln diejenigen, welche das Programm schon geschrieben haben. Und so ist es, der Einzelne, Ottonormalverbraucher ist überall auf der Welt unwichtig, austauschbar, ein Sandkorn am Meer. Ob es demjenigen nun passt oder nicht, er wird bestimmt und hat keine Chance, sich gegen diese Maschine zu wehren. Also ein hoch auf Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. So wäre es ideal, ist es aber nicht. Besser, wir finden uns damit ab und lassen uns die Sonne auf den Bauch scheinen, vielleicht höre ich dann auch mal auf zu arbeiten und geniesse mit weniger Geld auch mal Freizeit, die ich bisher nicht mehr kenne mit meinen Arbeitszeiten. Das ist eine mögliche Lösung, um für sich selbst ein Stück Glück zu schaffen und das ganz ohne Geld ! Zeit und Gesundheit ist nicht käuflich, das sollten wir uns alle mal wieder ins Gedächtnis rufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
conny2 06.09.2012, 15:27
76. Jetzt weiss hoffentlich auch Frau Merkel...

Zitat von sysop
Die Europäische Zentralbank will klammen Eurostaaten mit einer neuen Runde von Anleihekäufen unter die Arme greifen. Das Programm werde es ermöglichen, die Störungen an den Märkten anzugehen, sagte EZB-Chef Mario Draghi nach der Ratssitzung.
...was ihr Wort wiegt: nämlich nichts. Aber, wie man sie kennt, wird sie bald klarstellen (lassen), dass die Entscheidung der EZB ganz in ihrem Sinne sei und dass sie nie etwas anderes gewollt oder gar gefordert habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
docbien 06.09.2012, 15:27
77. Generalstreik

und zwar sofort! ALLE Völker Europas werden ausgenommen wie die Weihnachtsgänse zugunsten einer skrupellosen Finanzmafia (wobei die Mafia zumindest einen Ehrenkodex hat). Und unsere Volksverräter sind deren willfährige Erfüllungsgehilfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 06.09.2012, 15:29
78.

Zitat von fritzyoski
1. Es kommt darauf an wieviel Geld Herr Draghi drucken wird. Wenn er allen Wuenschen der PIIGS Staaten entsprechen wird dann kommt auch mehr Geld unter die Leute (Beamten Gehaelter, Renten, Staatsauftraege, Ruestungsausgaben, usw.). Dann werden auch in D die Preise steigen, aber nicht unbedingt die Gehaelter. Also Lebenstandard Transfer von Nord nach Sued.
Aha, es kommt also "mehr Geld unter die Leute", aber irgendwie doch nicht, da die Gehälter nicht steigen.

Aber gut , nehmen wir mal an, es steigen nur die Beamtengehälter, die Renten, die Staatsaufträge an die Wirtschaft. Dann haben wir also wieder ein kräftiges Wirtschaftswachstum mit sinkender Arbeitslosigkeit. Und das ist nun das Horrorszenario? Wie stark müssen die Renten steigen, damit dieser Nachfrageschub eine große Inflation auslöst?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cashcows_return 06.09.2012, 15:30
79. Goldman Sucks!

Zitat von sysop
Die Europäische Zentralbank will klammen Eurostaaten mit einer neuen Runde von Anleihekäufen unter die Arme greifen. Das Programm werde es ermöglichen, die Störungen an den Märkten anzugehen, sagte EZB-Chef Mario Draghi nach der Ratssitzung.
Mir ist unbehaglich bei dem Gedanken, daß mit Draghi indirekt Goldman Sachs die Geschicke der europäischen Zentralbank leitet, zumal mit Mario Monti ein weiterer Ex-Goldman-Banker italienischer Regierungschef ist, und das ganz ohne demokratische Legitimation. Sogar zum Senator auf Lebenszeit hat ihn der italienische Staatspräsident Giorgio Napolitano ernannt...

Somit ist der Euro in italienischer Hand, das Wassereis dürfte somit in einigen Jahren 150 Euro kosten und der Preis jährlich um 50 Euro steigen. Vielleicht hätte man die Währung besser gleich "Oliva" getauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 38